• Die Nachfrage nach Gehhilfen nimmt stetig zu. Doch in welchem Fall ist eine Gehhilfe angebracht? Und welche Arten von Hilfsmitteln gibt es?

    Mit zunehmendem Alter häufen sich die Beschwerden: Der Rücken schmerzt, die Augen werden schlechter und auch die Beine lassen nach. Mobilität im Alter ist ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. Gehhilfen ermöglichen Menschen mit Problemen im Bewegungsapparat am Alltag teilzunehmen. Die Ursache für Gehprobleme ist häufig sehr unterschiedlich. Von Verletzungen der Beinmuskulatur bis zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen reichen die Gründe für eine eingeschränkte Mobilität. Je nach Ursache helfen unterschiedliche Gehhilfen, die Probleme zu mildern. Wir erklären Ihnen, welche Gehhilfe in Ihrem Fall passt.
    Unterstützung der Muskulatur
    Bereits ab dem 30. Lebensjahr beginnt der altersbedingte Muskelschwund. Im weiteren Leben nimmt die Muskelmasse immer weiter ab. Wenn schließlich Gehen und Stehen schwerfällt, vermeiden viele Menschen sich ausreichend zu bewegen. Damit Sie Ihre Muskeln erhalten, ist Bewegung notwendig. Eine Krücke unterstützt Sie im Muskelaufbau. Sie entlastet die Beine sowie den Rücken und ermöglicht so die tägliche Bewegung trotz muskulärer Defizite.
    Ruhigstellung von Beinen und Hüfte
    Nach einer Verletzung muss sich der Körper erholen. Eine Krücke unterstützt Sie dabei und sichert gleichzeitig Ihre Mobilität. Die spezielle Bauweise nutzt die Kraft Ihres Oberkörpers aus und stellt die Hüfte sowie die Beine ruhig. Unbeschwert meistern Sie selbst Treppen. Besonders bei Beinbrüchen und Hüft-Operationen sind Krücken das Mittel der Wahl und unterstützen den Heilungsprozess.
    Vermeidung von Stürzen
    Über 30 Prozent aller Senioren stürzen mindestens einmal im Jahr – ein Fünftel der Stürze zieht medizinische Konsequenzen nach sich. Um Stürze zu vermeiden empfiehlt sich oft eine stabile Gehhilfe. Speziell bei Patienten mit Herz-Kreislauf-Krankheiten oder neurologischen Störungen sind Vierfußgehhilfen die richtige Wahl. Sie bieten Halt und ermöglichen das Abstützen bei einem Schwächeanfall.
    Hilfe bei Einkäufen
    Mal eben zum Supermarkt an der Ecke – was für viele Menschen normal ist, ist für Senioren häufig eine Herausforderung. Rollatoren mit Korb ermöglichen es Menschen mit Bewegungseinschränkung, selbstständig Einkäufe zu tätigen. Dank der integrierten Sitzfunktion legen sie auch zwischendurch bequeme Pausen ein und kommen sicher ans Ziel.
    Finden Sie die passende Gehhilfe beim Medizinischen Fachhandel Würger
    Eine qualitative Gehhilfe garantiert einen gesunden Bewegungsablauf und verhindert Unfälle. Mit einer professionellen Beratung finden Sie das passende Modell. Entdecken Sie jetzt das breite Angebot an Gehhilfen im Medizinischen Fachhandel Würger.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger
    Herr Karsten Würger
    Hochstraße 44
    44866 Bochum
    Deutschland

    fon ..: 02327 586546
    fax ..: 02327 586547
    web ..: http://www.sanitaetshaeuser-bochum.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag

    Pressekontakt:

    Medizinischer Fachhandel und Sanitätshaus Würger
    Herr Karsten Würger
    Hochstraße 44
    44866 Bochum

    fon ..: 02327 586546
    web ..: http://www.sanitaetshaeuser-bochum.de
    email : pr@deutsche-stadtauskunft.ag


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Vorteile von Gehhilfen

    veröffentlicht am 18. November 2019 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 2 x angesehen • Content-ID 47632