• Vancouver, British Columbia, 22. Februar 2021 – Manning Ventures Inc. (das Unternehmen oder Manning) (CSE: MANN; Frankfurt: 1H5) legt ein Unternehmensupdate zu den aktuell laufenden Aktivitäten vor.

    Akquisition von Wabush Iron Ore

    Wie in einer Pressemitteilung vom 18. Januar 2021 berichtet, unterschrieb das Unternehmen eine Absichtserklärung zur Akquisition von Wabush Iron Ore, einem privaten Unternehmen, das zwei Eisenerz-Explorationsprojekte in der Provinz Quebec besitzt.

    Das 2.395 Hektar große Konzessionsgebiet Lac Simone befindet sich in Quebecs Eisenerzbezirk und weist viele der gleichen Eigenschaften wie andere weiter fortgeschrittene Projekte in der Nähe auf, ist jedoch deutlich weniger entwickelt. Die magnetische Signatur des Konzessionsgebiets weist zusammen mit der regionalen Kartierung und den historischen Arbeiten darauf hin, dass mehrere Eisenformationshorizonte vorkommen. Erste metallurgische Testarbeiten zeigen, dass die Eisenformation am nördlichen Ende des Konzessionsgebiet von hoher Qualität ist und zu einem hochgradigen Konzentrat angereichert werden kann.

    Die Datenüberprüfung der rund 1.740 Hektar großen Claims Claire Lake legt nahe, dass die Eisenformation, die unter dem Claim-Block liegt, eine potenzielle Eisenerzressource* umfasst. Der tatsächliche Gehalt und die Menge der Eisenmineralisierung, die am ehesten für den Abbau geeignet ist, müssen noch ermittelt werden, aber es gibt ein nachweislich großes Potenzial für Lagerstätten mit wirtschaftlichen Eisengehalten.

    Das Management und die Geologen des Unternehmens führen derzeit auf den Projekten eine Due-Diligence-Prüfung durch. Nach Fertigstellung erwartet das Unternehmen, eine endgültige Vereinbarung abzuschließen.

    Das makroökonomische Umfeld in diesem Sektor ist günstig und das Unternehmen ist bestrebt, sich in diesem Bereich zu engagieren. Analysten und Branchenführer prognostizieren starke Preise und einen robusten Markt. Derzeit ist der Spotpreis gegenüber dem Vorjahr um rund 77 Prozent gestiegen. Jüngste Berichte von Credit Suisse und Morgan Stanley boten bullische Prognosen für diesen zur Stahlherstellung notwendigen Rohstoff. Im Januar erreichte der Preis für Eisenerz den höchsten Stand seit 2011.

    Wir stehen diesem Sektor sehr positiv gegenüber und sind bestrebt, unser Engagement zu verstärken, sagte CEO Alex Klenman. Die Konzessionsgebiete in Quebec sind sehr aussichtsreich und stellen überzeugende Explorationsziele mit großem Potenzial dar. Nach Abschluss der Due-Diligence-Phase sind wir zuversichtlich, dass wir einen Deal abschließen und Eisenerzprojekte offiziell in unser Projektportfolio aufnehmen werden, fuhr Klenman fort.

    Silber-Gold-Projekt Squid East

    Squid East ist ein 1.598 Hektar großes Gold-Silber-Projekt in der Dawson Range im westlichen Zentral-Yukon. Die Claims befinden sich 80 km südwestlich von Dawson City und sind 10 bis 15 km von der Grenze zu Alaska entfernt. Der saisonale Seifengoldbetrieb Matson Creek befindet sich ungefähr 7 km südlich des Claim-Blocks.

    Seit 2011 hat der Optionsinhaber Metals Creek Resources das Konzessionsgebiet Squid East systematisch bearbeitet und 1.202 Bodenproben gesammelt, die zu zahlreichen Anomalien geführt haben. Im Jahr 2013 wurden in den Bereichen der Anomalien E4 und E5 Schürfgräben mechanisch ausgehoben, um diese Anomalien zu erklären und zu umreißen. Günstige Ergebnisse wurden aus der Anomalie E4 mit 1,96 Gramm Gold pro Tonne (g/t Au) und 160,60 g/t Silber (Ag) über 22 Meter erzielt, die jetzt als Exploits-Zone bezeichnet wird.

    Den Schürfgräben folgte ein vier Kernbohrlöcher (Gesamtlänge 428 m) umfassendes Bohrprogramm in der Gold-Silber-Blei-führenden Alterationszone. Drei der vier Bohrungen durchschnitten den mineralisierten und alterierten Horizont und lieferten Abschnitte von bis zu 1,55 g/t Au und 114,12 g/t Ag über 21 m, einschließlich 2,43 g/t Au und 185,25 g/t Ag über 12 m. Die mineralisierte Zone bleibt sowohl im Streichen als auch quer dazu offen.

    Die Silberkomponente in Squid ist ein wesentlicher Grund dafür, warum uns das Projekt so gut gefällt. Das Konzessionsgebiet beherbergt eine Silber-Gold-Blei-Mineralisierung, und wir sind der Ansicht, dass sie noch sehr wenig erkundet ist, kommentierte Klenman.

    Die Explorationspläne werden derzeit formalisiert und Details werden in Kürze zur Verfügung gestellt.

