• Vancouver, B.C., 7. Januar 2020 – Centurion Minerals Ltd. (CTN: TSX-V:) (Centurion oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass sein Management im Laufe der letzten Quartale eine umfassende Prüfung und Evaluierung der rechtlichen Möglichkeiten für den Anbau, die Extraktion und den Vertrieb von Cannabis in Südamerika durchgeführt hat, und zwar mit einem besonderen Fokus auf kostengünstige, stabile Rechtssysteme wie Uruguay, Argentinien, Paraguay und Peru. Einen erheblichen Anteil an dieser Untersuchung hatte die Bewertung der Verbraucherpräferenzen und der lokalen Sensibilitäten in Bezug auf Cannabis mit dem Ziel, eine vertriebsorientierte und konsumentenzentrierte Produktionsstrategie für Cannabis zu entwickeln.

    SÜDAMERIKA

    Mit mehr Einwohnern als Nordamerika schreiten die südamerikanischen Länder rasch voran, wobei Cannabis momentan von Land zu Land in unterschiedlichem Maße legalisiert wird. Allein Brasilien hat mehr als 200 Millionen Einwohner. Hier sieht Centurion erhebliche Geschäftschancen infolge der jüngsten Legalisierung von Cannabis, die zwar jegliche nationale Produktion untersagt, aber den Import bestimmter Cannabisprodukte erlaubt.

    David Tafel, der President und CEO von Centurion, merkte dazu wie folgt an: Wir sind fest davon überzeugt, dass Südamerika für unser Unternehmen und für die Anleger kurzfristig Chancen bietet, und zwar aus den folgenden Gründen:

    1) sehr hohe Einwohnerzahl von mehr als 400 Millionen Menschen;
    2) breite Akzeptanz von Cannabis und Produkten auf Cannabisbasis seitens der Konsumenten;
    3) jährliche Pro-Kopf-Ausgaben für Cannabis von mehr als USD 200 auf den reifen Märkten (Quelle: Grizzle.com, Januar 2019);
    4) begrenztes inländisches Angebot; und
    5) nahezu vollständiges Fehlen von Kapitalmarktorientierung im Hinblick auf diese Region.

    RÜCKBLICK AUF DAS JAHR 2019

    Das Management von Centurion hat die Reifung des Cannabissektors in Kanada und Amerika im Laufe der letzten zwölf Monate sorgfältig beobachtet, einschließlich des überschüssigen Bestandes, der unzureichend für die Konsumentennachfrage kuratiert wurde, sowie der Kostenstrukturen, die schlecht auf die operativen Konsumgüterhersteller ausgerichtet waren. Beide Probleme waren im gesamten Sektor allgegenwärtig und stehen nun im Fokus der Anpassung der Anlegerportfolios.

    Das Unternehmen verfolgt das Ziel, ein vertriebsorientiertes, auf Südamerika fokussiertes Unternehmen zu entwickeln, das in der Lage ist: (a) Produkte auf Cannabisbasis als Inputs für Konsumgüterhersteller zu produzieren; und (b) ein API-Isolat für die Pharmaindustrie zu produzieren. Zu diesem letztgenannten Punkt führt das Unternehmen laufend detaillierte direkte und indirekte Gespräche mit mehreren südamerikanischen Pharmaunternehmen, um die potenziellen nationalen und internationalen Märkte zu quantifizieren und potenziell umsetzbare Produkte und Vertriebsnetze zu ermitteln.

    DER WEITERE WEG

    Das Unternehmen hat seinen strategischen Fokus auf Uruguay ausgerichtet, und zwar auf die Gewinnung von CBD-Destillat und -Isolat, das von erfahrenen, hochkompetenten technischen Teams mit Zugang zu kostengünstiger, hochwertiger CBD-Biomasse produziert wird. Vorbehaltlich der Implementierung von Verarbeitungstätigkeiten in Uruguay hat das Unternehmen die Absicht, einen mehrere Länder umfassenden Ansatz mit einem Geschäftsplan umzusetzen, der den Anbau und die Verarbeitung in Argentinien, Paraguay und Peru vorsieht. Der Verkauf und der Vertrieb der Produkte ist dabei auf die Mehrzahl der Länder Südamerikas sowie auf die EU ausgerichtet.

