• Der Komponist Nikolaus Schapfl veröffentlicht mit „Maestro Mozart, ich bin Beethoven!“ ein Musiktheaterwerk einer fiktiven Begegnung zwischen Beethoven und Mozart auf Englisch und Deutsch.

    BildDie Grundidee zu einem fiktiven Treffen von Mozart und Beethoven stammt vom Musikförderer und Produzenten Dr. Herbert Groeger, der mit der Verfassung von Text und Musik Nikolaus Schapfl beauftragt hat. In dem charmant gestalteten Mini-Drama für zwei Schauspieler, Kammerorchester und Sopran (Die unsterbliche Geliebte) gehen die beiden größten musikalischen Genies ihrer Zeit in einer provokativen, spannungsgeladenen und breit gefächerten Unterhaltung den Geheimnissen ihrer Kunst, ihrer Lebensläufe und den Konsequenzen von getroffenen Entscheidungen auf den Grund und beleuchten ihre sehr unterschiedlichen Lebenseinstellungen, angereichert mit geistreichen musikalischen Kommentaren des Autors.

    Der Komponist und Librettist Nikolaus Schapfl wurde 1963 in München geboren und studierte an der Universität Mozarteum in Salzburg sowie an der Universität für Musik in Wien Komposition und Klavier. Sein bisher erfolgreichstes Werk ist die Oper „Der kleine Prinz“ nach dem gleichnamigen Buch von Antoine de Saint-Exupéry, welche mittlerweile auf über hundert Aufführungen zurückblicken kann.

    Das vorliegende Buch beinhaltet den Sprechtext sowie QR-Codes zum Anhören der Musik.

    „Maestro Mozart, ich bin Beethoven!“ von Nikolaus Schapfl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04310-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. tredition kombiniert die Freiheiten des Self-Publishing, wie kreative Freiheit, individuelle Buchgestaltung nach Wunsch oder freie Verkaufspreisbestimmung, mit der Service- und Vermarktungsstärke eines Verlages. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und E-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für den Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Tredition vertreibt Bücher im gesamten Buchhandel national und international und setzt dafür auch eigene Außendienstmitarbeiter ein. Unter den führenden Self-Publishing-Dienstleistern ist tredition ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit über 40.000 veröffentlichten Büchern.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de/
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    „Maestro Mozart, ich bin Beethoven!“ – Einsichten aus einem imaginären Gespräch

    veröffentlicht am 19. Juni 2020 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 54122