• NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN, VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERÖFFENTLICHUNG, WEITERGABE ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN

    Saturn Oil & Gas Inc. gibt Erwerb von Aktivum in Kerngebiet von Saskatchewan in Wert von 525 Mio. $, grundlegend veränderte Schuldensanierung, RBD-Zusage in Höhe von 150 Mio. $ sowie Bought-Deal-Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von 100 Mio. $ bekannt

    – Wachstumsfördernder Erwerb ausgewählter Aktiva in Südosten und Südwesten von Saskatchewan, die zusammen 13.000 boe/d mit zu 96 % flüssigkeitsgewichteter Produktion und 950 identifizierten Bruttobohrstandorten(1) hinzufügen, den erstklassigen Bohrbestand um 65 % erweitern und Saturn als sechstgrößten Produzenten in der Provinz Saskatchewan etablieren(2)
    – Zugesagte Fremdfinanzierung in Höhe von 625 Mio. USD, die bestehendes, vorrangig besichertes Darlehen von Unternehmen zu deutlich reduziertem Zinssatz, reduzierter Besicherung und ohne Einschränkungen bei Investitionen in Erschließungen ersetzen wird, sowie Abkommen hinsichtlich neuem, nicht in Anspruch genommenem, reservenbasiertem Dispositionskredit in Höhe von 150 Mio. $, der größere Flexibilität ermöglicht und Kreditverbindlichkeiten von Saturn grundlegend verändert
    – Bought-Deal-Eigenkapitalfinanzierung in Höhe von 100 Millionen $, wobei die Bruttoeinnahmen zur Finanzierung der Akquisition verwendet werden, die von größtem Aktionär des Unternehmens, GMT Capital Corp., unterstützt wird
    – Zum Zweck des Erwerbs wird Saturn fest als erstklassiger Produzent von mittleren Ölvorkommen positioniert sein, mit Pro-forma-Marktkapitalisierung von 541 Mio. $ und Unternehmenswert von 1,3 Mrd. $ sowie laufender Produktion von ca. 38.000 bis 40.000 boe/d, kombinierter PDP/TP+P-Reservenbasis von 105,3/223,7 Mio. boe, mit PDP/TP+P-Reserven-NPV10-Werten von 2,3/4,2 Mrd. $ und prognostiziertem bereinigtem EBITDA bzw. bereinigtem Cashflow für die nächsten 12 Monate in Höhe von ca. 639/210 Mio. $
    – Verbesserte Kapitalflexibilität für Saturn, um sein wachstumsorientiertes Entwicklungsprogramm nachhaltig zu finanzieren und umzusetzen, um margenstarke, liquide Produktion hinzuzufügen, während organischer freier Cashflow auf rasche Senkung von Verbindlichkeiten auf 0,9x bis 1,0x (von Höchstwert von ca. 1,25x bei Abschluss) innerhalb von zwölf Monaten gerichtet sein wird, wonach das Unternehmen in starker finanzieller Position sein wird, um bedeutsame Kapitalrückführungsinitiativen für Aktionäre zu bewerten

    Calgary (Alberta) – 6. Mai 2024 / IRW-Press / Saturn Oil & Gas Inc. (TSX: SOIL) (FWB: SMKA) (OTCQX: OILSF) (Saturn) oder das Unternehmen) freut sich, heute bekannt zu geben, dass das Unternehmen ein endgültiges Kaufabkommen hinsichtlich des strategischen Erwerbs von zwei ölgewichteten Aktivumspaketen im Süden von Saskatchewan, die an die bestehende Aktivumsbasis des Unternehmens in Saskatchewan angrenzen, für eine Nettovergütung von insgesamt etwa 525 Millionen $ in bar (der Transaktionswert oder TW) unterzeichnet hat (der Erwerb). Der Abschluss des Erwerbs wird am oder um den 14. Juni 2024 (das Abschlussdatum) erwartet, wobei das Wirksamkeitsdatum auf den 1. Januar 2024 (das Wirksamkeitsdatum) festgelegt wird, vorbehaltlich der üblichen Genehmigungen und Abschlussbedingungen.

    Der Erwerb besteht aus zwei unterschiedlichen Aktivumspaketen, die einen direkten Ausgleich zu den bestehenden Kernkonzessionsgebieten darstellen, die die Aktiva im Gebiet Battrum im Südwesten von Saskatchewan (die Battrum-Aktiva) sowie die Aktiva im Gebiet Flat Lake im Südosten von Saskatchewan (die Flat Lake-Aktiva) (zusammen die erworbenen Aktiva) beinhalten. Der Erwerb verdeutlicht die Strategie von Saturn, durch die Identifizierung und den Erwerb von qualitativ hochwertigen, ölgewichteten Aktiva, die langfristige Entwicklungsperspektiven bieten, das Wachstum zu steigern. Darüber hinaus ermöglicht der Erwerb die angemessene Betriebsgröße, die erforderlich ist, um auf das kostengünstigere und flexiblere Fremdkapital zuzugreifen, das von Saturn besichert wird, wie weiter unten näher beschrieben. Die Gesamtkosten des Erwerbs, abzüglich der üblichen Anpassungen beim Abschluss, werden sich voraussichtlich auf 525 Millionen $ belaufen.

