• Lichtverschmutzung ist das übermäßige und störende Licht, das der Mensch nachts erzeugt. Dieses Licht stammt aus künstlichen Quellen, hauptsächlich Strom aus Häusern, Büros, etc.

    BildWas bedeutet Lichtverschmutzung? Vielleicht haben auch Sie diesen Begriff einmal gehört und Sie haben sich gewundert was das eigentlich ist. Wir möchten Sie darüber aufklären und Ihnen informieren über die guten und die bösen Eigenschaften des Lichtes

    Es gibt zwei Hauptarten von Lichtverschmutzung. Erste ist: Punktlicht, d.h. Licht direkt von einer Quelle. Zweite ist Himmelslicht (Skyglow) – der kombinierte und akkumulierte Effekt von Punktlicht, das sich durch die Atmosphäre ausbreitet. Dies ist das leichte Leuchten, das man am Horizont sehen kann, wenn man aus einer ländlichen Gegend in Richtung einer Stadt blickt.

    Fast ein Viertel der globalen Landfläche befindet sich jetzt unter leicht verschmutztem Himmel. Und 80% der Weltbevölkerung lebt heute unter einem so leicht verschmutzten Himmel, dass ein Drittel der Menschheit die Milchstraße nicht mehr sehen kann.

    Die Einführung von künstlichem Licht in der Nacht hat in einem Universum stattgefunden, das in der Tat außerordentlich dunkel ist. Abgesehen von dem sanften Leuchten des Himmelslichts ist es nachlässig zu vergessen, dass sich die halbe Erde zu jedem Zeitpunkt immer in völliger Dunkelheit befand. Wir erleben täglich nur Sonnenlicht, weil wir zufällig einem Stern nahe sind. Das bedeutet, dass sich das Leben auf der Erde und auch der Mensch im Laufe der Evolution an konstante und regelmäßige Tag-Nacht-Zyklen angepasst haben.

    Viele Arten nutzen diese Sonnen- und Mondlichtzyklen, um ihr Verhalten, ihre Aktivität und ihre Schlafmuster sowie den Zeitpunkt der Paarung und der Nahrungsaufnahme zu bestimmen. Aber jetzt ist die räumliche Abdeckung der Lichtverschmutzung groß und ihre Intensität nimmt zu.

    Es gibt jedoch ein größeres Problem: Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass eine erhöhte Beleuchtung nicht nur viele positive, sondern auch eine Reihe negativer Auswirkungen hat, die jeder Mensch in Betracht ziehen muss.

    Die negative Seite des Lichtes.

    Licht wirkt sich negativ auf die Umwelt aus, da es die natürlichen Lichtzyklen stört, in die die Arten hineingezogen werden. Dazu gehören Änderungen in der zeitlichen Unterteilung wie Singen, Aktivität und Futtersuche bei Tieren oder die Veränderung der individuellen Gesundheit.

    Und es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass sich Licht negativ auf die menschliche Gesundheit auswirkt. Melatonin ist das Hormon, das das Schlafmuster des Menschen reguliert und unter Licht ausgedrückt wird. Durch Lichtverschmutzung verursachte Änderungen der Lichtverhältnisse außerhalb von Tag-Nacht-Zyklen können den natürlichen Ausdruck dieses lebenswichtigen Hormons stören. Dies wurde mit Übergewicht, verminderter Schlafqualität und Gedächtnisstörungen in Verbindung gebracht.

    Da Melatonin ein Antioxidans ist, das freie Radikale entfernen kann, kann die Störung seiner Expression durch künstliches Licht das Krebsrisiko erhöhen. Die Unterbrechung natürlicher Lichtzyklen ist bei neueren LED-Leuchten (Light Emitting Diode) besonders akut, die weltweit zunehmend wegen ihrer Energieeffizienzvorteile eingesetzt werden. Ihre negativen gesundheitlichen Konsequenzen werden jedoch kaum berücksichtigt. Daher ist es wichtig, dass wir neben den vielen guten Eigenschaften der LED Lichter auch diese möglichen schlechten in Kenntnis.

    Gegen der Lichtverschmutzung etwas machen.

    Laut einem kürzlich veröffentlichten Übersichtsartikel wurden fünf Schlüsselstrategien zur weltweiten Reduzierung der Beleuchtung skizziert, die ihre Vorteile nicht unbedingt beeinträchtigen werden.

    Sie sind:

    – Das Eindringen von Licht in zuvor dunkle Bereiche sollte vermieden werden.
    – Die Beleuchtung sollte auf der niedrigsten verwendbaren Intensität sein.
    – Die Beleuchtung sollte nur dort eingesetzt werden, wo sie direkt benötigt wird, und wenn
    möglich abgeschirmt.
    – Die Beleuchtung sollte nur bei Bedarf verwendet werden.
    – Die Beleuchtung sollte „wärmer“ sein, d.h. es sollten mehr Orangenfarben verwendet werden
    als im harten Weißbereich.

    Den kompleten Bericht mit allen Statistiken und Prognosen lesen Sie hier: Was bedeutet Lichtverschmutzung
    Umweltfreundliche und geignete LED Beleuchtung finden Sie hier: deinLED.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    deinLED.de
    Herr Tsvetan Dachev
    Sachsenhäuser Landwehrweg 191
    60599 Frankfurt am Main
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 1762 1170 343
    web ..: https://deinled.de/
    email : info@deinled.de

    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Pressekontakt:

    deinLED.de
    Herr Tsvetan Dachev
    Sachsenhäuser Landwehrweg 191
    60599 Frankfurt am Main

    fon ..: +49 (0) 1762 1170 343
    web ..: https://deinled.de/
    email : info@deinled.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Lichtverschmutzung: Die dunkle Seite des Lichtes

    veröffentlicht am 14. Mai 2019 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 42182