• Southern Empire stellt Mittel für Explorationsarbeiten im La Ronge Gold Belt in Saskatchewan bereit

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 27. August 2020 – Southern Empire Resources Corp. (TSX-V:SMP) (Frankfurt:5RE) (WKN:A2P197) gibt bekannt, dass das Unternehmen gemäß einer endgültigen Vereinbarung vom 18. August 2020 im Rahmen derer Southern Empire alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien der Firma MAS Gold Corp. (MAS Gold; TMX-V: MAS) erwerben kann, Southern Empire zugestimmt hat, MAS Gold finanzielle Mittel vorzustrecken, damit die Firma Genehmigungen und Beratungen für ihr Explorationsbohrprogramm 2020-2021 im La Ronge-Goldgürtel einleiten kann.

    Highlights:

    · 5.500 Meter (m; 18.045 Fuß) an Bohrungen für die Goldvorkommen Greywacke North und North Lake vorgeschlagen
    · Genehmigungs- und Konsultationsverfahren für das Kernbohrprogramm wurde eingeleitet, welches im Herbst 2020 beginnen soll
    · Genehmigungen werden innerhalb von 60 Tagen erwartet
    · Es wird erwartet, dass die Bohrungen die Goldressourcenschätzungen für die Lagerstätten Greywacke North und North Lake erhöhen werden
    · Es wird zudem erwartet, dass die Bohrungen die Kategorisierungsstufen der Ressourcen für Greywacke North und North Lake anheben werden
    · Weitere 3.800 m Kernbohrungen, die auf andere Explorationsziele auf dem Grundstück Greywacke Lake (die Zonen Greywacke Central und Lyons) und auf dem Grundstück Preview-North (die Goldlagerstätte Point und das Vorkommen Joe) abzielen

    Andrew Davidson, der CFO von Southern Empire erklärte dazu: „Saskatchewan, das den La-Ronge-Goldgürtel umgibt, in welchem die Miningcamps Seabee and Santoy seit fast 30 Jahren in Betrieb sind, ist eine der aussichtsreichsten Regionen Kanadas für Goldexploration und eine der bergbaufreundlichsten Jurisdiktionen der Welt. Nach Abschluss des MAS-Goldkaufs beabsichtigt Southern Empire, die bereits etablierten Goldressourcen rasch zu erweitern“.

    Die über Straßen zugänglichen Goldprojekte von MAS Gold befinden sich im La Ronge-Goldgürtel von Saskatchewan, Kanada. Nach Rücksprache mit den örtlichen Gemeinden und Interessenvertretern und der Erteilung der erforderlichen Genehmigungen durch die Regierung von Saskatchewan können die ersten 5.500 Meter (18.045 Fuß) der geplanten Kernbohrungen auf den Grundstücken Greywacke Lake und Preview-North beginnen. Dieses Bohrprogramm soll die bekannten Mineralressourcenschätzungen für die Goldlagerstätten Greywacke North und North Lake erweitern und aufwerten.

    Das Untersuchungsprogramm für 2020-2021 knüpft an die positiven Ergebnisse des erfolgreichen Goldexplorationsprogramms von MAS Gold bei La Ronge im Jahr 2019 an, welches folgende Ergebnisse lieferte:

    · die Erstellung einer abgeleiteten Mineralressource für die Goldlagerstätte North Lake, die sich auf dem Grundstück Preview-North etwa 33 Kilometer südwestlich von Greywacke North befindet und auf 417.000 Unzen Gold geschätzt wird, die in 14.110.000 Tonnen (t) Gestein mit einem Gehalt von 0,92 Gramm Gold/Tonne (g Au/t) enthalten sind; siehe Pressemitteilung von MAS Gold vom 25. März 2020 und ihren technischen Bericht gemäß NI 43-101 vom 10. April 2020
    · die Bestätigung eines bedeutenden Goldsystems bei der Lagerstätte Point mit dem Potenzial, eine Ressource zu etablieren
    · die Feststellung der wahrscheinlichen metallurgischen Kompatibilität von goldmineralisiertem Material aus den Goldlagerstätten North Lake, Point und Greywacke North.

    Die Explorationsarbeiten 2019 bauen auf der etablierten Ressourcenbasis von MAS Gold auf, die für die Goldlagerstätte Greywacke North, eine von mehreren bekannten in Schichten liegenden, hochgradigen goldhaltigen Zonen auf dem Grundstück Greywacke Lake, definiert wurde. Die Lagerstätte Greywacke North, die nach unten hin weiterhin offen ist, weist derzeit eine geschätzte angezeigte Mineralressource von 255.500 Tonnen mit einem Gehalt von 9,92 g Au/t sowie eine abgeleitete Mineralressource von 59.130 t mit 7,42 g Au/t bei einem Cutoff-Gehalt von 5 g Au/t auf; siehe den technischen Bericht gemäß NI 43-101 von MAS Gold vom 1. Juni 2016, der auf SEDAR verfügbar ist.