    Der Erwerb wird durch eine Kreditzusage von Goldman Sachs in Höhe von 625 Millionen USD, vorbehaltlich der üblichen Bedingungen (die Kreditzusage), die die bestehende, vorrangig besicherte Darlehensfazilität von Saturn (bestehendes, vorrangig besichertes Darlehen) ersetzen wird, sowie durch eine Bought-Deal-Zeichnungsschein-Finanzierung mit Bruttoeinnahmen in Höhe von insgesamt etwa 100 Millionen $ (das Angebot) finanziert. Saturn hat außerdem ein Abkommen mit der National Bank of Canada (NBC) unterzeichnet, gemäß dem die NBC zugesagt hat, ein reservenbasiertes Darlehen (das RBD) in Höhe von 150 Millionen $ zu gewähren, vorbehaltlich der üblichen Abschlussbedingungen. Das RBD erhöht die Liquidität des Unternehmens weiter und wird zum Abschlussdatum voraussichtlich nicht in Anspruch genommen werden. Die Einführung der neuen kanadischen und US-amerikanischen Institutionen als Kapitalmarktpartner stellt die nächste Phase in der Entwicklung von Saturn als wachsender mittelständischer Ölproduzent im kanadischen Energiesektor dar.

    Höhepunkte des Erwerbs

    – Es ist davon auszugehen, dass sich die Produktion von den erworbenen Aktiva am Abschlussdatum auf etwa 13.000 boe/d belaufen wird, bestehend aus 96 % Öl und Erdgasflüssigkeiten (11.400 bbl./d leichtes/mittleres Rohöl, 1.100 bbl./d Erdgasflüssigkeiten und 3.020 Mcf/d Erdgas);
    o Geringer Förderrückgang von 16 %, mit aktiven Wasserflutungen und zusätzlichen sekundären Gewinnungsmöglichkeiten zur weiteren Steigerung des langfristigen Werts;
    o Über 90 % des erworbenen Landes befinden sich auf Kronland, was den Wert zukünftiger Erschließungsstandorte aufgrund von Lizenzgebührenanreizen der Provinz erhöht;
    o Die etablierte Infrastruktur von Saturn in diesem Gebiet untermauert eine attraktive Kostenstruktur, steigert die Betriebseffizienz und verfügt über ausreichende Kapazitäten zur Unterstützung des zukünftigen Wachstums;
    – Die erworbenen Aktiva stellen mehrzonige Erschließungsmöglichkeiten mit gestaffelten Vergütungen bereit, bieten bedeutsame betriebliche Synergien, fördern die strategische Wachstumsstrategie von Saturn durch das Hinzukommen von etwa 950 (780 netto) identifizierten Bohrstandorten(1) (etwa 240 brutto (200 netto) gebuchte Standorte(1)) und erweitern den bestehenden Bohrbestand des Unternehmens von über 20 Jahren mit beträchtlichem Potenzial für zukünftige Reservenbuchungen;
    – Eine hohe Valorisierungsförderung wird durch qualitativ hochwertiges Öl, eigene und betriebene Infrastruktur sowie durch vorteilhafte Lizenzgebühren-Rahmenwerke in Saskatchewan erzielt;
    – Die erworbenen Aktiva weisen ein positives Licensee Liability Report- (LLR)-Rating von 10,0 auf, was als eigenständiges Aktivum zu den besten 10 % aller Produzenten in Saskatchewan zählen würde und das aktuelle LLR-Rating von Saturn erhöht;
    – Es ist davon auszugehen, dass das Unternehmen im Rahmen des Erwerbs von Betriebssynergien profitieren wird:
    o Synergistische Betriebe und weitere Skalierung in Saskatchewan: Die bestehenden Gebiete von Saturn im Westen und Südosten von Saskatchewan, die den erworbenen Aktiva gegenüberliegen und über eine lokale Außenstelle verfügen, werden zu wesentlichen Erschließungs- und Betriebssynergien führen. Zusätzliche Synergien werden durch die qualitativ hochwertige Infrastruktur des Unternehmens und die bestehenden Marketingvereinbarungen erzielt. Die Abbauerfahrung von Saturn beim Aktivum Viking wird voraussichtlich der Erschließung von Lower Shaunavon zugutekommen, während die Erfahrung des Unternehmens bei der Erschließung von Viewfield Bakken direkt auf die Erschließung der Bohrlöcher Torquay und Bakken beim Aktivum Flat Lake anwendbar ist.
    o Langlebige, wachstumsstarke und margenstarke Erschließungsbahn: Aufgrund der hohen Qualität des Bohrbestandes kann das aktuelle Produktionsniveau bei einem Bohrtempo von 20 bis 30 Bohrlöchern pro Jahr über 20 Jahre aufrechterhalten werden. Die erworbenen Aktiva verfügen auch über beträchtliches Potenzial zur Steigerung der Produktion durch ein beschleunigtes Erschließungskapitalprogramm, falls die Rohstoff- und Marktdynamik konstruktiver wird.
    o Wasserflutungen stellen Grundlage für weitere verbesserte Ölgewinnung dar: Erfolgreiche aktive Wasserflutungen in den erworbenen Aktiva verdeutlichen nachweisliche Ergebnisse in den umliegenden Bohrlöchern und bieten beträchtliches Potenzial zur Produktionssteigerung mit höheren Renditen in etablierten Wasserflutungsgebieten.
    o Identifizierte Möglichkeiten zur Wertsteigerung: Saturn beabsichtigt, seine bewährten Betriebsstrategien und -praktiken, die in Saskatchewan eingesetzt werden, zu nutzen, um die Effizienz zu verbessern, die Produktion zu steigern, die Betriebskosten zu senken und die Margen der erworbenen Aktiva zu erhöhen, wodurch ein bis dato unerschlossener Wert freigesetzt wird.
    – Es ist davon auszugehen, dass die erworbenen Aktiva in den nächsten zwölf Monaten (NZM)(3) Nettobetriebseinnahmen (NBE) in Höhe von etwa 251 Millionen $ generieren werden;
    – Geprüfte, erschlossene und produzierende (GEP)-Reserven von 44,1 Millionen boe(1) mit zukünftigen Nettoeinnahmen in Höhe von 926 Millionen $, mit 10 % diskontiert (NPV10);
    – Gesamte geprüfte plus wahrscheinliche (GG+W)-Reserven von 78,4 Millionen boe(1), mit einem NPV10 von 1,4 Milliarden $;

