• Vancouver, Kanada – 29. November 2021 – Fury Gold Mines Limited (TSX: FURY, NYSE American: FURY) („Fury“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/fury-gold-mines-ltd/) freut sich, die Ergebnisse von sechs Kernbohrungen auf dem Projekt Eau Claire im Gebiet Eeyou Istchee in der Region James Bay in Quebec bekannt zu geben. Die Bohrungen konzentrierten sich darauf, das Potenzial für eine Erweiterung der Lagerstätte in westlicher Richtung auf den beiden Zielgebieten Hinge und Limb (Abbildung 1) nachzuweisen. Bohrloch 21EC-041 zielte auf die Hinge-Zone der Antiklinale, die die Geometrie der Lagerstätte definiert, sowie auf die dazwischen liegenden magnesium- und eisenhaltigen Basalteinheiten, die den Großteil der Ressource beherbergen. Das Bohrloch durchteufte sieben Mineralisierungszonen auf einer Bohrbreite von 110 Metern, einschließlich 3,0 Meter (m) mit 9,36 g/t Gold, 3,0 m mit 3,38 g/t Gold und 1,5 m mit 4,94 g/t Gold. Die mehrfach gestapelten Mineralisierungszonen zeigen, dass die Lagerstätte in westlicher Richtung nach unten hin offen ist und sich etwa 100 m unterhalb der definierten Ressource der Lagerstätte befindet (Abbildung 2). Fury ist der Ansicht, dass die abwärts gerichtete Erweiterung der Lagerstätte Eau Claire das Potenzial hat, die aktuelle Ressource erheblich zu erweitern.

    „Dies war ein sehr arbeitsreiches Jahr für Fury und wir freuen uns, die Ergebnisse mehrerer Sommerexplorationsprogramme bekannt geben zu können, während wir uns auf die Exploration im Jahr 2022 vorbereiten“, sagte Tim Clark, CEO von Fury. „Das Bohrloch 21EC-041 ist ein großartiges Ergebnis und gibt uns die Gewissheit, dass diese Ressource noch Potenzial hat. Hinge ist ein Ziel mit hoher Priorität und dieser Abschnitt öffnet die Lagerstätte Eau Claire für weitere Explorationen im Westen.

    „Wir freuen uns auch darauf, in den nächsten Wochen weitere Bohrergebnisse aus Committee Bay und Snake Lake zu veröffentlichen. Danach werden Neuigkeiten von Oberflächenprogrammen folgen, die uns bei der Festlegung von Bohrprogrammen bei Percival, Serendipity und dem Eleonore South JV helfen sollen, die alle wichtig sein werden, wenn wir unsere Explorationspläne für das kommende Jahr verfeinern.“

    Hinge Ziel
    Das Ziel Hinge, das sich westlich der definierten Ressource Eau Claire befindet, wird durch eine um 20 bis 30 Grad abfallende Antiklinale definiert, die die Geometrie der Lagerstätte bestimmt. Die abfallende Antiklinale erstreckt sich laut Interpretation etwa einen Kilometer nach Westen, basierend auf geologischen Kartierungen und geophysikalischen Daten, die eine abfallende Leitfähigkeitsanomalie zeigen, die die Sedimente im Kern der Falte abbildet (Abbildung 2). Bis dato wurden in insgesamt vier Bohrlöchern die Scharniergeometrie der Antiklinale von Eau Claire innerhalb der zwischengelagerten magnesium- und eisenreichen Basalteinheiten erprobt, die den Großteil der Ressourcen der Lagerstätte Eau Claire beherbergen. Die Ergebnisse dieser vier Bohrlöcher zeigen das Potenzial, mehrere hochgradige Adern zu entdecken, wie die 3 m mit 9,36 g/t Gold und der zuvor gemeldete Abschnitt von 1 m mit 12,81 g/t in Bohrloch 21EC-032 (siehe Pressemitteilung vom 4. August 2021) belegen. Das technische Team von Fury plant derzeit die nächste Serie von Bohrlöchern in der Hinge-Zone, wobei Bohrzäune quer durch die Hinge-Zone in 50- bis 100-Meter-Schritten in Richtung Westen geplant sind (Abbildung 2).

