• Vancouver, B.C. – Starcore International Mines Ltd. (TSX: SAM) (Starcore oder das Unternehmen) meldet das Geschäftsergebnis für das zum 31. Januar 2020 endende dritte Quartal für das Unternehmen und dessen Bergbaubetriebe in Queretaro (Mexiko). Die vollständige Fassung des Jahresabschlusses und der Management’s Discussion and Analysis des Unternehmens kann über die Website des Unternehmens unter www.starcore.com oder über SEDAR unter www.sedar.com abgerufen werden. Alle Finanzinformationen wurden in Übereinstimmung mit den IFRS erstellt; sofern nicht anderweitig vermerkt, sind sämtliche Dollar-Beträge in Tausend kanadischen Dollar ausgewiesen.

    Unsere Programme, die auf eine betriebliche Höchstleistung (Operational Excellence) abzielen, liefern nach wie vor positive Ergebnisse dahingehend, als sie weiter zur rentablen Produktion von Unzen und dem Ausbau des Barmittelbestandes des Unternehmens beitragen, erklärt President und CEO Robert Eadie. Die kürzlich bekannt gegebene Veräußerung des Konzessionsgebiets Toiyabe in Nevada, eines Vermögenswertes, der nicht zum Kerngeschäft gehört, bietet uns weiteres Working Capital, um unsere mexikanischen Konzessionsgebiete zu erkunden und zu erschließen. Damit wollen wir neue Gelegenheiten ausfindig machen und die Lebensdauer der Mine San Martin weiter verlängern.

    Wichtigste Finanzergebnisse für den zum 31. Januar 2021 endenden dreimonatigen Zeitraum (ungeprüft):

    – Bestand von Barmitteln und kurzfristigen Investments im Wert von 4,0 Millionen Dollar zum 31. Januar 2021
    – Gold- und Silberumsätze von 6,6 Millionen Dollar
    – Einnahmen aus dem Bergbaubetrieb von 1,24 Millionen Dollar
    – Nettogewinn von 0,5 Millionen Dollar oder 0,01 Dollar pro Aktie
    – EBITDA(1) von 6,5 Millionen Dollar für die neun Monate zum 31. Januar 2021

    Die folgende Tabelle enthält eine Auswahl der wichtigsten Ergebnisse der ungeprüften konsolidierten Erfolgsrechnung des Unternehmens für den drei- bzw. neunmonatigen Zeitraum zum 31. Januar 2021 bzw. 2020:

    (in Tausend kanadischen Drei Monate zuNeun Monate zum 3
    Dollar) m 1.
    31. Januar

    (ungeprüft) Januar
    2021 2020 2021 2020
    Umsatz $-6.61$-6.275$-21.67$-18.468
    4 6

    Selbstkosten -(5.37-(5.006-(15.28-(17.369)
    8) ) 9)

    Gewinn aus dem Bergbau- und -1.236-1.269 -6.387 -1.099
    Fremdverarbeitungsbetrieb

    Verwaltungskosten, Zinsen und D -(703)-(1.251-(2.883-(3.279)
    evisen ) )

    Veräußerung von Altiplano — — — -(39)
    Einkommensteuerrückzahlung -118 -4 -263 -348
    Nettogewinn (Verlust) $-651 $-22 $-3.767$-(1.871)
    (i) Ergebnis $-0,01$-0,00 $-0,08-$-(0,04)-
    (Verlust) pro Aktie –
    unverwässert

    (ii) Ergebnis $-0,01$-0,00 $-0,08-$-(0,04)-
    (Verlust) pro Aktie –
    verwässert

    Abgleich Nettoeinnahmen – EBITDA(1)
    Für die neun Monate zum 31. Januar 2021 2020
    Nettogewinn (-verlust) $-3.767 $-(1.87
    1)

    Veräußerung von Altiplano — -39
    Latente Einkommensteuerrückzahlung (-aufwand)-(263) -(348)
    Zinsen -24 -259
    Abschreibungen -2.942 -2.541
    EBITDA $-6.470 $-620
    Umsatzrendite (EBITDA-Marge)(2) 3
    29,8 ,4
    % %

    (1) Der Betriebsgewinn oder EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Tilgung) ist ein nicht den GAAP-Richtlinien entsprechendes Bewertungskriterium, zu dem es keine standardmäßige Definition in den IFRS-Berichtserstattungsrichtlinien gibt. Es besteht daher die Möglichkeit, dass dieses Bewertungskriterium nicht mit ähnlichen Bewertungskriterien anderer Unternehmen vergleichbar ist. Das Unternehmen verwendet dieses nicht den GAAP-Richtlinien entsprechende Bewertungskriterium, das auch für Anleger nützlich sein kann, da sich daraus ein Ergebnis ableitet, das mit dem Aktienkurs des Unternehmens am Markt verglichen werden kann.

