• 8. Oktober 2020, Vancouver, British Columbia. Blackrock Gold Corp. (das Unternehmen) meldet weitere bedeutende RC-Bohrabschnitte (Reverse Circulation) aus seinem ersten Bohrprogramm auf dem zu 100 % kontrollierten Projekt Tonopah West, das sich im Trend Walker Lane im Westen Nevadas befindet.

    Die wichtigsten Punkte:

    – Die Bohrung TW20-017 hat bis dato den höchstgradigen Abschnitt des Programms geliefert und durchteufte 1,5 Meter (m) mit 26 g/t Gold (Au) & 2.030 g/t Silber (Ag) bzw. 4.643 g/t Silberäquivalent (AgEq) innerhalb von 3,1 Metern mit 14 g/t Au & 1.070 g/t Ag (2.466 g/t AgEq) im Erzgang Merton, der Teil des Gangsystems im Ziel DPB ist. TW20-17 lieferte einen zweiten signifikanten Abschnitt und durchteufte 1,5 Meter mit 2,8 g/t Au und 220 g/t Ag (506 g/t AgEq). Das Silber:Gold-Verhältnis beträgt 100:1 bei einem Cutoff-Gehalt von 300 g/t AgEq;

    – Die Bohrung TW20-016 schloss an eine Stepout-Bohrung in einem Abstand von 500 m auf dem Ziel DPB an und war mit mehreren signifikanten Abschnitten verbunden, darunter 1,5 Meter mit 553 g/t AgEq (3,2 g/t Au, 232 g/t Ag), 1,5 Meter mit 489 g/t AgEq (4,8 g/t Au/ 5 g/t Ag) und 1,5 Meter mit 322 g/t AgEq (1,78 g/t Au/ 145 g/t Ag);

    – Die Bohrungen TW20-011, 012, 013 und 020 sind Vorbohrungen für das Kernbohrprogramm. Die Analyseergebnisse für das Kernbohrprogramm auf dem Ziel Victor stehen noch aus. Das Kernprogramm überprüft eine Streichlänge von 300 m ab dem Punkt, wo die Bohrung TW20-001 29 m mit 965 g/t AgEq durchteufte (siehe Pressemeldung vom 20. Juli 2020). Diese Reihe von Bohrlöchern wurde mit einem RC-Bohrgerät die Hälfte bis Dreiviertel der Strecke zum Zielgebiet gebohrt. Nach dem Verrohren des Bohrlochs, wird die restliche Strecke bis zur geplanten Endteufe mit einem Kernbohrgerät gebohrt;

    – Das Bohrprogramm wurde auf 30.000 m erweitert und ein drittes Bohrgerät wurde mobilisiert, um das Ziel Ohio zu überprüfen, das eine dritte historische Mine im Konzessionsgebiet beinhaltet;

    – Bis dato wurden 28 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 13.700 m niedergebracht. Für 16 fertiggestellte Bohrungen wurden die Analyseergebnisse veröffentlicht, die 14 signifikante und hochgradige Abschnitte mit einer Mächtigkeit von 1,5 bis 29 m und Gehalten von 300 g/t Silberäquivalent bis 4.643 g/t Silberäquivalent liefern. Fünf dieser Abschnitte enthielten +1.000 g/t AgEq.

    Andrew Pollard, President & CEO, kommentierte: Das Management hatte hohe Erwartungen an unsere erste Bohrrunde. Wenngleich die ersten Analyseergebnisse weiterhin eintrudeln, ist klar, dass wir das Potenzial des Projekts möglicherweise unterschätzt haben. Diese Ergebnisse aus dem Ziel DPB haben nicht nur die Bonanza-Gehalte hervorgehoben, für die dieser historische Bezirk bekannt war, sondern auch den mineralisierten Gangkorridor um weitere 500 m in Streichrichtung erweitert, wo die historische Produktion vor etwa 90 Jahren eingestellt wurde. Die hochgradigen Erzgänge von Denver, Paymaster und Bermuda (DPB), die in der Vergangenheit zusammen abgebaut wurden, bildeten die letzte produzierende Mine im Bezirk, bevor sie aufgrund niedriger Metallpreise zu Beginn der Großen Depression stillgelegt wurde. Als erstes Unternehmen, das auf diese historischen Abbaustätten abzielt, freuen wir uns, nicht nur bestätigen zu können, dass die hochgradige Mineralisierung dort weiter vorkommt, wo der Abbau eingestellt wurde, sondern auch folgerichtig bestätigen, dass sich das System wesentlich über diesen Bereich hinaus erstreckt und offenbleibt. Mit Analyseergebnisse, die 14 signifikante Abschnitte aus den 16 bisher berichteten Bohrungen zeigen, sehen wir eine enorme Hebelwirkung mittels des Bohrers zu Beginn unseres ersten Programms auf dem Projekt. Mit drei Bohrgeräten vor Ort und geplanten Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 30.000 m bis Ende des Jahres konzentrieren wir uns darauf, die Grundfläche der bekannten Mineralisierung zu vergrößern und gleichzeitig unser Verständnis des geologischen Modells weiter zu verbessern.