    „Die mehrfach gestapelten Mineralisierungszonen, die im Zielgebiet der Hinge-Zone angetroffen wurden, ähneln jenen, die in den robustesten Bereichen der Ressource Eau Claire gefunden wurden“, kommentierte Michael Henrichsen, SVP, Exploration, Fury. In Anbetracht des eindeutigen Abwärtspotenzials der Hinge-Zone und der angetroffenen hohen Gehalte bietet dieses Zielgebiet das Potenzial, die Ressource im Westen erheblich zu erweitern.“

    Westliche Gliedmaßen Ergebnisse
    Sieben Bohrlöcher zielten auf die direkte Erweiterung der 450-Zonen-Mineralisierung beim Ziel Limb (Abbildung 2). Alle Bohrlöcher durchschnitten gestapelte Zonen mit Quarz-Turmalin-Adern in der Nähe von Quarz-Porphyr-Gängen, die geologisch mit der Mineralisierung innerhalb der Ressource Eau Claire übereinstimmen. Obwohl bei den Bohrungen keine hochgradigen Abschnitte von Bergbaubreite angetroffen wurden, ist das hydrothermale System weiterhin offen und das Unternehmen evaluiert weitere Limb-Ziele weiter westlich. Die vollständigen Bohrergebnisse für die beiden Ziele Hinge und Limb sind weiter unten aufgeführt.

    Tabelle 1: Eau Claire-Bohrergebnisse
    Standort Bohrung ID Von Bis Länge Au (g/t)
    (m)

    Westliches H21EC-041 222.5 228.5 6 1.40
    inge

    Ziel
    237.5 240.5 3 3.38
    252.5 254 1.5 1.47
    314 317 3 9.36
    320 321.5 1.5 4.94
    525.5 527 1.5 2.21
    572 576 4 1.23
    Westliche 21EC-036 626 626.5 0.5 5.40
    Gliedmaßen
    Ziel

    829 830.5 1.5 3.76
    21EC-037 Keine bedeutsamen Kreuzungen
    21EC-038 643 644 1 3.93
    650 651 1 2.35
    21EC-039 984 985 1 3.82
    21EC-040 568 569.5 1.5 5.31
    Hauptabschnitte – Au-Gehalt*Mächtigkeit mindestens 2g/t*m
    mit einem Gehalt von mindestens 1g/t, maximale
    aufeinanderfolgende Verdünnung
    2m;

    Bei den Längen handelt es sich um durch Bohrungen angezeigte
    Kernlängen, da zu diesem Zeitpunkt noch nicht genügend
    Bohrungen durchgeführt wurden, um

    die tatsächlichen Breiten zu bestimmen.

    Das technische Team von Fury betrachtet die Ergebnisse der begrenzten Bohrungen, die bisher sowohl auf dem Hinge- als auch auf dem Limb-Zielgebiet durchgeführt wurden, als sehr ermutigend. Jedes Bohrloch durchschnitt Quarz-Turmalin-Adern, die mit jenen der Lagerstätte Eau Claire übereinstimmen, was bestätigt, dass das mineralisierte System und, was noch wichtiger ist, die aussichtsreichen zwischengelagerten magnesium- und eisenreichen Basalte nach Westen hin offen bleiben. Bohrloch 21EC-041 ist das am weitesten westlich gelegene Bohrloch, das bisher unterhalb der Zone 850 abgeschlossen wurde. Dieses Bohrloch hat die ressourcenhaltige Mineralisierung um weitere 100 m westlich der früheren Bohrungen von Fury und 80 m unterhalb der zuvor identifizierten Mineralisierung in der Zone 850 erweitert.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62891/29112021_DE_FuryDE.001.png

    Abbildung 1: Draufsicht auf das Gebiet der Lagerstätte Eau Claire, in der die gefaltete, mit Magnesium und Eisen durchsetzte Basalteinheit in Blau sowie die Spur des nach Westen abfallenden Faltengelenks, das weiterhin offen ist, dargestellt sind. Die von Fury durchgeführten Bohrungen sind ebenfalls abgebildet.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62891/29112021_DE_FuryDE.002.png

    Abbildung 2: Veranschaulicht die Abschnitte im westlichen Fold Hinge-Ziel bei der Lagerstätte Eau Claire, die durch die orange gestrichelten Ovale hervorgehoben werden.

    Technische Offenlegung
    Die Analyseproben für das Bohrprogramm wurden durch Zersägen von Bohrkernen mit HQ-Durchmesser in gleiche Hälften vor Ort entnommen, wobei eine Hälfte zur Aufbereitung und Analyse an ALS Chemex in Val D’or (QC) geschickt wurde. Alle Proben wurden mittels einer 50-g-Nominalgewicht-Brandprobe mit induktiv gekoppeltem Plasma-Atomemissionsspektrometrie-Abschluss (Au-ICP22) und Multi-Element-Viersäureaufschluss-ICP-AES/ICP-MS-Methode (ME-MS61) untersucht. Bei Au-ICP22-Ergebnissen von mehr als 0,5 ppm Au wurde die Untersuchung mit einer 50-g-Nominalgewicht-Brandprobe mit Atomabsorptionsabschluss (Au-AA24) wiederholt. Proben mit einem Au-AA24-Gehalt von mehr als 5 ppm wurden mit einer 50-g-Nominalgewicht-Brandprobe mit gravimetrischem Abschluss (Au-GRA22) erneut untersucht. QA/QC-Programme mit internen Standardproben, Feld- und Laborduplikaten und Leerproben zeigen eine gute Gesamtgenauigkeit und Präzision.

