• 9. November 2020, Vancouver, British Columbia. Blackrock Gold Corp. (Blackrock oder das Unternehmen) (TSXV: BRC) freut sich, zu berichten, dass die Bohrungen in seinem Konzessionsgebiet Silver Cloud aufgenommen wurden. Silver Cloud ist ein epithermales Gold- und Silberprojekt mit geringer Sulfidierung, das 572 nicht patentierte Bergbauclaims (45 Quadratkilometer) umfasst und sich entlang des gut etablierten Goldtrends Northern Nevada Rift im nördlichen Zentrum des US-Bundesstaates Nevada befindet.

    Dieses vollständig finanzierte Programm wird bis zu 3.500 Bohrmeter in 14 RC-Bohrlöchern (Anm.: Bohrlöcher mit Umkehrspülung) bei vier verschiedenen Zielgebieten beinhalten.

    Der Großteil der Bohrungen wird sich auf das neu abgegrenzte und noch unerprobte Zielgebiet NE Veins konzentrieren, wo acht ausbeißende Erzgänge kartiert und identifiziert wurden. Dieses Zielgebiet liegt über einer großen geochemischen und geophysikalischen Anomalie, die während der Feldsaison 2019 ermittelt wurde, und befindet sich unweit der Abbaustätten einer historischen Quecksilbermine. Dies ist ein sehr interessantes Zielgebiet, da das geologische Milieu viele Ähnlichkeiten mit der von Hecla betriebenen Mine Hollister, einer in Ost-West-Richtung streichenden Reihe von Erzgängen, drei Kilometer östlich des Zielgebiets, aufweist. Ziel dieses Programms ist es, zu ermitteln, ob Silver Cloud die westliche Erweiterung dieser bemerkenswerten Lagerstätte darstellt. Die Bohrungen werden voraussichtlich bis Mitte Dezember abschlossen; dies ist jedoch witterungsabhängig.

    President und CEO Andrew Pollard meint dazu: Dies ist eine Kampagne, auf die wir uns seit der Identifizierung der ausbeißenden Erzgänge und geophysikalischen Anomalie im Zielgebiet NE Veins im Sommer 2019 gefreut haben. Über unerprobte Zielgebiete wie dieses, das direkt an ein ertragreiches, hochgradiges System in einem der reichsten Goldbergbaugebiete Nordamerikas grenzt, stolpert man nur unglaublich selten. Das Management hatte schon immer einen ungebrochenen Glauben in die Höffigkeit von Silver Cloud. Tatsächlich ist dies der Grund, warum ich überhaupt dem Unternehmen beigetreten bin. Mit einer Fülle neuer Daten sind wir nun gespannt auf das umfangreichste Bohrprogramm, das seit 2002 in diesem Projekt absolviert wurde.

    Für das Herbstbohrprogramm bei Silver Cloud wurden elf Bohrstandorte genehmigt. Bei mehreren Standorten werden mehrere Bohrlöcher von dersellben Bohrplatte aus absolviert werden. Alle Bohrlöcher werden versuchen, durch das vulkanische Paket zu bohren, um die darunter liegenden Einheiten aus dem Paläozoikum zu durchteufen. Das geologische Milieu ähnelt der nahegelegenen Mine Hollister, die drei Kilometer weiter östlich liegt.

    Im Mittelpunkt dieser Bohrungen stehen die folgenden vier Zielgebiete:

    1. Northwest Canyon:

    Die Goldmineralisierung bei Northwest Canyon tritt in kieselhaltigen Bruchbrekzien und Quarzerzschnüren innerhalb einer Strukturzone in Ost-West-Richtung auf. Bei vorherigen geologischen Arbeiten wurde eine Reihe von goldführenden, in Ost-West-Richtung streichenden Brüchen ermittelt, die grobkörniges Gold enthalten. SBC19-002 durchteufte epithermale Quarzerzgänge und lieferte einen 1,5 Meter breiten Abschnitt mit 8,32 Gramm Gold pro Tonne in 263,3 Meter Tiefe (864 Fuß). Das Bohrloch war nach Norden mit einer Neigung von 65 Grad ausgerichtet.

    SBC19-003 wurde mit einem Azimut von 30 Grad und einer Neigung von 65 Grad von derselben Platte wie SBC19-002 aus niedergebracht. Der Bohrkern war in einer Tiefe von 206 Metern (675 Fuß) stark oxidiert. Bei 187 Meter (615 Fuß) wurde eine nordwestlich ausgerichteten Brekzien-/Verwerfungszone protokolliert und es wird angenommen, dass die Verwerfung das in SBC19-002 durchteufte Erzgangsystem in Ost-West-Richtung versetzt hat.

    Auf Grundlage der Bohrlöcher SBC19-002 und -003 scheint sich die Goldmineralisierung gen Westen zu verstärken. Ein Bohrloch mit einem Azimut von 330 Grad, ist geplant, um die westliche Erweiterung der in SBC19-002 und -003 durchteuften Goldmineralisierung zu erproben.

    2. NE Veins:

    Das Unternehmen führte eingehende Kartierungen durch und prüfte die Analyseergebnisse und geochemischen Bodenwerte aus dem Explorationsprogramm 2019. Neu erworbene IP-Messdaten (induzierte Polarisation) wurden überprüft, ausgewertet und zur Ausrichtung des Bohrprogramms verwendet.