    Tabelle 1: Übersicht über bedeutende Gold- und Silberanalyseergebnisse unter Verwendung eines Cutoff-Gehalts von 3030 g/t AgÄq

    BohrlocGebiet von bis Länge Gold SilberAgÄq g
    h (Met (Met(Meter g/t g/t /t
    er) er) )

    TW20-01Stepout233,1234,71,5 4,8405,28 489,28
    6 7

    TW20-01Stepout307,8309,31,5 1,780144,57322,57
    6 5 7

    TW20-01Stepout385,5387,11,5 3,220231,74553,74
    6 7

    TW20-01Merton 374,9376,43,1 13,961070,12466,3
    7 (DPB) 3 2 6 2

    einschließlich 376,4377,91,5 26,132029,74643,1
    3 5 3 7

    TW20-01Merton 440,4441,91,5 2,840221,90505,90
    7 (DPB) 4 6

    AgEq = Ag:Au-Verhältnis 100:1, wahre Mächtigkeit
    unbekannt

    Ziel DPB

    Die Bohrungen auf dem Ziel DPB machen Fortschritte und östlich sowie westlich der Bohrung TW20-006 (4,6 m mit 1.577 g/t AgÄq) werden Step-out-Bohrungen niedergebracht. Von zusätzlichen Bohrplattformen mit einem Abstand von ungefähr 100 Metern in Streichrichtung werden jeweils 3 Bohrungen niedergebracht, die alle nach Süden ausgerichtet sind, um die Erzgänge gegen und in Fallrichtung zu durchteufen. Das Ziel DPB verfügt, basierend auf den bisherigen Bohrungen, über ein beträchtliches Tonnage- und Expansionspotenzial.

    Ein zweiter Abschnitt stammt aus dem Erzgang Merton auf der Südseite des Ziels DPB. Die Bohrung TW20-017 durchteufte 3,1 m mit 2.466 g/t AgÄq, was einer der höchstgradigen Abschnitte des Projekts ist. Der mineralisierte Abschnitt in TW20-017 sowie der erste Abschnitt in TW20-007 (1,5 m mit 387 g/t AgÄq) bestätigen eine Ausdehnung des Erzgangs Merton um mindestens 120 m in Streichrichtung.

    Eine bedeutende Entwicklung im Ziel DPB ist der Abschnitt mit hochgradiger Goldmineralisierung in Bohrung TW20-016. TW20-016 liegt 500 m westlich des Bohrungsrasters. Die Bohrung durchteufte drei Mineralisierungszonen, und diese Zonen unterscheiden sich geringfügig von früheren Bohrabschnitten darin, dass sie reich an Gold statt Silber sind. Die hochgradigen Goldbohrabschnitte könnten mit einem zweiten jüngeren Goldsystem in Zusammenhang stehen.

    Zwei zusätzliche Stepout-Bohrungen, TW20-014 und TW20-015, wurden 800 Meter westlich des Hauptziels DPB niedergebracht. Die Bohrungen stießen auf eine schwache Gold- und Silbermineralisierung. In TW20-014 war die kritische Rhyoliteinheit West End jedoch nicht vorhanden oder sie war aus dem Vulkanitpaket ausgequetscht worden. In TW20-015 war der -Rhyolit West End vorhanden und schwach mineralisiert. Zusätzliche geologische Arbeiten sind erforderlich, um die Fortsetzung der Erzgangzonen 800 m westlich zu finden.

