• Das Team um Biophysiker Dr. Berthold W. Seemann entwickelt die weltweit erste Gesichtsmaske zur zuverlässigen Inaktivierung von Keimen.

    BildNorddeutsches Unternehmen entwickelt weltweit erste Hightech-Maske gegen Viren

    Hanstedt in der Nordheide, den 20. Januar 2021

    EYEBLINKER, das Entwicklungsbüro für physikalische und technische Verfahren und Geräte hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bei der Forschung & Entwicklung von innovativen Produkten zu unterstützen und diese zur Patentreife zu führen.

    Dem Team um Biophysiker Dr. Berthold W. Seemann ist es nun gelungen, mit der „Intelli Active Mask“ die weltweit erste Gesichtsmaske zur zuverlässigen Inaktivierung von Viren und Keimen einschließlich deren Mutationen in Komplementierung mit der Filtrierung von Partikeln aus der Atemluft zu entwickeln.

    In den letzten 15 Jahren hat das zunehmende Auftreten von Pandemien zu einem beispiellosen Druck auf die nationalen Gesundheitssysteme, dem massiven Einbruch der Weltwirtschaft und zu erheblichen sozialen und politischen Spannungen geführt.

    Je nach Ausführung schützen die auf dem Markt erhältlichen Halbmasken Träger und Kontaktpersonen nicht oder nur in begrenztem Umfang vor Infektionen mit Viren und Keimen, da diese im besten Fall nur gefiltert, aber nicht zerstört werden.

    Die wiederverwendbare „Intelli Active Mask“ hingegen inaktiviert und zerstört die Viren und Keime vollständig. Kern der Maske ist ein leistungsstarkes UVC-Lichtmodul, das komplett gekapselt, gleichermaßen vollkommen sicher für den Träger ist. Die in der eingeatmeten Luft enthaltenen Viren und Keime werden in das UVC-Modul geleitet. Da der Wirkungsmechanismus der intensiven Strahlung vorrangig auf die Zellkerne gerichtet ist, bleibt der germizidale Effekt auch bei Mutationen erhalten. Die von dem Entwicklungsbüro Eyeblinker eingesandten Proben wurden im Institut Hohenstein untersucht und bewertet. Die letale Wirkung konnte mit einer Effektivität von 97,99% bestimmt werden. Die „Intelli Active Mask“ schützt demnach nicht nur gegen momentan auftretende Viren, wie z.B. den SARS-CoV-2 Virus, sondern auch gegen künftige Bakterien und Viren.

    Ein atmungsgesteuertes Energiemanagement bewirkt, dass nur während der Einatmung eine hohe Energie verbraucht wird. Damit kann bei voller Ladung der integrierten Lithium-Ionen-Akkus die Maske im Dauerbetrieb bis zu 10 Stunden genutzt werden.

    Um die Bedienung der „Intelli Active Mask“ so einfach wie möglich zu halten, besitzt diese keinen Schalter. Die Maske schaltet sich wenige Sekunden, nachdem sie aufgesetzt wurde, automatisch an und deaktiviert sich nach dem Abnehmen selbständig. 

    Die komplementären FFP2 oder FFP3-Filterpads lassen sich innerhalb von wenigen Sekunden wechseln. Dadurch schützt die „Intelli Active Mask“ den Träger nicht nur vor Viren und Keimen, sondern auch vor Partikeln in der Atemluft, wie z.B. Staub, Pollen, Rauch, Schimmel, etc..

    Für die „Intelli Active Mask“ wurden in verschiedenen Ländern Patente angemeldet. Das Patent für Deutschland wurde kürzlich erteilt. Interessierten Unternehmen können Fertigungslizenzen eingeräumt werden.

    Hinweise für beiliegendes Foto: Die Abbildung zeigt ein Modell zur Überprüfung der technischen Funktion und germiziden Wirksamkeit. Finale Designs einer Maske werden durch die produzierenden Unternehmen bestimmt. Sämtliche Rechte an dem Bild liegen bei Dr. Berthold W. Seemann/Hanstedt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Entwicklungsbüro Eyeblinker
    Herr Dr. Berthold W. Seemann
    Kreienberg 58
    21271 Hanstedt
    Deutschland

    fon ..: 04184 888 527
    web ..: https://www.eyeblinker.eu
    email : letterbox@eyeblinker.eu

    Das Entwicklungsbüro Eyeblinker steht für die Entwicklung von physikalischen und technischen Verfahren und Geräte. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jene Unternehmen zu untersützen, die über keine eigene Forschungs – und Enwicklungsabteilung verfügen.
    Der Leiter verfügt über 59 Jahre Berufserfahrung und besitzt 31 Gebrauchsmuster- und Patentanmeldungen.

    Pressekontakt:

    Entwicklungsbüro Eyeblinker
    Herr Dr. Berthold W. Seemann
    Kreienberg 58
    21271 Hanstedt

    fon ..: 04184888527
    email : letterbox@eyeblinker.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Weltweit erste Hightech-Maske gegen Viren

    veröffentlicht am 8. Februar 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 2 x angesehen • Content-ID 62313