• Airbion hat das Restaurant Vapiano in Göttingen mit innovativer Luftreinigungstechnologie ausgestattet

    BildGöttingen, 05. Juli 2021 – Airbion hat das Restaurant Vapiano in Göttingen mit innovativer Luftreinigungstechnologie ausgestattet. Das Restaurant in der Weender Landstraße 1, das nach umfangreichen Umbauten Mitte Juli wiedereröffnet wird, bietet seinen Gästen nicht nur eine neue Speisekarte, sondern jetzt auch Innenräume, die mit den hochmodernen Luftreinigungsgeräten von Airbion ausgestattet sind. Die Luftreiniger arbeiten auf Basis einer neuartigen Technologie, die luftgetragene Schadstoffe und Viren in der Atemluft sofort inaktiviert. Dabei werden die Partikel mit Hilfe von Ultraschall wie ein Schneeball zusammengepresst und anschließend mit UV-Licht bestrahlt. Aus dem Luftreiniger tritt nach dieser Behandlung saubere Atemluft aus.

    Der „Airbion One“ Luftreiniger, Maße: 17,5 x 17,5 x 16,5 cm, Foto von Airbion

    Airbion ist seit Anfang des Jahres auf dem deutschen Markt. Ziel des Unternehmens ist es, mit seinen Luftreinigern „Airbion One“ und „Airbion Pro“ saubere, gesunde Raumluft zu erzeugen und so die Luftqualität in Innenräumen zu verbessern. Dabei geht Airbion mit seiner patentierten VAPUR-Technologie einen neuen Weg. VAPUR befreit Raumluft effektiv von luftgetragenen Mikroorganismen (Bioaerosolen) wie Viren und Bakterien sowie anderen Schadstoffen. VAPUR ist hochwirksam und funktioniert im Gegensatz zu konventionellen Luftreinigern ohne Filter. „Gerade in der Gastronomie sind jetzt langfristige, intelligente Hygienekonzepte wichtig“, sagt Eduard Schubert, Geschäftsführer von Airbion. „Unsere Technologie ist überall dort, wo sich Menschen längere Zeit in geschlossenen Räumen aufhalten, also auch in Restaurants, Bars und Cafés. Dort sorgen sie für Sicherheit durch saubere Luft.“ Mit einem minimalistischen Design und attraktiven Maßen fügen sich Airbion Luftreiniger wie ein Wohnaccessoire in jede Räumlichkeit ein; sie arbeiten flüsterleise, sind stromsparend und müssen nicht gewartet werden.

    Albert Zahaj, Geschäftsführer des Vapiano in Göttingen, freut sich nicht nur auf die Wiedereröffnung, sondern auch über die Kooperation: „Wir haben in der Zeit der Pandemie lange überlegt und recherchiert, wie wir unsere Mitarbeiter und Kunden optimal schützen können. Die neuartige Luftreinigungstechnologie von Airbion hat uns aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit und Nachhaltigkeit überzeugt. Sie ist ein wichtiger Bestandteil unseres Hygienekonzepts.“ Zum Schutz der Mitarbeiter und Gäste wurden zwei große Geräte „Airbion Pro“ und vier kleine Geräte „Airbion One“ in den Räumen installiert. Interessierte Unternehmen und Privatpersonen können die Geräte direkt vor Ort genauer betrachten.

    Jetzt mehr erfahren
    Weitere Informationen:
    Airbion GmbH, Eduard Schubert, CEO
    Adlerstraße 77a, 25462 Rellingen
    Per Mail: salesteam@airbion.com

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Airbion
    Herr Markus Voigt
    Adlerstraße 77 A
    25462 Rellingen
    Deutschland

    fon ..: +49 151 24 1813 71
    web ..: http://www.airbion.com/dm00
    email : salesteam@airbion.com

    Pressekontakt:

    Airbion
    Herr Markus Voigt
    Adlerstraße 77 A
    25462 Rellingen

    fon ..: +49 151 24 1813 71
    web ..: http://www.airbion.com/dm00
    email : salesteam@airbion.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Vapiano in Göttingen nutzt die Airbion Technologie zum Schutz der Gäste und Mitarbeiter

    veröffentlicht am 5. Juli 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 68560