    Das Untersuchungsprogramm von MAS Gold für den La Ronge Belt für 2020-2021 ist auf folgende Aspekte ausgerichtet:

    · die Grundlagen für eine langfristige Arbeitsbeziehung mit der Lac La Ronge Indianergruppe, dem Metis Local Stamm und der umgebenden Gemeinde von La Ronge zu schaffen
    · die Goldressource und die Definitionssicherheit der aktuellen Ressourcenschätzungen für die beiden Goldlagerstätten Greywacke North und North Lake zu erhöhen
    · die Definition einer Goldressource für die Goldlagerstätte Point zu ermöglichen
    · systematische Bebohrungstests in der Zone Greywacke South und Lyons auf dem Grundstück Greywacke Lake durchzuführen
    · die Durchführung der erforderlichen Bewertungsarbeiten für die Grundstücke Elizabeth Lake und Henry Lake

    Ein vorgeschlagenes Programm zur gleichzeitigen Exploration umfasst auch:

    · vorläufige geochemische Untersuchungen im Nordosten und Südwesten der Goldlagerstätte North Lake;
    · die erneute Verarbeitung historischer geophysikalischer VTEM-Daten,
    · Neuaufzeichnung und Neubewertung historischer Bohrkerne (die in der La Ronge Kernlagerstätte der Regierung aufbewahrt werden)
    · Schürfungen auf dem Kupfer-Gold-Massivsulfid-Lagerstättengrundstück Elizabeth Lake; und
    · geochemische Vermessungs- und Schürfarbeiten auf dem Goldgrundstück Henry Lake.

    Einige der Grundstücke von MAS Gold gehörten zu dem La Ronge South Gold Joint Venture (LRSGJV) mit Golden Band Resources Inc. (Golden Band). Der aktuelle Status des LRSGJV wird in den Pressemitteilungen von MAS Gold vom 23. September 2019, 8. Januar 2020 und 25. Juni 2020 beschrieben. Wie in der Pressemitteilung vom 8. Januar 2020 zusammengefasst, teilte MAS Gold Golden Band mit, dass die LRSGJV-Beteiligung von Golden Band zu einer Royaltyposition auf den Grundstücken von LRSGJV verwässert wurde. Golden Band könnte diese Position anfechten, aber Southern Empire und MAS Gold sind zuversichtlich, dass der Verwässerungsstatus aufrechterhalten wird.

    Southern Empire ist gut finanziert, um MAS Golds Explorationsprogramme im La Ronge Gebiet zu finanzieren, nachdem es vor kurzem zwei überzeichnete, nicht vermittelte Privatplatzierungsfinanzierungen abgeschlossen hat (Einzelheiten finden Sie in den Pressemitteilungen von Southern Empire vom 18. März und 12. Juni 2020).

    Arbeiten während der COVID-19-Pandemie

    Die zeitliche Planung der Explorationsprogramme von Southern Empire hängt von den Regierungsbestimmungen bezüglich der COVID-19-Pandemie und der Verfügbarkeit von Personal, Bohrunternehmen, Ausrüstung und Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Exploration ab. Southern Empire wird sich an die COVID-19-Richtlinien bezüglich sicherer Arbeitspraktiken halten, bei denen die Sicherheit der Arbeiter, der Gemeinde und des Landes an erster Stelle steht, und wird nur dann mit Explorations- und Erschließungsarbeitsprogrammen fortfahren, wenn potenzielle COVID-19-Risiken effektiv gehandhabt werden können.

    Qualifizierte Person

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von David Tupper, P.Geo.(British Columbia) vorbereitet, geprüft und genehmigt. Mr. Tupper ist Southern Empires VP of Exploration und eine qualifizierte Person im Rahmen des Canadian Securities Administrators‘ National Instrument 43-101; Standards of Disclosure for Mineral Projects.

    Über Southern Empire Resources Corp.

    Southern Empire konzentriert sich auf den Erwerb, die Exploration und die Erschließung von Goldvorkommen in Nordamerika und verfügt derzeit über zwei Projekte im amerikanischen Südwesten.