    Ziel Ohio

    Ein drittes RC-Bohrgerät ist eingetroffen, um die auf dem Erzgangziel Ohio geplanten Bohrungen niederzubringen. Die Bohrungen zielen auf den versetzten Teil der flach liegenden Erzgänge Ohio und West End ab. Auf Ohio sind vier Bohrungen geplant. Anschließend wird das Bohrgerät an das westliche Ende des Ziels DPB gebracht, um die Bohrung TW20-016 weiterzuverfolgen.

    Ziel Victor

    Auf dem Ziel Victor, ungefähr 800 Meter östlich von DPB, kommen die Kernbohrungen gut voran. Fünf der sieben geplanten Bohrungen wurden bereits fertiggestellt. Die Analyseergebnisse für das Kernprogramm stehen derzeit noch aus. Auf dem Ziel Victor wird ein Abschnitt von ungefähr 300 m der potenziellen Streichlänge des Erzgangkomplexes Murray/Victor überprüft.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/53744/BRC- DPB BONANZA STEPOUTS FINAL_DEPRcom.001.jpeg

    Tabelle 2: Informationen zu den Standorten der Bohrlöcher TW20-001 bis TW20-020

    BohrloZiel Typ NAD27 NAD27 Höhe AzimuNeiguGesamtt
    ch Ost Nor (Metet ng iefe
    -Nr. d r) (Meter
    )

    TW20-0Victor RC 4787234214121787 0 -90 623,3
    01 1

    TW20-0Victor RC 4786714214221796 150 -85 716,3
    02 7

    TW20-0Victor RC 4786444214321794 150 -85 748,3
    03 6

    TW20-0DPB RC 4780534214261765 180 -87 611,12
    04 0

    TW20-0DPB RC 4779004214221760 180 -85 605,03
    05 0

    TW20-0DPB RC 4780694213961774 0 -90 571,5
    06 5

    TW20-0DPB RC 4780584213701775 180 -85 605,03
    07 8

    TW20-0NeuentdeRC 4779004213261774 175 -80 519,68
    08 ckung 1

    TW20-0NeuentdeRC 4778874213091777 0 -90 312,42
    09 ckung 6

    TW20-0NeuentdeRC 4777484213191769 110 -70 355,09
    10 ckung 6

    TW20-0Victor Vorboh4787294214131786 305 -88 1500
    11 rung 1

    TW20-0Victor Vorboh4785964214251798 0 -90 1500
    12 rung 2

    TW20-0Victor Vorboh4786644214221796 220 -85 1500
    13 rung 7

    TW20-0Stepout RC 4773054214121747 180 -80 1500
    14 0

    TW20-0Stepout RC 4772814213951748 180 -70 1360
    15 6

    TW20-0Stepout RC 4775474213691749 180 -70 1285
    16 8

    TW20-0DPB RC 4780594213711775 230 -80 1550
    17 4

    TW20-0DPB RC 4779604213731769 230 -75 1695
    18 3

    TW20-0DPB RC 4782804214171779 220 -70 1850
    19 4

    TW20-0Victor Vorboh4788214214251790 205 -76 1400
    20 rung 3

    Sämtliche Probennahmen wurden unter der Leitung der Projektgeologen des Unternehmens durchgeführt, und die strikte Produktkette vom Plan bis zur Probenaufbereitungseinrichtung wurde umgesetzt und überwacht. Die RC-Proben wurden vom Projektstandort zu einer sicheren und umzäunten Anlage in Tonopah (Nevada) transportiert, wo sie auf den Tieflader von American Assay Laboratory (AAL) geladen und an die Anlage von AAL in Sparks (Nevada) geliefert wurden. Eine Probenbescheinigung wurde dem Personal von AAL ausgehändigt, das die Probenintervalle gemäß den Anweisungen des Unternehmens organisiert und verarbeitet hat. Das Personal von Blackrock fügte zur Probensequenz alle 15 bis 20 Proben Standard- und Leerproben hinzu.