    Attraktive Erwerbskennzahlen:

    Akquisition Akquisitionsmetrik
    Netto-Kaufpreis 525 MILLIONEN DOLLAR
    Produktion 13.000 boe/d 40.385 $ pro boe/d
    Netto-Betriebseinkommen $251 Mio. 2.1x
    Reserven(1)
    PDP-Reserven 44,1 MMboe 13,61 $ / boe
    PDP Reserve NPV10 $926,2 Mio. 0.65x
    TP+P Reserven 78,4 MMboe 7,65 $ / boe
    TP+P Reserven NPV10 $1.444 Mio. 0.42

    Höhepunkte der Pro-forma-Kennzahlen und der Prognose

    – Pro-forma-Abschluss des Erwerbs – Saturn prognostiziert eine durchschnittliche NZM-Produktion von 38.000 bis 40.000 boe/d (83 % leichtes/mittleres Rohöl und Erdgasflüssigkeiten)(4) zum Abschlussdatum (siehe Revidierte Unternehmensprognose unten für weitere Details);
    – GEP-Reserven von insgesamt 104 Millionen boe(1) mit einem NPV10 von 2,3 Milliarden $, was einem Rechenwert (Net Asset Value – NAV) von 7,53 $ pro Basisaktie(3) entspricht;
    – GG+W-Reserven von insgesamt 217 Millionen boe(1) mit einem NPV10 von 4,2 Milliarden $, was einem NAV von 16,87 $ pro Basisaktie(3) entspricht;
    – Es ist davon auszugehen, dass der Erwerb eine beträchtliche finanzielle Wertsteigerung bei mehreren Kennzahlen generieren wird:
    o Steigerung des GEP-Rechenwerts pro Basisaktie(3) von 13 % ab dem Wirksamkeitsdatum;
    o Steigerung des bereinigten Cashflows(3) pro Basisaktie von 22 % in den zwölf Monaten nach dem Abschlussdatum (siehe Revidierte Unternehmensprognose unten für weitere Details);
    – Das Verhältnis zwischen Nettoverschuldung und bereinigtem EBITDA(3) steigt moderat und wird beim Abschluss des Erwerbs voraussichtlich 1,2x bis 1,3x betragen und bis 30. Juni 2025 auf annualisierter Basis und etwa zwei Jahre nach dem Abschlussdatum auf etwa 1,0x bis 0,9x sinken.

    Die erworbenen Aktiva passen perfekt zu den bestehenden Betrieben von Saturn in Saskatchewan und bieten bedeutsame Synergieeffekte. Der Erwerb ist für unsere Aktionäre äußerst wachstumsfördernd und entspricht unserer Strategie, qualitativ hochwertige Aktiva zu erwerben, bei denen wir unseren strategischen Betriebsansatz anwenden können, um die Margen zu verbessern, das bereinigte EBITDA(3) zu steigern und den freien Cashflow(3) zu erhöhen, sagte Chief Executive Officer John Jeffrey. Die finanzielle Flexibilität, die unsere grundlegend veränderte Kapitalstruktur bietet, bringt Saturn in eine günstige Position, um seine expansiven, auf Leichtöl ausgerichteten Aktiva effizient zu erschließen, seine Kostenstruktur zu optimieren und einen Wert für seine Aktionäre zu schaffen.

    Aktualisierte Unternehmensprognose für 2024

    In der nachfolgenden Tabelle ist die aktualisierte Pro-forma-Betriebs- und Finanzprognose des Unternehmens für die zwölf Monate nach dem Abschlussdatum zusammenfasst. Sie spiegelt die Änderungen gegenüber der erwarteten separaten Prognose des Unternehmens wider.

    Prognosespanne (Guidance Range) für die nächsten Stand Alone Schätzung Pro forma, Abweichung zum Mittelwert
    12 Post-Closing
    Monate
    Durchschnittlicher WTI-Ölpreis $US 80.00 80.00 –
    Durchschnittliche Produktion(4) Boe/d 26,365 38,000 – 40,000 +48%
    Bereinigtes EBITDA(3) , vor Derivaten Mio. $ 477 698 – 736 +50%
    Bereinigtes EBITDA(3) , Netto-Derivate Mio. $ 399 620 – 658 +60%
    Bereinigter Kapitalfluss(3) Mio. $ 337 502 – 540 +53%
    Bereinigter Kapitalfluss pro Aktie(3) $/Aktie 2.09 2.46 – 2.65 +22%
    Investitionsausgaben für Entwicklung(3) Mio. $ 203 301 +53%
    Freier Kapitalfluss(3) Mio. $ 128 191 – 229 +64%
    Freier Kapitlafluss pro Aktie(3) $/Aktie 0.79 0.94- 1.12 +30%
    Rendite des freien Kapitalflusses(3) % 30% 36% – 43%
    Ausgaben für die Stilllegung Mio. $ 13 14 +8%
    Nettoverschuldung(3) Abschluss Datum Mio. $ 315 792 +151%
    Nettoverschuldung(3) zu bereinigtem EBITDA(1) Verhältnis 0.9x 1,2x – 1,3x
    Nettoverschuldung am Ende des 12-Monats-ZeitraumsMio. $ 584 – 682
    Forward-Nettoverschuldung zu Adj. EBITDA Verhältnis 0,9x – 1,0x
    Gewichteter Durchschnitt der Stammaktien Mio. 161.5 204.1 +25%

