• TORONTO, 6. Dezember 2021 – Karora Resources Inc. (TSX: KRR; OTCQX: KRRGF) („Karora“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/karora-resources-inc/) freut sich, die Ernennung von Shirley In’t Veld in das Board of Directors des Unternehmens mit sofortiger Wirkung bekannt zu geben.

    Paul Andre Huet, Chairman und CEO von Karora, sagte: „Ich freue mich, Shirley In’t Veld im Vorstand von Karora begrüßen zu dürfen. Shirleys umfangreiche Erfahrung als leitende Angestellte und Direktorin im australischen Bergbau-, Erneuerbare-Energien- und Energiesektor stärkt unser Team und unterstreicht die Position von Karora als erstklassiger Goldproduzent. Insbesondere ihre Erfahrung als ehemalige Direktorin von Northern Star Resources (einem australischen Goldproduzenten mit Weltklasse-Projekten in Australien und Nordamerika), ihre profunde Kenntnis von Westaustralien und ihre Expertise in ESG-Angelegenheiten werden eine enorme Bereicherung für unser Board sein. Wir freuen uns darauf, von Shirleys Beitrag zu profitieren, während wir weiterhin das volle Potenzial unserer australischen Betriebe ausschöpfen.“

    Shirley In’t Veld verfügt über mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Bergbau, erneuerbare Energien und Energie. Derzeit ist sie Direktorin von Alumina Limited, NBN Co Limited (National Broadband Network Co.) und APA Group. Zuvor war sie stellvertretende Vorsitzende der CSIRO (Commonwealth Science and Industrial Research Organisation), Direktorin von Northern Star Resources Limited, Perth Airport, DUET Group, Asciano Limited und Alcoa of Australia Limited sowie Ratsmitglied der Industrie- und Handelskammer von Westaustralien. Sie war außerdem Geschäftsführerin von Verve Energy (2007-2012) und davor zehn Jahre lang in leitenden Positionen bei Alcoa of Australia Limited, WMC Resources Ltd, Bond Corporation und BankWest Perth tätig.

    Im Jahr 2014 war Shirley Vorsitzende des Queensland Government Expert Electricity Panel und Mitglied des Renewable Energy Target Review Panel für das australische Ministerium für Premierminister und Kabinett. Außerdem war sie Mitglied des Auswahlgremiums des COAG-Energierats, Ratsmitglied des Australian Institute of Company Directors (Westaustralien) und der SMART Infrastructure Facility (University of Wollongong).

    Über Karora Resources

    Karora konzentriert sich darauf, die Goldproduktion bis 2024 auf 200.000 Unzen im Vergleich zu 2020 zu verdoppeln und die Kosten in seiner integrierten Beta Hunt Goldmine und Higginsville Gold Operations („HGO“) in Westaustralien zu senken. Bei der Aufbereitungsanlage in Higginsville handelt es sich um eine kostengünstige Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 1,6 Mtpa, die bis 2024 auf eine geplante Kapazität von 2,5 Mtpa erweitert werden soll und von Karoras Untertage-Mine Beta Hunt und den Higginsville-Minen gespeist wird. Bei Beta Hunt befindet sich eine robuste Goldmineralressource und -reserve in mehreren Goldscharen, wobei die Goldabschnitte entlang einer Streichlänge von 4 km in mehreren Richtungen offen sind. HGO verfügt über eine beträchtliche mineralische Goldressource und -reserve sowie ein aussichtsreiches Landpaket von insgesamt etwa 1.900 Quadratkilometern. Das Unternehmen besitzt auch das hochgradige Projekt Spargos Reward, dessen Abbau voraussichtlich 2021 beginnen wird. Karora verfügt über ein starkes Board- und Managementteam, das sich auf die Schaffung von Aktionärswert und einen verantwortungsvollen Bergbau konzentriert, wie Karoras Engagement für die Reduzierung von Emissionen in allen Bereichen des Unternehmens zeigt. Die Stammaktien von Karora werden an der TSX unter dem Kürzel KRR und am OTCQX-Markt unter dem Kürzel KRRGF gehandelt.

    Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich des Wachstumspotenzials der Mine Beta Hunt, der Ergebnisse der Explorations- und Erschließungsarbeiten, der Liquidität und der Kapitalressourcen von Karora, der Produktionsprognosen und des Potenzials der Mine Beta Hunt, des Goldbetriebs Higginsville, des Projekts Aquarius und des Goldprojekts Spargos.

    Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Karora wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zu den Faktoren, die sich auf das Ergebnis auswirken könnten, zählen unter anderem: zukünftige Preise und das Angebot an Metallen; die Ergebnisse von Bohrungen; die Unfähigkeit, das Geld aufzubringen, das notwendig ist, um die Ausgaben zu tätigen, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Grundstücke erforderlich sind; (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen; allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten; Ergebnisse von Explorationsprogrammen; Unfälle, Arbeitskonflikte und andere Risiken der Bergbauindustrie; politische Instabilität, Terrorismus, Aufstände oder Krieg; oder Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, prognostizierte Cash-Betriebskosten, Versäumnisse bei der Erlangung von behördlichen oder Aktionärsgenehmigungen. Eine detailliertere Erörterung solcher Risiken und anderer Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden, finden Sie in den Unterlagen, die Karora bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, einschließlich des jüngsten Jahresberichts, der auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar ist.

    Obwohl Karora versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen beschriebenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse von den erwarteten, geschätzten oder beabsichtigten abweichen. Karora lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, es sei denn, dies wird von den geltenden Wertpapiergesetzen verlangt.

    Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf den Bergbau in Higginsville
    Eine Produktionsentscheidung im Higginsville-Goldbetrieb wurde von den früheren Betreibern der Mine getroffen, bevor die Übernahme des Higginsville-Goldbetriebs durch Karora abgeschlossen wurde, und Karora traf eine Entscheidung, die Produktion nach der Übernahme fortzusetzen. Diese Entscheidung von Karora, die Produktion fortzusetzen, und, soweit Karora bekannt ist, die frühere Produktionsentscheidung basierten nicht auf einer Durchführbarkeitsstudie der Mineralreserven, die die wirtschaftliche und technische Durchführbarkeit nachweist, und infolgedessen kann eine erhöhte Ungewissheit über das Erreichen eines bestimmten Mineralgewinnungsniveaus oder die Kosten einer solchen Gewinnung bestehen, was erhöhte Risiken im Zusammenhang mit der Entwicklung einer kommerziell abbaubaren Lagerstätte beinhaltet. Historisch gesehen haben solche Projekte ein viel höheres Risiko des wirtschaftlichen und technischen Scheiterns. Es gibt keine Garantie dafür, dass die erwarteten Produktionskosten erreicht werden können. Sollten die erwarteten Produktionskosten nicht erreicht werden, hätte dies erhebliche nachteilige Auswirkungen auf den Cashflow und die zukünftige Rentabilität des Unternehmens. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass mit solchen Produktionsentscheidungen eine erhöhte Unsicherheit und ein höheres Risiko eines wirtschaftlichen und technischen Misserfolgs verbunden sind.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Rob Buchanan
    Direktor, Investor Relations
    T: (416) 363-0649
    www.karoraresources.com

    In Europe:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON
    Kanada

    email : thollaar@karoraresources.com

    Pressekontakt:

    Karora Resources Inc.
    Tim Hollaar
    141 Adelaide Street West, Suite 1608
    M5H 3L5 Toronto, ON

    email : thollaar@karoraresources.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Karora Resources verstärkt den Vorstand mit der Ernennung der neuen australischen Direktorin Shirley In’t Veld

    veröffentlicht am 6. Dezember 2021 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 8 x angesehen • Content-ID 74420