• Das wissenschaftliche Fachbuch „Sprache und Politik in Lateinamerika“ von Dinah Leschzyk setzt sich aus drei Fallstudien zusammen, welche die politische Sprachpolitik in Südamerika untersuchen.

    BildDie Autorin Dinah Leschzyk stellt im ersten Kapitel des zweisprachigen Buches (Deutsch/Spanisch), „Sprache und Politik in Lateinamerika“, die Nutzung sozialer Medien im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf des Jahres 2010 überblicksartig dar. Dagegen konzentriert sich das zweite, auf Spanisch verfasste Kapitel auf Wörter und Ausdrücke, die Parteien und ihre Mitglieder im Kontext des Wahlkampfes gebildet haben und die anschließend wieder aus dem Wortschatz verschwunden sind.

    Thema des dritten Beitrags ist die Sprachpolitik der ehemaligen brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff, der ersten Frau in ihrem Amt. Während ihrer Regierungszeit forderte sie immer wieder, mit der geschlechtsadäquaten Anrede „presidenta“ adressiert zu werden, wobei dieser Wunsch immer wieder insbesondere von der Opposition und von Medienvertretern missachtet wurde. Die Autorin führt in diesem Kapitel aus, welche Argumente gegen den Gebrauch der femininen Form angeführt werden und welche sprachpolitischen Maßnahmen in Rousseffs Amtszeit angestoßen wurden, um die Sichtbarkeit diverser Geschlechter zu erhöhen.

    Dr.in Dinah K. Leschzyk lehrt und forscht seit über zehn Jahren zu Sprache und Politik. In ihrer Doktorarbeit hat sie die Online-Kommunikation im kolumbianischen Präsidentschaftswahlkampf untersucht. In ihrem Habilitationsprojekt analysiert sie antiqueere Rhetorik in Brasilien. Ihr aktuelles Buch ist eine gebündelte Veröffentlichung beider Arbeiten.

    „Sprache und Politik in Lateinamerika“ von Dinah Leschzyk ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-26069-6 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sprache und Politik in Lateinamerika – Drei Studien über die politische Kommunikation

    veröffentlicht am 14. April 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 64930