    Auswirkungen der Reserve Stand Alone Pro forma Änderung
    PDP-Reserven (1) MMBOE 61.2 105.3 72%
    PDP Reserve NPV10(1) Mio. $ 1,402 2,328 66%
    PDP-NAV pro Basisaktie(1) $/Aktie 6.73 7.53 13%
    TP+P-Reserven(1)` MMBOE 145.3 223.7 54%
    TP+P Reserven NPV10(1) Mio. $ 2,790 4,234 52%
    TP+P NAV pro Basisaktie(1) $/Aktie 15.33 17.08 11%

    Grundlegend veränderte Schuldenkapitalisierung

    In Zusammenhang mit dem Erwerb hat sich Saturn eine Kreditzusage in Höhe von 625 Millionen USD gesichert, die das bestehende, vorrangig besicherte Darlehen ersetzen und es dem Unternehmen ermöglichen wird, seine Kapitalstruktur und seine Investitionskosten zu optimieren.

    Die Entwicklung unserer Finanzierungsquellen stellt einen entscheidenden Moment in der finanziellen Entwicklung des Unternehmens dar, was die Investitionskosten von Saturn erheblich senkt und die Flexibilität des Unternehmens bei der Kapitalzuteilung erhöht, sagte Scott Sanborn, Chief Financial Officer von Saturn.

    Die Kreditzusage unterstreicht das Engagement des Unternehmens für ein umsichtiges Finanzmanagement und die Schwerpunktlegung auf die langfristige Schaffung eines Aktionärswerts.

    Saturn hat sich außerdem die Zusage eines neuen RBD mit Kreditverbindlichkeiten und einer verfügbaren Kapazität von 150 Millionen $ auf vollständig konformer Basis gesichert, das zum Abschlussdatum nicht in Anspruch genommen werden wird. Mit dem Abschluss des RBD wird sichergestellt, dass Saturn über eine ausreichende finanzielle Flexibilität verfügt, um den Betrieb aufrechtzuerhalten und die umsichtige Erschließung seiner auf Leichtöl ausgerichteten Aktiva mit geringem Rückgang fortzusetzen.

    Bought Deal-Eigenkapitalangebot

    Gleichzeitig mit der Akquisition hat Saturn eine Vereinbarung bzgl. des Angebots mit der Firma Echelon Capital Markets, die als alleiniger Bookrunner und als Co-Lead fungiert, mit einem Konsortium von Underwritern (die Underwriter) zur Ausgabe und dem Verkauf von ca. 42,6 Millionen Zeichnungsscheine (Zeichnungsscheine) auf Bought Deal-Basis, abgeschlossen. Die Zeichnungsscheine werden zu einem Preis von 2,35 $ pro Zeichnungsschein (der Angebotspreis) für einen Bruttoerlös von insgesamt etwa 100 Millionen $ angeboten. Das Unternehmen verwendet den Nettoerlös aus dem Angebot, um einen Teil der Vergütung für die Akquisition zu begleichen.

    Jeder Zeichnungsschein stellt das Recht des Inhabers dar, nach Abschluss der Akquisition ohne Zahlung einer zusätzlichen Gegenleistung eine Stammaktie des Unternehmens zu erhalten.

    Saturn hat den Zeichnern außerdem eine Überzuteilungsoption gewährt, um bis zu 6,4 Millionen Zeichnungsscheine ganz oder teilweise zum Angebotspreis zu erwerben, um etwaige Überzuteilungen zu decken, die jederzeit und von Zeit zu Zeit bis zu 30 Tage nach dem Abschluss des Angebots ausgeübt werden können. Wenn die Überzuteilungsoption in vollem Umfang ausgeübt wird, werden sich die Bruttoeinnahmen aus dem Angebot auf etwa 115 Millionen $ belaufen.

    Wenn die Akquisition nicht wie oben beschrieben bis zum 21. August 2024 abgeschlossen wird oder wenn die Akquisition einem früheren Zeitpunkt beendet wird, wird der Bruttoerlös aus dem Angebot und der anteilige Anspruch auf Zinsen, die am Bruttoerlös aus dem Angebot erzielt werden oder als erzielt angenommen werden, abzüglich etwaiger anwendbarer Verrechnungssteuern, an die Inhaber der Zeichnungsscheine ausgezahlt, und die Zeichnungsscheine werden storniert.

    Die Zeichnungsscheine werden (i) in allen Provinzen und Territorien Kanadas (mit Ausnahme von Quebec) gemäß einem Prospektnachtrag zum Basisprospekt des Unternehmens angeboten, in dem die Bedingungen der Zeichnungsscheine beschrieben werden, und (ii) können in den Vereinigten Staaten an Personen verteilt werden, bei denen man davon ausgeht, dass es sich um qualifizierte institutionelle Käufer gemäß der Definition in Rule 144A des U.S. Securities Act von 1933 in der gültigen Fassung (der U.S. Securities Act) handelt, und zwar auf der Grundlage einer Ausnahmeregelung gemäß Rule 144A. Das Angebot endet voraussichtlich am oder um den 15. Mai 2024 und unterliegt bestimmten Bedingungen, einschließlich der, aber nicht beschränkt auf die, Genehmigung der Toronto Stock Exchange (die Börse). Das Unternehmen erwartet, dass es die Genehmigung der Börse einholen wird, um die Zeichnungsscheine nach Ausgabe zu notieren, wobei eine solche Notierung der Genehmigung durch die Börse unterliegt.

