• Tonale Vielfalt entdecken – die neue Klavierschule des Kölner Pianisten und Musikpädagogen öffnet Anfänger*innen die Tür in eine Klangwelt jenseits des gewöhnlichen Dur-Moll-Systems.

    BildEs ist oftmals seine besondere Faszination für die Vielgestaltigkeit in der Musikgeschichte, aus der Marcus Sukiennik Inspiration schöpft. So auch im Falle der nun erscheinenden Klavierschule des in Klassik und Jazz ausgebildeten Pianisten. Zeitspiel, eine Sammlung leichter Stücke für Anfänger*innen, umfasst mehr als hundert kurze Kompositionen, die sich hervorragend zum Erlernen des Instruments eignen.

    Das Besondere: Einsteiger*innen erwarten hier keine typischen Fingerübungen und Etüden, sondern Musikstücke mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an Tonmaterial. Von Pentatonik und aus Tetrachorden zusammengesetzten Kirchentonleitern über Jazzskalen hin zu ganz neu kreierten Tonleitern werden Anfänger*innen intuitiv an musikalische Kompositionsbausteine herangeführt. Auch in puncto Taktart überrascht die Klavierschule mit einer Varianz, die über den Tellerrand der europäischen Musikkultur blickt und so eine willkommene Abwechslung zu anderen Lehrmaterialien bietet.

    Gut vertraut dürften vielen Klavierspielenden hingegen die Werke aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach sein. Denn nahezu jeder, der Piano spielt, hat dieses Stück schon einmal selbst geübt: das Menuett in G-Dur. Es findet sich neben zahlreichen weiteren Klavierstücken in einem Notenheft, das J. S. Bach seiner als Sängerin ausgebildeten Frau Anna Magdalena schenkte. Sukienniks neu erscheinende Aufnahme des Klassikers umfasst 9 ausgewählte Stücke, die nicht nur Lernenden einen Hörgenuss bereiten.

    Die Klavierschule Zeitspiel erscheint als digitales Notenbuch sowie Einspielung am 20.08.2021. Die schönsten Stücke aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach folgt am 10.09.2021. Beide Releases können auf den gängigen Musikplattformen gestreamt werden.

    Der in Klassik und Jazz ausgebildete Pianist Marcus Sukiennik unterrichtet seit 28 Jahren Klavier für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Köln. Sukiennik komponiert überwiegend für Piano Solo und schreibt Bearbeitungen klassischer Melodien. Als Barpianist spielt er darüber hinaus zeitgemäße Hintergrundmusik an den unterschiedlichsten Orten, unter anderem als künstlerischer Leiter in der Piano Bar des Excelsior Hotel Ernst in Köln.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Linie 21
    Herr Marcus Sukiennik
    Langemaß 20
    51063 Köln
    Deutschland

    fon ..: 0221-830 7600
    web ..: http://www.linie21.de
    email : info@linie21.de

    Pressekontakt:

    Linie 21
    Herr Marcus Sukiennik
    Langemaß 20
    51063 Köln

    fon ..: 0221-830 7600
    web ..: http://www.linie21.de
    email : info@linie21.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Klavierschule der besonderen Art: Marcus Sukiennik veröffentlicht Zeitspiel & Best-of aus „dem“ Notenbüchlein

    veröffentlicht am 19. August 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 70205