    URUGUAY PARAGUAY ARGENTINIEN PERU
    Einwohne3.500.000 7.000.000 44.000.000 32.000.000
    r

    STRATEGIExport: Export: Inland Inland
    E Brasilien Brasilien
    & &
    EU EU

    CBD Legal Legal < 1 % Legal < 1 % Legal < 1 %
    THC THC THC

    THC Legal für Nicht Medizinisch Medizinisch
    den erlaubt
    Export

    Das Management ist davon überzeugt, dass durch eine oder mehrere Transaktionen dieser Art kurzfristige Cashflows mit hoher Marge generiert werden können. Vorbehaltlich des Abschlusses erfolgreicher Verhandlungen verfolgt das Unternehmen das unmittelbare Ziel, im Laufe des 1. Quartals 2020 eine oder mehrere Vereinbarungen zu unterzeichnen.

    Das Unternehmen möchte die Investoren darauf hinweisen, dass im Hinblick auf die Durchführung einer neuen strategischen Transaktion keine Erfolgsgarantie besteht.

    PRIVATPLATZIERUNG

    In Bezugnahme auf die Pressemeldung des Unternehmens vom 1. November 2019, in der die erste Tranche einer Privatplatzierung angekündigt wurde, meldet das Unternehmen, dass es im Rahmen dieser Finanzierung keine weiteren Tranchen abschließen wird.

    ÜBER CENTURION

    Centurion Minerals Ltd. ist ein kanadisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Vermögenswerten in Südamerika konzentriert. Die Hauptinvestition des Unternehmens ist seine Beteiligung am Agrargips-Dünger-Projekt Ana Sofia. Darüber hinaus verfolgt das Unternehmen aktiv Geschäftsmöglichkeiten in der südamerikanischen Branche für Cannabis und verwandte Produkte.

    David G. Tafel
    President und CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    David Tafel
    604-484-2161

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen zum zukünftigen Betrieb von Centurion Minerals Ltd. (das Unternehmen). Alle zukunftsgerichteten Aussagen zur zukünftigen Planung und Betriebstätigkeit des Unternehmens – z.B. wie die Unternehmensführung die Erwartungen oder Meinungen des Unternehmens in Bezug auf das Projekt bewertet – unterliegen möglicherweise bestimmten Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Leistungen sowie die Explorations- und Finanzergebnisse erheblich von allfälligen Schätzungen oder Prognosen unterscheiden können. Solche Aussagen beinhalten unter anderem: mögliche Änderungen der Mineralisierung, des Erzgehalts oder der Gewinnungsraten; die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsarbeiten; die tatsächlichen Ergebnisse von Sanierungsarbeiten; Schlussfolgerungen hinsichtlich zukünftiger wirtschaftlicher Bewertungen; Änderungen der Projektparameter aufgrund der laufend verbesserten Planung; technische Gebrechen oder unerwartete Prozessabläufe; Unfälle und andere Risiken im Zusammenhang mit den Bauarbeiten und den betrieblichen Aktivitäten; der zeitgerechte Erhalt der behördlichen Betriebsgenehmigungen; die Einhaltung der behördlichen Auflagen durch das Unternehmen und andere relevante Parteien; die Finanzierbarkeit der geplanten Transaktionen, Programme und Investitionsauflagen zu vernünftigen Bedingungen; die angemessene und zeitgerechte Durchführung von Arbeiten durch Drittunternehmen; die Marktlage sowie allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsrelevante, politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Centurion Minerals Ltd.
    Amy Mendez
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver
    Kanada

    email : amy@centurionminerals.com

    Pressekontakt:

    Centurion Minerals Ltd.
    Amy Mendez
    Suite 520 – 470 Granville Street
    V6C 1V5 Vancouver

    email : amy@centurionminerals.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Centurion meldet aktuellen Stand zum Potenzial des Cannabismarktes in Südamerika

    veröffentlicht am 7. Januar 2020 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 0 x angesehen • Content-ID 48933