• Worauf kommt es bei Oberflächen an, die täglich von Hunderten von Menschen angefasst werden? Auf einen wirksamen Schutz vor Keimen und Mikroorganismen.

    BildEs ist eine bekannte und wissenschaftlich belegte Tatsache: Kupfer hat eine antivirale und antibakterielle Wirkung. Dieses Wissen wurde bei DIdekodur Internationalin Hirschhorn a. N. zu einer zündenden Idee für Oberflächen. Der Hersteller von dekorativen Hochdruck-Schichtstoffplatten setzt die antiviralen und antibakteriellen Eigenschaften von Kupfer in innovative Lösungen für alle intensiv genutzten Oberflächen.

    dekotech CU 711 – eine Schichtstoffplatte mit einer Oberfläche aus echtem Kupfer – schützt vor Keimen, Bakterien und Viren und verleiht damit verkleideten Flächen gleichzeitig ein besonderes Aussehen. Forschungsergebnisse bestätigen, dass auf Kupferflächen binnen wenigen Stunden über 99,98 % aller Keime abgetötet werden (antimikrobiell nach DIN ISO: 21702 / RKI guideline 1995). Dekotech CU 711 Antivirales HPLbietet somit einen kostengünstigen und effektiven Schutz vor Infektionen und ist besonders geeignet für Theken, Hotelrezeptionen, Aufzüge und andere hochfrequentierte Oberflächen. 

    Hinzu kommt: Kupfer hat seine eigene Ästhetik, die von Designern und Architekten weltweit geschätzt wird. In Reaktion mit der Umgebungsluft entwickelt es im Laufe der Zeit eine Patina, die die antibakterielle und antivirale Wirkung jedoch keineswegs beeinträchtigt. Diese Patina kennzeichnet den für natürliches Kupfer typischen Edelrost und ist gesundheitlich vollkommen unbedenklich. Die keimtötende Wirkung bleibt dabei dauerhaft erhalten. Inzwischen hat dekodurein Verfahren entwickelt, in dem die antibakterielle und antivirale Wirkung auch auf andere Metalloberflächen übertragen wird.

    dekodur wurde für seine Innovationskraft als eines der Top 100 innovativsten Unternehmen Deutschlands prämiert.

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DI Dekodur International Gmbh & Co. KG
    Frau Elli André
    Langenthaler Straße 4
    69434 Hirschhorn
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 6272 689-0
    web ..: https://www.dekodur.com
    email : e.andre@dekodur.de

    DI DEKODUR International hat sich als Problemlöser vor allem im Bereich hochwertiger Hochdruckschichtstoffe aus Echtmetall (HPL) weltweit einen Namen gemacht. Das Hirschhorner Unternehmen stellt seit mehr als 60 Jahren seine Innovationskraft und seine Kompetenz in den Dienst seiner Kunden. dekodur entwickelte nicht nur das erste HPL mit dekorativer Echtmetall-Oberfläche, sondern mit dekoFireSafe® auch ein weltweites Patent für nicht brennbaren Schichtstoff. dekoFireSafe® verbindet im Brandschutz höchste Sicherheit mit purer Ästhetik und ermöglicht für Bauabschnitte mit der Spezifikation „nicht brennbar“ die gleiche Dekoration/Oberfläche, wie in schwer entflammbaren oder normal entflammbaren Bereichen. Mit ECO-HPL leistet dekodur einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz mit der ersten CO2-neutralen Schichtstoffplatte der Welt, frei von Formaldehyd und Phenol. Nicht zuletzt erweist sich dekodur als innovativer Problemlöser in Zeiten von Covid 19 mit antiviralen und antibakteriellen Oberflächen aus Kupfer, dekotech CU 711. Das antivirale HPL bietet nachweislich eine lebenslange Wirksamkeit gegen Keime und Mikroorganismen und wirksamen Schutz von Anfang an.
    Die inzwischen prämierte Innovationskraft von dekodur ist auch weiterhin ein Motor des mittelständischen Unternehmens.

    dekodur wurde 2020 mit dem Materialpreis in der Kategorie Verfahren ausgezeichnet. Urteil der Jury: „Ein super Verbund. Sehr nah an der Praxis. Architekten und Innenarchitekten freuen sich.“

    Pressekontakt:

    DI Dekodur International Gmbh & Co. KG
    Frau Aloisia Sauer
    Jahnstr. 21
    69434 Hirschhorn

    fon ..: +49 (0) 6272 92999230
    email : as@aloisiasauer.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Mit Kupfer gegen Corona?

    veröffentlicht am 7. April 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 2 x angesehen • Content-ID 64669