    Berater

    Echelon Capital Markets fungiert als Finanzberater von Saturn bei der Akquisition. Goldman Sachs agiert als strategischer Berater von Saturn bei der Akquisition und hat die Fremdkapitalzusage (vorbehaltlich der üblichen Bedingungen) gegeben; und National Bank Financial Markets agiert als Lead Arranger und alleiniger Bookrunner für das neue RBL des Unternehmens. Dentons Canada LLP fungiert als kanadischer Rechtsberater und Baker Botts LLP als US-amerikanischer Rechtsberater von Saturn in Bezug auf die Akquisition, das Angebot und die Fremdkapitalzusage. DLA Piper, LLP fungiert als Rechtsberater für die Konsortialbanken. Latham Watkins LLP und Torys LLP fungieren als US-amerikanische bzw. kanadische Rechtsberater von Goldman Sachs.

    Über Saturn Oil & Gas Inc.

    Saturn Oil & Gas Inc. ist ein wachsendes kanadisches Energieunternehmen, das sich darauf konzentriert, durch die weitere verantwortungsvolle Erschließung hochwertiger Leichtölprojekte positive Aktionärsrenditen zu erwirtschaften. Unterstützt wird dieser Fokus durch eine Akquisitionsstrategie, die auf äußerst wertsteigernde, ergänzende Gelegenheiten abzielt. Saturn hat ein attraktives Portfolio von in Produktion befindlichen Projekten mit freiem Cashflow und geringem Rückgang Saskatchewan und Alberta aufgebaut, die langfristige wirtschaftliche Bohrmöglichkeiten in mehreren Zonen bieten. Mit einem unerschütterlichen Engagement für den Aufbau einer auf ESG ausgerichteten Kultur ist es das Ziel von Saturn, die Reserven, die Produktion und den Cashflow bei einer attraktiven Rendite auf das investierte Kapital zu erhöhen. Die Aktien von Saturn sind an der TSX unter dem Kürzel SOIL, an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel SMKA und an der OTCQX unter dem Kürzel OILSF notiert.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Saturn unter www.saturnoil.com.

    Kontakt für Investoren & Medien bei Saturn Oil & Gas:

    John Jeffrey, MBA – Chief Executive Officer
    Tel: +1 (587) 392-7900
    www.saturnoil.com

    Kevin Smith, MBA – VP Corporate Development
    Tel: +1 (587) 392-7900
    info@saturnoil.com

    Anmerkungen
    (1) Siehe Hinweise für den Leser: Offenlegung von Reserven
    (2) Quelle: XI Technologies Inc.
    (3) Siehe Hinweise für den Leser: Nicht GAAP-konforme und andere Finanzkennzahlen
    (4) Siehe Aufschlüsselung der Produktion nach Produkttyp

    Hinweise für den Leser

    Diese Pressemitteilung ist kein Angebot zum Verkauf der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten. Die angebotenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen US-Bundesstaaten registriert und dürfen in den USA nicht angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem U.S. Securities Act und den geltenden Wertpapiergesetzen der einzelnen US-Bundesstaaten befreit. Diese Pressemitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Kaufangebots dar und es darf kein Verkauf dieser Wertpapiere in einem Rechtsgebiet erfolgen, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf ungesetzlich wäre.

    Informationen über Boe

    Boe steht für Barrel Öläquivalent. Alle boe-Umrechnungen in dieser Pressemitteilung basieren auf der Umrechnung von Gas zu Öl im Verhältnis von 6.000 ft² (Mcf) Erdgas zu einem Barrel (bbl) Öl. Boe könnten irreführend sein, vor allem wenn sie ohne Kontext verwendet werden. Das boe-Umwandlungsverhältnis von 1 boe zu 6 Mcf basiert auf einer Umrechnungsmethode der Energieäquivalenz, die in erster Linie am Brennerkopf anwendbar ist und keine Wertäquivalenz am Bohrlochkopf darstellt. Da das Wertverhältnis von Erdöl im Vergleich zu Erdgas auf Basis der aktuellen Preise erheblich vom Energieäquivalenzverhältnis von 1 bbl zu 6 Mcf abweicht, könnte die Verwendung eines Umrechnungsverhältnisses von 1 bbl zu 6 Mcf als Wertangabe irreführend sein.

    Abkürzungen und häufig wiederkehrende Begriffe

    Saturn verwendet in dieser Pressemitteilung die folgenden Abkürzungen und häufig wiederkehrenden Begriffe: WTI bezieht sich auf West Texas Intermediate, eine Sorte von Light Sweet Crude Oil, die als Benchmark für die Preisgestaltung in den Vereinigten Staaten verwendet wird; MSW bezieht sich auf die Mixed Sweet Blend, die als Benchmark für konventionell produziertes Light Sweet Crude Oil in Westkanada gilt; AECO bezieht sich auf die Alberta Energy Company, eine Sorte oder einen Heizwert von Erdgas, die/der in Alberta, Kanada, als Benchmark für die Preisgestaltung verwendet wird; bbl bezieht sich auf Barrel; bbl/d bezieht sich auf Barrel pro Tag; GJ bezieht sich auf Gigajoule; NGL bezieht sich auf Natural Gas Liquids (Erdgaskondensate); Mcf bezieht sich auf tausend Kubikfuß.