    Die RC- sowie die QS/QK-Proben wurden zerkleinert und pulverisiert, dann wurde das pulverisierte Material aufgeschlossen und mittels Brandprobenfusion und ICP-Abschluss (induktiv gekoppeltes Plasma) auf Gold analysiert, wobei ein 30-Gramm-Probensplit durchgeführt wurde. Der Silbergehalt wurde mittels eines Aufschlusses aus fünf Säuren und einer ICP-Analyse ermittelt. Proben mit Werten über den Nachweisgrenzen für Gold und Silber wurden mittels abschließendem gravimetrischem Verfahren analysiert. Die Datenverifizierung der Analyse und der Analyseergebnisse wird durchgeführt, um exakte und überprüfbare Ergebnisse zu gewährleisten. Etwa jeder 20. Probe wurde eine Präparationsleer-. Laborleerprobe oder eine zertifizierte Standardprobe hinzugefügt.

    Die Explorationsarbeiten von Blackrock beim Projekt Tonopah West werden von William Howald, Executive Chairman von Blackrock Gold Corp., durchgeführt und geleitet. William Howald, AIPG Certified Professional Geologist Nr. 11041, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101. Er hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Blackrock Gold Corp.

    Blackrock ist ein auf Gold fokussiertes Junior-Explorationsunternehmen, das auf der Suche nach einer wirtschaftlichen Entdeckung ist. Das Unternehmen, das von einem erfahrenen Board unterstützt wird, richtet sein Hauptaugenmerk auf sein Portfolio an Konzessionsgebieten in Nevada, das aus epithermalen Gold- und Silberprojekten mit geringer Sulfidation besteht, die sich entlang des renommierten Northern Nevada Rift im Norden von Nevada und dem Abschnitt Walker Lane im Westen von Nevada befinden.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
    Andrew Pollard, Präsident und CEO
    Blackrock Gold Corp.
    Telefon: 604 817-6044
    E-Mail: andrew@blackrockgoldcorp.com

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen betreffen die strategischen Pläne des Unternehmens; den Abschluss und die Ausübung det Optionsvereinbarung für Tonopah; den Zeitplan und die Erwartungen für die Explorations- und Bohrprogramme des Unternehmens; Schätzungen der Mineralisierung aus Bohrungen; geologische Informationen, die aus den Probenahmeergebnissen projiziert werden; sowie die potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als falsch erweisen können. Annahmen wurden unter anderem in Bezug auf folgende Punkte getroffen: Bedingungen der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte; Genauigkeit der Analyseergebnisse; geologische Interpretationen der Bohrergebnisse; Zeitplan und Höhe der Investitionsausgaben; Leistungsfähigkeit der verfügbaren Labor- und anderen damit verbundenen Dienstleistungen; künftige Betriebskosten und die historische Grundlage für aktuelle Schätzungen der potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund der Risikofaktoren wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risikofaktoren gehören: die Fähigkeit des Unternehmens, die Pachtoption auf Tonopah abzuschließen; die zeitliche Planung und der Inhalt der Arbeitsprogramme; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; die Interpretation und Unsicherheit von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten; der Erhalt, die Aufrechterhaltung und die Sicherung von Genehmigungen und Eigentumsrechten an Mineralkonzessionen; Umwelt- und andere behördliche Risiken; Projektkostenüberschreitungen oder unerwartete Kosten und Ausgaben; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln; das Unvermögen, potenzielle Mengen und Gehalte der Zielzonen auf der Grundlage historischer Daten abzugrenzen; und die allgemeinen Markt- und Branchenbedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Meinungen der Unternehmensführung zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen. Die Annahmen, die bei der Erstellung solcher Aussagen verwendet werden, können sich, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden, als nicht zutreffend erweisen, und daher werden die Leser davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen, die nur zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen Gültigkeit haben. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, falls sich diese Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blackrock Gold Corp.
    Andrew Pollard
    2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@blackrockgoldcorp.com

    Pressekontakt:

    Blackrock Gold Corp.
    Andrew Pollard
    2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : info@blackrockgoldcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Blackrock erbohrt bei Tonopah West 4.643 g/t Silberäquivalent über 1,5 m innerhalb von 3 m mit 2.466 g/t Silberäquivalent und bringt im Abstand von 500 m erfolgreich eine Stepout-Bohrung nieder

    veröffentlicht am 8. Oktober 2020 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 3 x angesehen • Content-ID 57807