    Zur Erprobung der ausbeißenden Erzgänge, der geochemischen Bodenanomalien und der geophysikalischen Zielgebiete (Gravitation und IP) wurden sechs Bohrstandorte genehmigt. Die Bohrlöcher werden die Erzgänge im Einfallwinkel in der Nähe des postulierten Kontakts mit dem paläozoischen Grundgestein unterhalb des Vulkangesteins durchteufen. Das geologische Milieu weist Ähnlichkeiten mit der nahegelegenenen Mine Hollister auf.

    3. Quiver:

    Im Zielgebiet Quiver wurden drei Bohrstandorte genehmigt, um der Goldmineralisierung nachzugehen, die in den von Newmont in den 1990er Jahren absolvierten Bohrlöchern entdeckte wurde. Bohrloch IV90726 durchteufte 1,782 Gramm Gold pro Tonne auf 1,52 Metern. Zum damaligen Zeitpunkt explorierten die historischen Betreiber das Gebiet auf oberflächennahe, für den Tagebau geeignete Oxid-Lagerstätten und nicht auf hochgradige Erzgänge. Die Bohrungen von Blackrock werden den bekannten Goldabschnitten nachgehen und eine Gravitationsanomalie im Gebiet erproben.

    4. Geophysikalisches Zielgebiet:

    Ein Bohrloch im Zentrum des Projekts wird auf den Rand des Grabenbruchs Silver Cloud an der Durchkreuzung von zwei prominenten Strukturen, die im Rahmen der Gravitationsmessung ermittelt wurden, abzielen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54161/BRC_DE_PRcom.001.jpeg

    Die Explorationsarbeiten von Blackrock beim Projekt Silver Cloud werden von William Howald, Executive Chairman von Blackrock Gold Corp., durchgeführt und geleitet. William Howald, AIPG Certified Professional Geologist Nr. 11041, ist ein qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) gemäß National Instrument 43-101. Er hat den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Blackrock Gold Corp.

    Blackrock ist ein auf Gold fokussiertes Junior-Explorationsunternehmen, das auf der Suche nach einer wirtschaftlichen Entdeckung ist. Das Unternehmen, das von einem erfahrenen Board unterstützt wird, richtet sein Hauptaugenmerk auf sein Portfolio in Nevada, das aus epithermalen Gold- und Silberprojekten mit geringer Sulfidation besteht, die sich entlang des renommierten Northern Nevada Rift im Norden von Nevada und dem Abschnitt Walker Lane im Westen von Nevada befinden.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
    Andrew Pollard, President und CEO
    Blackrock Gold Corp.
    Telefon: 604 817-6044
    E-Mail: andrew@blackrockgoldcorp.com

    2300-1177 West Hastings Street,
    Vancouver BC Kanada V6E 2K3

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen betreffen die strategischen Pläne des Unternehmens; den Abschluss und die Ausübung det Optionsvereinbarung für Tonopah; den Zeitplan und die Erwartungen für die Explorations- und Bohrprogramme des Unternehmens; Schätzungen der Mineralisierung aus Bohrungen; geologische Informationen, die aus den Probenahmeergebnissen projiziert werden; sowie die potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als falsch erweisen können. Annahmen wurden unter anderem in Bezug auf folgende Punkte getroffen: Bedingungen der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte; Genauigkeit der Analyseergebnisse; geologische Interpretationen der Bohrergebnisse; Zeitplan und Höhe der Investitionsausgaben; Leistungsfähigkeit der verfügbaren Labor- und anderen damit verbundenen Dienstleistungen; künftige Betriebskosten und die historische Grundlage für aktuelle Schätzungen der potenziellen Mengen und Gehalte der Zielzonen. Die tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund der Risikofaktoren wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risikofaktoren gehören: die Fähigkeit des Unternehmens, die Pachtoption auf Tonopah abzuschließen; die zeitliche Planung und der Inhalt der Arbeitsprogramme; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; die Interpretation und Unsicherheit von Bohrergebnissen und anderen geologischen Daten; der Erhalt, die Aufrechterhaltung und die Sicherung von Genehmigungen und Eigentumsrechten an Mineralkonzessionen; Umwelt- und andere behördliche Risiken; Projektkostenüberschreitungen oder unerwartete Kosten und Ausgaben; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln; das Unvermögen, potenzielle Mengen und Gehalte der Zielzonen auf der Grundlage historischer Daten abzugrenzen; und die allgemeinen Markt- und Branchenbedingungen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Meinungen der Unternehmensführung zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen. Die Annahmen, die bei der Erstellung solcher Aussagen verwendet werden, können sich, obwohl sie zum Zeitpunkt der Erstellung als vernünftig erachtet wurden, als nicht zutreffend erweisen, und daher werden die Leser davor gewarnt, übermäßiges Vertrauen in diese zukunftsgerichteten Aussagen zu setzen, die nur zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen Gültigkeit haben. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, falls sich diese Überzeugungen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten, es sei denn, dies wird von den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Blackrock Gold Corp.
    Andrew Pollard
    2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@blackrockgoldcorp.com

    Pressekontakt:

    Blackrock Gold Corp.
    Andrew Pollard
    2300 – 1177 West Hastings Street
    V6E 2K3 Vancouver, BC

    email : info@blackrockgoldcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Blackrock nimmt 3.500 Meter umfassendes Bohrprogramm bei Silver Cloud auf

    veröffentlicht am 10. November 2020 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 58854