    Offenlegung von Reserven

    Alle Reservenangaben in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Akquisition beziehen, wurden für das Unternehmen in einem Bericht von McDaniel & Associates Consultants Ltd. (McDaniel), einem unabhängigen Reservenbewerter, erstellt, der am 31. Dezember 2023 in Kraft trat (der McDaniel-Bericht) und unter Verwendung der durchschnittlichen Preis- und Kostenprognosen von drei Beratern berechnet wurde, darunter: GLJ Ltd., McDaniel und Sproule Associates Ltd. mit Wirkung zum 1. Januar 2024, in Übereinstimmung mit National Instrument 51-101 – Standards of Disclosure of Oil and Gas Activities und dem Canadian Oil and Gas Evaluation Handbook. Alle Reserveninformationen zu Saturn in dieser Pressemitteilung wurden für das Unternehmen in einem Bericht von Ryder Scott Company mit Wirkung vom 31. Dezember 2023 erstellt und wurden nicht an die bevorstehende Veräußerung von Deer Mountain, die am 1. April 2024 bekannt gegeben wurde, angepasst (der Ryder-Scott-Bericht), wobei die durchschnittlichen prognostizierten Preis- und Kostenannahmen unter Verwendung des Durchschnitts von drei Beraterpreisprognosen, darunter: GLJ Ltd., McDaniel und Sproule Associates Ltd. mit Stand vom 1. Januar 2024, in Übereinstimmung mit National Instrument 51-101 – Standards of Disclosure of Oil and Gas Activities und dem Canadian Oil and Gas Evaluation Handbook. Alle Reservenangaben in Bezug auf die erworbenen Anlagen und im Ryder-Scott-Bericht in dieser Pressemitteilung sind Bruttoreserven der Anlagen. Bei den Bruttoreserven der Anlagen handelt es sich um die Gesamtreserven der erworbenen Anlagen und den Anteil von Saturn an den Reserven vor dem Abzug aller zu zahlenden Lizenzgebühren und vor der Berücksichtigung von Lizenzgebühren. Es sollte nicht davon ausgegangen werden, dass der gegenwärtige Wert des geschätzten zukünftigen Cashflows der hier dargestellten Nettoeinnahmen den fairen Marktwert der Reserven darstellt. Es gibt keine Garantie, dass die prognostizierten Preise und Kostenannahmen erreicht werden, und die Abweichungen könnten erheblich sein. Die hierin enthaltenen Schätzungen der Gewinnung und der Reserven der erworbenen Anlagen und der Erdöl-, Erdgas- und NGL-Reserven von Saturn sind lediglich Schätzungen, und es gibt keine Garantie dafür, dass die geschätzten Reserven gewonnen werden können. Die tatsächlichen Erdöl-, Erdgas- und NGL-Reserven können höher oder niedriger sein als die hier angegebenen Schätzungen.

    Bohrstandorte

    In dieser Pressemitteilung werden erfasste (booked) Bohrstandorte in Bezug auf die erworbenen Anlagen bekannt gegeben, die aus dem McDaniel-Bericht abgeleitet wurden und Bohrstandorte berücksichtigen, die je nachdem mit nachgewiesenen und/oder wahrscheinlichen Reserven verbunden sind. Bei den nicht erfassten (un-booked) Standorten handelt es sich um interne Schätzungen, die auf den Annahmen des Unternehmens hinsichtlich der Anzahl der Bohrlöcher, die pro Abschnitt gebohrt werden können, basierend auf der Branchenpraxis und internen Überprüfungen, basieren. Nicht erfasste Standorte haben keine zugewiesenen Reserven oder Ressourcen. Die für zukünftige Erschließungen in Frage kommenden Bohrstandorte hängen letztendlich von der Verfügbarkeit von Kapital, behördlichen Genehmigungen, saisonalen Einschränkungen, Öl- und Erdgaspreisen, Kosten, tatsächlichen Bohrergebnissen, zusätzlichen Informationen über die Lagerstätte und anderen Faktoren ab.

    Ergänzende Informationen hinsichtlich Produkttypen

    Verweise auf boe/d hierin beinhalten Gas oder Erdgas und Erdgaskondensate (NGLs), die sich auf konventionelle Erdgas- bzw. Erdgaskondensatprodukte gemäß der Definition in der Vorschrift National Instrument 51-101, Standards of Disclosure for Oil and Gas Activities (NI 51-101) beziehen, sofern nicht ausdrücklich anders angegeben.

    In der folgenden Tabelle soll eine Zusammensetzung Produkttypen für den Mittelpunkt der revidierten Produktionsprognose von Saturn für die nächsten 12 Monate nach dem Abschlussdatum bereitstellen:

    Mittelpunkt der NTM-Produktion Saturn allein Pro-Forma-Akquisition
    Leicht- und mittelschweres Rohöl (bbl/d) 19.418 30.485
    Erdgaskondensate (boe/d) 2.009 3.182
    Konventionelles Erdgas (Mcf/d) 29.628 32.000
    gesamt (boe/d) 26.365 39.000

    Nicht GAAP-konforme und andere Finanzkennzahlen

    In dieser Pressemitteilung und in anderen Unterlagen, die das Unternehmen veröffentlicht, verwenden wir bestimmte Kennzahlen zur Analyse der finanziellen Leistung, der Finanzlage und des Cashflows. Diese nicht GAAP-konformen und andere Finanzkennzahlen haben keine standardisierte Bedeutung, die von den IFRS vorgeschrieben ist, und sind daher möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Emittenten vergleichbar. Die nicht GAAP-konformen und andere Kennzahlen sollten nicht als aussagekräftiger angesehen werden als GAAP-konforme Kennzahlen, die in Übereinstimmung mit den IFRS ermittelt werden, wie z. B. der Jahresüberschuss (-fehlbetrag) und der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit als Indikatoren für unsere Leistung. Der geprüfte Abschluss des Unternehmens und die MD&A für das Jahr zum 31. Dezember 2023 sind auf der Website des Unternehmens unter www.saturnoil.com und in unserem SEDAR+-Profil unter www.sedarplus.com verfügbar. Die Offenlegung im Abschnitt Nicht-GAAP-konforme und andere Finanzkennzahlen, einschließlich nicht GAAP-konformer Finanzkennzahlen und -Quoten, Kapitalmanagementkennzahlen und ergänzende Finanzkennzahlen in der MD&A, wird durch Verweis in diese Pressemitteilung aufgenommen.

