• Teltow / Leipzig, 17. August 2021 – Die CO.DON AG erreicht den nächsten Meilenstein auf dem Weg ihrer internationalen Geschäftsausweitung: mit dem Eintreffen der ersten Biopsie am heutigen Tag begann am Leipziger Standort die Produktion des EU-weit zugelassenen Arzneimittels für die klinische Anwendung.

    Damit konnte nach dem Projektstart 2017, dem Abschluss des Anlagenaufbaus und sich daran anschließenden zeitintensiven Validierungs- und Qualifizierungsarbeiten eines der größten Projekte in der Geschichte des Unternehmens zeit- und kostengerecht abgeschlossen und in die Routine überführt werden. Tilmann Bur, Vorstand der CO.DON AG: Wir können mit Recht stolz sein, dieses Mammutprojekt bewältigt zu haben. Der Erfolg wurde nur möglich dank der gemeinsamen standortübergreifenden Zusammenarbeit aller Abteilungen. Neben dem eigentlichen Aufbau waren auch damit zusammenhängende regulatorische Anforderungen zu erfüllen, um den Auflagen der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA und der nationalen Behörden Folge zu leisten. Unsere jetzt in Produktion gehende Betriebsstätte ist eine der größten Anlagen für die Produktion von humanen Zellen im industriellen Maßstab. Mit ihr stellen wir für unsere Anwender in Deutschland und Europa sowie weiteren internationalen Märkten auch für die Zukunft die Lieferung von Zelltherapieprodukten höchster Qualität sicher.

    Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 16.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielt CO.DON die EU-weite Zulassung für dieses Arzneimittel, im März 2019 die Zulassung für die Schweiz. Am Standort Leipzig errichtete CO.DON eine der größten Anlagen für die Produktion von humanen Zellen im industriellen Maßstab für Eigen- und Auftragsproduktion. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Tilmann Bur, Dr. Achim Simons.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de.

    Kontakt

    Matthias Meißner
    Director Corporate Communications
    Investor Relations / Public Relations
    T: +49 (0)341 99190 330
    F: +49 (0)341 99190 309
    E: ir@codon.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CO.DON AG
    Matthias Meißner
    Warthestraße 21
    14513 Teltow
    Deutschland

    email : m.meissner@codon.de

    Pressekontakt:

    CO.DON AG
    Matthias Meißner
    Warthestraße 21
    14513 Teltow

    email : m.meissner@codon.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    CO.DON AG: Zeit- und kostengerechter Produktionsstart in Leipzig

    veröffentlicht am 17. August 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 70080