    Bezüglich des Erwerbs von MAS Gold Corp., einem kanadischen Mineralexplorationsunternehmen, dessen Schwerpunkt auf straßenzugänglichen Goldprojekten in Saskatchewan liegt, welche etwa 60 km westlich der produzierenden Mühlenbetriebe von Seabee und der Santoy-Goldmine von SSR Mining Inc. liegt, verweisen wir auf die Pressemitteilung von Southern Empire vom 13. Juli 2020 und vom 18. August 2020, die auf SEDAR verfügbar ist. Einschließlich der Kupfer-Gold-VMS-Lagerstätte Elizabeth Lake kontrolliert MAS Gold vier Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 45.660 Hektar (105.414 Acres) entlang der geologisch aussichtsreichen Abschnitte der Bereiche La Ronge, Kisseynew und Glennie innerhalb des La Ronge Gold Belts.

    Im Cargo Muchacho-Gebirge des Imperial County im Südosten Kaliforniens hält Southern Empire eine Option auf den Erwerb einer 100%-Beteiligung am 2.160 Hektar (5.338 Acres) großen Grundstück Oro Cruz, das etwa 22,5 Kilometer (14 Meilen) südöstlich der Mesquite-Goldmine von Equinox Gold Corp. liegt.

    Die Geschichte von Oro Cruz umfasst groß angelegte Tagebau- und Untertagebauaktivitäten des Joint Venture American Girl Mining (53 Prozent im Besitz der MK Gold Company, damals eine Tochtergesellschaft der Morrison Knudsen Corporation, und 47 Prozent im Besitz der Hecla Mining Company), deren Betrieb während des Abschwungs auf dem Goldmarkt 1996 eingestellt wurde. Das Goldprojekt Oro Cruz umfasst die stillgelegten historischen Haufenlaugungspolster Padre y Madre und American Girl und verfügt über zahlreiche Explorationsziele, einschließlich der hochgradigen Oxid-Untergrundgoldzone Cross, die aufgrund der historischen Aufzeichnungen über den Minenbetrieb für konventionelle Haufenlaugungsmethoden geeignet ist.

    Southern Empire besitzt auch eine 85%-Beteiligung an 101 nicht gemeldeten BLM-Claims, die sich auf dem 817 Hektar (2.020 Acres) großen Eastgate-Goldprojekt in Churchill County, Nevada, befinden, das etwa 81 km (50 Meilen) südöstlich der Stadt Fallon und 42 km (26 Meilen) vom Goldprojekt Bell Mountain entfernt liegt, für das derzeit die endgültige Minengenehmigung durch Eros Resources Corp. kurz vor dem Abschluss steht. Southern Empire hat vor kurzem sechs Kernbohrlöcher der Größe HQ bei Eastgate abgeschlossen, die auf hochgradige epithermale Gold-/Silberadersysteme abzielten, die zuvor mit Reverse-Circulation-Methoden gebohrt wurden. Selektive Kernproben wurden an die Labors von ALS USA Inc. in Reno, Nevada, gesandt; die Untersuchungsergebnisse werden veröffentlicht, sobald sie vorliegen. Die Genehmigung für die nächste Bohrphase wurde bereits eingeleitet.

    Im Namen des Board of Directors
    Dale Wallster, CEO und Director
    Southern Empire Resources Corp.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website www.smp.gold, überprüfen unser Sedar Filing oder kontaktieren Lubica Keighery:
    Email: lubica@smp.gold
    Telefon: +1 778 889-5476
    Web: www.smp.gold
    LinkedIN: www.linkedin.com/company/southernempire

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Rohstoffaktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für börsennotierte Rohstoff- und Minenunternehmen in Deutschland. Weitere Informationen finden Sie unter akt.ie/ran-news

    Rechtliche Hinweise zu in die Zukunft gerichteten Aussagen:
    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen können zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung beruhen. Alle Aussagen, mit Ausnahme von Aussagen über historische Fakten, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen Southern Empire erwartet oder vorhersieht, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können, sind vorausblickende Aussagen, die die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements widerspiegeln. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Southern Empire weist darauf hin, dass alle vorausblickenden Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Leistung durch eine Reihe von wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Southern Empire liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte von Southern Empire und der Notwendigkeit, Umwelt- und Regierungsvorschriften einzuhalten. Dementsprechend können die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Abgesehen von den Anforderungen der geltenden Wertpapiergesetze übernimmt Southern Empire keine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Revision zukunftsgerichteter Informationen oder Aussagen.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Southern Empire Resources Corp.
    Andrew Davidson
    420 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : davidson@fnr.ca

    Pressekontakt:

    Southern Empire Resources Corp.
    Andrew Davidson
    420 – 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    email : davidson@fnr.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Southern Empire stellt Mittel für Explorationsarbeiten im La Ronge Gold Belt in Saskatchewan bereit

    veröffentlicht am 28. August 2020 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 56363