    Bei den folgenden Kennzahlen handelt es sich um nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen: Investitionsausgaben, freier Cashflow, Nettobetriebsausgaben, Nettobetriebsgewinn und Nettobetriebsgewinn nach Derivaten. Gegebenenfalls werden diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen auf Basis eines Vielfachen, pro boe oder pro Aktie dargestellt, was zu nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen führt. Diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sind keine standardisierten Finanzkennzahlen nach den IFRS und sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Finanzkennzahlen vergleichbar, die von anderen Emittenten veröffentlicht werden. Siehe die Offenlegung im Abschnitt Non-GAAP Financial Measures and Ratios in unserer MD&A für das Jahr zum 31. Dezember 2023, für eine Erläuterung der Zusammensetzung dieser Kennzahlen und Verhältnisse, der Art und Weise, wie diese Kennzahlen und Verhältnisse nützliche Informationen für einen Investor liefern, sowie der zusätzlichen Zwecke, für die das Management diese Kennzahlen und Verhältnisse gegebenenfalls verwendet.

    Die folgenden Kennzahlen werden von dem Unternehmen für das Kapitalmanagement verwendet: Nettoverschuldung, bereinigtes EBITDA, bereinigter Cashflow und freier Cashflow. Siehe die Offenlegung unter der Anmerkung Capital Management in unserem geprüften Abschluss für das Jahr zum 31. Dezember 2023, für eine Erläuterung der Zusammensetzung dieser Kennzahlen, wie diese Kennzahlen nützliche Informationen für einen Investor liefern, und die zusätzlichen Zwecke, für die das Management diese Kennzahlen gegebenenfalls verwendet.

    Wo zutreffend, sind die in dieser Pressemitteilung verwendeten ergänzenden Finanzkennzahlen entweder eine Offenlegung pro Einheit einer entsprechenden GAAP-Kennzahl oder eine Komponente einer entsprechenden GAAP-Kennzahl, die im ungeprüften verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss dargestellt ist. Ergänzende Finanzkennzahlen, die pro Einheit ausgewiesen werden, werden berechnet, indem die gesamte GAAP-Kennzahl (oder deren Komponente) durch die entsprechende Einheit für den Zeitraum dividiert wird. Ergänzende Finanzkennzahlen, die auf der Basis von Komponenten einer entsprechenden GAAP-Kennzahl ausgewiesen werden, sind eine granulare Darstellung eines Jahresabschlusspostens und werden in Übereinstimmung mit GAAP ermittelt.

    Der Nettobetriebsgewinn für die erworbenen Anlggen basiert auf dem erwarteten Cashflow aus dem Betrieb der Akquisition für 12 Monate ab dem Abschlussdatum, wobei eine Produktion von 13.555 boe/d (bestehend aus 11.785 bbl/d leichtes und mittelschweres Rohöl, 1.248 bbl/d Erdölkondensate und 3.130 mcf/d Erdgas) angenommen wird.

    Der Unternehmenswert oder EV wird als Marktkapitalisierung plus Nettoverschuldung berechnet. Das Management verwendet den Unternehmenswert, um die Bewertung des Unternehmens zu beurteilen.
    Die Rendite des freien Cashflows wird berechnet als der freie Cashflow pro Basisaktie geteilt durch den jüngsten Handelskurs der Saturn-Aktie von 2,65 $.

    Zukunftsgerichtete Finanzinformationen

    Jegliche Finanzprognosen oder zukunftsorientierte Finanzinformationen in dieser Pressemitteilung, wie sie in den geltenden Wertpapiergesetzen definiert sind, einschließlich zukünftiger (aber nicht ausschließlich) Betriebs- und Fixkosten (und deren Reduzierung), Verschuldungsgrad und Nettobetriebsergebnis, Mittelfluss, Cashflow und Produktionsziele, wurden vom Management von Saturn genehmigt. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Finanzinformationen nicht für andere Zwecke als die, für die sie hier offengelegt werden, verwendet werden sollten. Das Unternehmen und sein Management sind der Ansicht, dass die zukunftsgerichteten Finanzinformationen auf einer angemessenen Grundlage erstellt wurden, die die besten Schätzungen und Beurteilungen des Managements widerspiegeln und nach bestem Wissen und Gewissen die erwartete Entwicklung des Unternehmens darstellen. Da diese Informationen jedoch in hohem Maße subjektiv sind, sollte man sich nicht darauf verlassen, dass sie notwendigerweise einen Hinweis auf zukünftige Aktivitäten oder Ergebnisse geben.

    Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    Bestimmte Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, stellen gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Informationen dar. Zukunftsgerichtete Informationen enthalten typischerweise Aussagen mit Begriffen wie antizipieren, glauben, erwarten, planen, beabsichtigen, schätzen, vorschlagen, projizieren, werden oder ähnlichen Begriffen, die auf zukünftige Ergebnisse hindeuten, oder Aussagen über Prognosen. Zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung können, sind aber nicht beschränkt auf Aussagen über: den Zeitpunkt der Akquisition; die Erfüllung oder den Verzicht auf die Abschlussbedingungen der endgültigen Akquisitionsvereinbarung; den Erhalt der erforderlichen rechtlichen und behördlichen Genehmigungen für den Abschluss der Akquisition (einschließlich der gerichtlichen Genehmigung, der Genehmigung durch die Toronto Stock Exchange und der Genehmigung gemäß dem kanadischen Wettbewerbsgesetz); die Finanzierung und die Zahlung des Kaufpreises für die Akquisition; die geschätzten übernommenen Verbindlichkeiten in Verbindung mit den erworbenen Anlagen; die erwartete Produktion und der erwartete Cashflow in Verbindung mit den erworbenen Anlagen; Erwartungen im Hinblick auf den zukünftigen Kapitalbedarf und Mittelfluss; die erwartete Anzahl zukünftiger Bohrstandorte in Verbindung mit den erworbenen Anlagen; das voraussichtliche Abschlussdatum des Angebots und der Kreditzusage und deren Bedingungen; die Verwendung der Erlöse aus dem Angebot und der Kreditzusage; Reservenschätzungen; künftige Produktionsniveaus; Rückgangsraten; Bohrstandorte; künftige betriebliche und technische Synergien, die sich aus der Akquisition ergeben; die Fähigkeit des Managements, die frühere Leistung zu wiederholen; künftige Vertragsverhandlungen; künftige Konsolidierungsmöglichkeiten und Akquisitionsziele; der Geschäftsplan, das Kostenmodell und die Strategie des Unternehmens; künftige Cashflows; und künftige Rohstoffpreise.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf bestimmten wesentlichen Erwartungen und Annahmen von Saturn, einschließlich Erwartungen und Annahmen hinsichtlich des Erhalts aller Genehmigungen und der Erfüllung aller Bedingungen für den Abschluss der Akquisition, des Angebots und des bestehenden vorrangig besicherten befristeten Darlehens, des Zeitplans und des Erfolgs zukünftiger Bohr-, Erschließungs- und Fertigstellungsaktivitäten, der Leistung bestehender Bohrungen, der Leistung neuer Bohrungen, der Verfügbarkeit und Leistung von Anlagen und Pipelines, die geologischen Eigenschaften der Konzessionsgebiete von Saturn, die Eigenschaften der erworbenen Anlagen, die erfolgreiche Integration der erworbenen Anlagen in den Betrieb von Saturn, die erfolgreiche Anwendung von Bohr-, Erschließungs- und seismischer Technologie, die vorherrschenden Witterungsbedingungen, die vorherrschende Gesetzgebung, die die Öl- und Gasindustrie betrifft, die Rohstoffpreise, Lizenzgebühren und Wechselkurse, die Anwendung von behördlichen und lizenzrechtlichen Anforderungen, die Verfügbarkeit von Kapital, Arbeitskräften und Dienstleistungen, die Kreditwürdigkeit von Industriepartnern und die Fähigkeit, Akquisitionen von Anlagen ausfindig zu machen und abzuschließen.

    Obwohl Saturn der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen gesetzt werden, da Saturn keine Garantie dafür geben kann, dass sie sich als richtig erweisen. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten behaftet. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund einer Reihe von Faktoren und Risiken erheblich von den derzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Dazu gehören unter anderem Risiken, die mit der Öl- und Gasindustrie im Allgemeinen verbunden sind (z. B. betriebliche Risiken bei der Erschließung, Exploration und Produktion, die Ungewissheit von Reservenschätzungen, die Ungewissheit von Schätzungen und Prognosen in Bezug auf Produktion, Kosten und Ausgaben sowie Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltrisiken), Einschränkungen bei der Verfügbarkeit von Dienstleistungen, Rohstoffpreis- und Wechselkursschwankungen, die derzeitige COVID-19-Pandemie, Maßnahmen der OPEC und der OPEC+-Mitglieder, Änderungen der Gesetzgebung, die sich auf die Öl- und Gasindustrie auswirken, ungünstige Witterungs- oder Tauwetterbedingungen sowie Ungewissheiten, die sich aus potenziellen Verzögerungen oder Änderungen von Plänen in Bezug auf Explorations- oder Erschließungsprojekte oder Investitionsausgaben ergeben. Diese und andere Risiken sind im Jahresbericht von Saturn für das am 31. Dezember 2023 endende Geschäftsjahr ausführlicher dargelegt.

    Zukunftsgerichtete Informationen beruhen auf einer Reihe von Faktoren und Annahmen, die zur Entwicklung dieser Informationen verwendet wurden, die sich jedoch als falsch erweisen können. Obwohl Saturn der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck kommen, angemessen sind, sollte kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Informationen gesetzt werden, da Saturn keine Gewähr dafür bieten kann, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen werden. Zusätzlich zu anderen Faktoren und Annahmen, die in dieser Pressemitteilung genannt werden, wurden Annahmen getroffen, die unter anderem den rechtzeitigen Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen und die Erfüllung aller Bedingungen für den Abschluss der Akquisition, das Angebot und das bestehende vorrangig besicherte befristete Darlehen betreffen und implizit sind. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Auflistung nicht alle Faktoren und Annahmen enthält, die verwendet wurden.

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen entsprechen dem aktuellen Stand der Dinge zum Datum dieser Mitteilung und Saturn übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden ausdrücklich durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt.

    Alle hierin enthaltenen Währungsangaben sind, sofern nicht anders angegeben, in kanadischen Dollar ausgewiesen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver
    Kanada

    email : jjeffrey@saturnoil.com

    Saturn Oil + Gas Inc. ist ein kanadisches Junior-Energieunternehmen, das eine Reihe von Erdöl- und Kohleprojekten in Saskatchewan und Manitoba erschließt

    Pressekontakt:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver

    email : jjeffrey@saturnoil.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Saturn Oil & Gas Inc. gibt Erwerb von Aktivum in Kerngebiet von Saskatchewan in Wert von 525 Mio. $ bekannt

    veröffentlicht am 7. Mai 2024 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 18 x angesehen • Content-ID 100063