    David Rivard, P.Geo, Explorationsmanager bei Fury, ist eine qualifizierte Person“ im Sinne der kanadischen Standards für die Offenlegung von Mineralprojekten (Instrument 43-101) und hat die technischen Angaben in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

    Über Fury Gold Mines Limited
    Fury Gold Mines Limited ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, das in drei produktiven Bergbauregionen des Landes positioniert ist. Unter der Leitung eines Managementteams und eines Board of Directors mit nachgewiesenen Erfolgen bei der Finanzierung und Erschließung von Bergbauanlagen wird Fury seine Goldplattform mit mehreren Millionen Unzen durch sorgfältige Projektbewertung und hervorragende Explorationsleistungen aggressiv ausbauen und weiterentwickeln. Fury hat sich verpflichtet, die höchsten Industriestandards für Unternehmensführung, Umweltverantwortung, Engagement in der Gemeinde und nachhaltigen Bergbau einzuhalten. Weitere Informationen über Fury Gold Mines finden Sie unter www.furygoldmines.com.

    Für weitere Informationen über Fury Gold Mines Limited wenden Sie sich bitte an:
    Salisha Ilyas, Vizepräsidentin, Investor Relations
    Telefon: (437) 500-2529
    E-Mail: info@furygoldmines.com
    Website: www.furygoldmines.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Vorausschauende Informationen und zusätzliche Vorsichtshinweise
    Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als „zukunftsgerichtete Informationen“ oder „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze angesehen werden können und die sich auf die zukünftigen Aktivitäten des Unternehmens beziehen, sowie andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Im Allgemeinen können diese zukunftsgerichteten Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie „plant“, „erwartet“, „budgetiert“, „vorgesehen“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „sieht voraus“ oder „glaubt“ identifiziert werden. Spezifische zukunftsgerichtete Informationen in dieser Pressemitteilung beziehen sich in erster Linie auf Aussagen, die darauf hindeuten, dass zukünftige Arbeiten bei Eau Claire die bekannten Ressourcen potenziell erhöhen werden.

    Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich abweichen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Erwartungen, die sich in diesen zukunftsgerichteten Aussagen widerspiegeln, zum Zeitpunkt dieser Aussagen angemessen waren, kann nicht garantiert werden, dass sich diese Annahmen und Erwartungen als richtig erweisen werden. Die Exploration ist ein risikoreiches Unternehmen.

    Die Leser sollten sich auf die Risiken beziehen, die im Jahresinformationsblatt und in den MD&A des Unternehmens für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr sowie in den nachfolgenden, bei den kanadischen Wertpapierbehörden eingereichten Unterlagen zur kontinuierlichen Offenlegung (www.sedar.com) und im Jahresbericht des Unternehmens, einschließlich des Basis-Shelf-Prospekts (www.sec.gov), erörtert werden. Die Leser sollten sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen, da diese naturgemäß nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Gültigkeit haben.

    Vorsichtshinweis für US-Investoren in Bezug auf die geschätzte Offenlegung des Bergbaus
    Die bergbaulichen und technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden in Übereinstimmung mit den geltenden kanadischen Gesetzen und den Richtlinien des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum („CIM“) erstellt. Die Beschreibungen der Projekte des Unternehmens unter Verwendung der geltenden CIM-Standards sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht werden, die den Berichts- und Veröffentlichungspflichten gemäß den US-Bundeswertpapiergesetzen unterliegen.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fury Gold Mines Limited
    Tracy George
    Suite 600 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver BC
    Kanada

    email : tracy.george@umsmining.com

    Pressekontakt:

    Fury Gold Mines Limited
    Tracy George
    Suite 600 1199 West Hastings Street
    V6E 3T5 Vancouver BC

    email : tracy.george@umsmining.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Fury bohrt 9,36 g/t Gold über 3 Meter im Hinge-Ziel auf Eau Claire

    veröffentlicht am 29. November 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 2 x angesehen • Content-ID 74139