    Goldprojekt Flint Lake

    Das Goldprojekt Flint Lake befindet sich im Gebiet Dogpaw Lake Area, ungefähr 60 km südsüdöstlich der Stadt Kenora im Nordwesten von Ontario.

    Das 1.712 Hektar große Projekt befindet sich im Zentrum des Grünsteingürtels Wabigoon im Gebiet West Cedartree, in dem die Explorationsaktivitäten in den vergangenen Jahren erheblich zugenommen haben. Das Konzessionsgebiet liegt auch innerhalb eines sich entwickelnden Goldgürtels, in dem bedeutende neue Goldentdeckungen und Ressourcenabgrenzungen erfolgten. Das Projekt umfasst vier separaten Parzellengruppen, die als Bag Lake, Dogpaw, Flint Lake und Stephen Lake bezeichnet werden.

    Das Projektgelände umfasst eine Fülle von Goldfunden und mehrere bedeutende hochgradige Vorkommen. Das Unternehmen plant derzeit seine Explorationsprogramme für 2021 und wird in den kommenden Wochen Einzelheiten dazu bekannt geben.

    *Champion Iron Mines, Assessment Report, September 2014, John Langton P.Geo

    **Stichproben sind von Natur aus selektiv und repräsentieren möglicherweise nicht den tatsächlichen Gehalt oder den Typ der Mineralisierung auf dem gesamten Konzessionsgebiet.

    Über Manning

    Manning Ventures ist ein breit aufgestelltes Mineralexplorations- und -erschließungsunternehmen mit Schwerpunkt auf Kanada. Manning erwirbt derzeit eine Mehrheitsbeteiligung an dem im Yukon gelegenen Silber-Gold-Konzessionsgebiet Squid East und dem Goldprojekt Flint Lake in Ontario.

    Darüber hinaus hat Manning eine Absichtserklärung zur Akquisition von 100 Prozent der Anteile an Wabush Iron Ore Inc. unterzeichnet. Wabush ist der wirtschaftliche Eigentümer von zwei Mineralkonzessionsgebieten in der Provinz Quebec: (i) das Projekt Lac Simone mit einer Gesamtfläche von 2.399,99 Hektar und das Projekt Hope Lake mit einer Gesamtfläche von 2.477,09 Hektar.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Manning Ventures Inc.
    Zula Kropivnitski, Chief Financial Officer
    E-Mail: zkropivnitski@preaknessgroup.com
    Telefon: (604) 681-0084
    www.manning-ventures.com

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemeldung stellt kein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren in den USA dar. Die Wertpapiere wurden nicht und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der U.S. Securities Act) oder den einzelstaatlichen Wertpapiergesetzen registriert und dürfen daher nicht in den USA oder an US-Bürger verkauft oder angeboten werden, sofern sie nicht gemäß dem U.S. Securities Act und dem geltenden Wertpapierrecht eines Bundesstaates registriert sind oder eine Ausnahme von einer solchen Registrierung vorliegt.

    Der Abschluss der Transaktion ist einer Reihe von Bedingungen vorbehalten, einschließlich des Erhalts der entsprechenden behördlichen Genehmigungen. Die Transaktion kann nicht abgeschlossen werden, bis alle diese Bedingungen erfüllt worden sind. Es kann nicht zugesichert werden, dass die Transaktion wie geplant oder überhaupt abgeschlossen wird.

    Alle Information in dieser Pressemeldung in Bezug auf das Unternehmen und Wabush wurden von den jeweiligen Parteien für die Aufnahme in diese Mitteilung bereitgestellt und das Unternehmen sowie seine jeweiligen Board-Mitglieder und leitenden Angestellten haben sich bei allen Informationen, die Wabush betreffen, auf Wabush verlassen.

    Diese Pressemeldung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen erachtet werden können. Alle Aussagen in dieser Mitteilung – ausgenommen Aussagen zu historischen Fakten -, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintreten vom Unternehmen erwartet werden, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen, und im Allgemeinen, aber nicht immer durch Wörter wie erwartet, plant, nimmt an, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, potenziell und vergleichbare Ausdrücke bzw. durch Aussagen, wonach Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, können, könnten oder sollten, gekennzeichnet sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen angemessen sind, sind solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Faktoren, die eine solche Abweichung bewirken können, beinhalten Marktpreise, Bergbau- und Explorationserfolge, die weitere Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen sowie die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Investoren werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen sind und die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen können, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Ansichten, Schätzungen und Meinung der Unternehmensführung zum Zeitpunkt, an dem diese Aussagen getroffen werden. Sofern dies nicht durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben ist, übernimmt das Unternehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, sollten sich die Ansichten, Schätzungen oder Meinungen der Unternehmensführung bzw. andere Faktoren ändern.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Manning Ventures Inc.
    Zula Kropivnitski
    303 – 750 West Pender Street
    V6C 2T7 Vancouver, BC
    Kanada

    email : zkropivnitski@preaknessgroup.com

    Pressekontakt:

    Manning Ventures Inc.
    Zula Kropivnitski
    303 – 750 West Pender Street
    V6C 2T7 Vancouver, BC

    email : zkropivnitski@preaknessgroup.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Manning Ventures legt ein Unternehmensupdate vor

    veröffentlicht am 22. Februar 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 2 x angesehen • Content-ID 62849