    (2) Die Umsatzrendite (EBITDA-Marge) ist ein Bewertungskriterium für die betriebliche Rentabilität und wird berechnet als EBITDA geteilt durch die Gesamteinnahmen. Die Umsatzrendite (EBITDA-Marge) ist ein nicht den GAAP-Richtlinien entsprechendes Bewertungskriterium, zu dem es keine standardmäßige Definition in den IFRS-Berichtserstattungsrichtlinien gibt. Es besteht daher die Möglichkeit, dass dieses Bewertungskriterium nicht mit ähnlichen Bewertungskriterien anderer Unternehmen vergleichbar ist. Das Unternehmen verwendet dieses nicht den GAAP-Richtlinien entsprechende Bewertungskriterium, das auch für Anleger nützlich sein kann, da sich daraus ein Ergebnis ableitet, das mit dem Aktienkurs des Unternehmens am Markt verglichen werden kann.

    Wichtigste Produktionsergebnisse für den zum 31. Januar 2021 endenden dreimonatigen Zeitraum:

    – Produktion von 3.063 Unzen Goldäquivalent
    – Operative Cashkosten des Minenbetriebs von 1.042 US-Dollar pro Äqu.-Unze
    – Nachhaltige Gesamtkosten (All-in sustaining costs) von 1.361 US-Dollar pro Äqu.-Unze für den neunmonatigen Zeitraum zum 31. Januar 2021.

    In der nachfolgenden Tabelle sind die statistischen Daten zur Förderung aus dem Bergbaubetrieb San Martin für den zum 31. Januar 2021 endenden drei- bzw. neunmonatigen Zeitraum und für das Vorjahr zum 30. April 2020 zusammengefasst:

    Tatsächliches Ergebnis für
    Maßeinheit3 Monate 9 Monate 12 Monate
    zum zum
    zum
    31. Janua31. Janua30.
    r r April
    2021 2021 2020

    Goldproduktion (Doré) Tausend Un2,7 8,2 11,8
    des zen
    Minenbetriebs

    Silberproduktion Tausend Un23,8 79,3 121,8
    (Doré) des zen
    Minenbetriebs

    Unzen Goldäquivalent Tausend Un3,1 9,2 13,1
    zen

    Silber-Gold-Verhältnis 74,2 82,5 90,3
    Goldgehalt des Gramm pro 1,66 1,66 1,82
    Minenbetriebs Tonne

    Silbergehalt des Gramm pro 22,9 24,7 30,5
    Minenbetriebs Tonne

    Goldausbeute des Prozent 88,8 % 88,7 % 87,7 %
    Minenbetriebs

    Silberausbeute des Prozent 57,1 % 56,8 % 54,4 %
    Minenbetriebs

    verarbeitet Tausend To57,3 173,1 229,8
    nnen

    Operative Cashkosten deUS-Dollar 55 53 66
    s Minenbetriebs pro pro
    verarbeitete Tonne
    Tonne

    Operative Cashkosten deUS-Dollar 1.042 1.004 1.149
    s Minenbetriebs pro pro
    Äquivalent-Unze
    Unze

    Salvador Garcia, P. Eng., ein Director und der Chief Operating Officer des Unternehmens, ist der qualifizierte Sachverständige (Qualified Person) des Unternehmens für das Projekt gemäß der Vorschrift NI 43-101 und hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung aufbereitet.

    Über Starcore

    Starcore International Mines konzentriert sich auf die Produktion von Edelmetallen mit Schwerpunkt und Erfahrung in Mexiko. Diese Produktionsaktiva werden durch Explorations- und Erschließungsprojekte in ganz Nordamerika ergänzt. Das Unternehmen ist führend im Bereich der sozialen Unternehmensverantwortung und setzt sich für wertorientierte Entscheidungen ein, die den Unternehmenswert langfristig steigern. Weitere Informationen finden Sie auf der anlegerfreundlichen Website: www.starcore.com.

    FÜR STARCORE INTERNATIONAL MINES LTD.

    gez. Gary Arca—–
    Gary Arca, Chief Financial Officer und Director

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    GARY ARCA
    Telefon: (604) 602-4935
    Fax: 1-604-602-4936

    EVAN EADIE
    Investor Relations
    Telefon: (604) 602-4935 x 230

    Gebührenfreie Rufnummer: 1-866-602-4935

    Die Toronto Stock Exchange hat diese Pressemeldung nicht geprüft und übernimmt keine Verantwortung für deren Richtigkeit oder Angemessenheit.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Starcore International Mines Ltd.
    Robert Eadie
    Suite 750 – 580 Hornby Street, Box 113
    V6C 3B6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@starcore.com

    Starcore konzentriert sich auf die Exploration, Gewinnung und Verarbeitung von Gold- und Silbervorkommen. Das Unternehmen besitzt, erwirbt, fördert, exploriert und bewertet Rohstoffprojekte. Die weitere Bearbeitung dieser Projekte erfolgt entweder über Joint Ventures oder durch das Unternehmen selbst. Das Unternehmen besitzt ausschließlich Beteiligungen an Konzessionsgebieten in Mexiko.

    Pressekontakt:

    Starcore International Mines Ltd.
    Robert Eadie
    Suite 750 – 580 Hornby Street, Box 113
    V6C 3B6 Vancouver, BC

    email : info@starcore.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Starcore meldet Geschäftsergebnis für das dritte Quartal

    veröffentlicht am 17. März 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 2 x angesehen • Content-ID 63874