• Amir Weiss „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“
    Wenn das Leben nach Veränderung von Gewohnheiten ruft
    Krisen können heilsames Veränderungs-Potential wecken

    BildIm Dezember 2020 hat Amir Weiss sein erstes Buch „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ herausgebracht, mitten in der „Corona-Krise“, die seit inzwischen mehr als zwei Jahren andauert. Allmählich werden die Folgen der Bewältigungs-Maßnahmen auch in der medialen Öffentlichkeit sichtbar.

    Beispielsweise hat der Konsum von Rauchwaren, Alkohol, Zucker und Fast-Food laut Global Drug Survey bereits seit Frühjahr 2020 zugenommen und stieg auch im Jahr 2021 weiterhin gravierend. In der Befragung angegebene Gründe sind: Mehr Zeit, Langeweile, Kompensieren von Ängsten und Sorgen, schlechtere mentale Verfassung. Vor allem zu Hause, häufig von der Umwelt lange nicht bemerkt, wird inzwischen deutlich mehr Alkohol konsumiert.

    Menschen aller Altersgruppen sind auf unterschiedliche Weise auf allen Ebenen des Lebens belastet. Sehr viele haben nicht die Chance, ohne materielle Einbußen, gesund und unbehelligt von familiären Sorgen diese Zeit hinter sich zu lassen. Auch Einsamkeit, existenzielle Zukunftsängste und andere unkalkulierbare Alltagssituationen fordern ihren Tribut. Sie erzeugen Stress, der kompensiert werden muss, sofern keine natürlichen Wege gefunden werden, Stress abzubauen.

    Gründe und Hintergründe für steigenden Konsum sogenannter „Alltags“-Stimulanzien wie Alkohol, Zucker und Rauch-Waren sind nach Einschätzung von Amir Weiss, Autor, Begründer der Weiss-Methode und Leiter des Weiss-Instituts, vielfältig. „Sie suggerieren Genuss und Entspannung“, so Amir Weiss. „Sie verführen zu der Einschätzung, belastende Situation wieder kontrollieren zu können. Häufig zeigen sich erst nach einiger Zeit die schädigenden Konsequenzen solcher Lösungs-Versuche. Denn all diese Stimulanzien betäuben den Organismus und führen längerfristig zu gesundheitlichen Problemen.

    Häufig werden sie konsumiert, um Stress zu kompensieren. Der Konsum belastet jedoch längerfristig den Organismus und schränkt auch die Entscheidungsfreiheit zunehmend ein – und erzeugt dadurch noch mehr Stress. Wodurch aber dieser Stress verursacht wurde, bleibt meist unerkannt und schadet weiterhin“, so Amir Weiss. „Stress selbst kann unbemerkt zur Sucht werden und zur Ursache anderer schädigende Gewohnheiten und Süchte.“

    Seit fast 40 Jahren forscht Amir Weiss zu Ursachen und Lösungen von schädigenden Gewohnheiten und Süchten und bietet einen radikal neuen Weg für alle, die darüber nachdenken oder bereits entschlossen sind, eine Gewohnheit oder Sucht hinter sich zu lassen, die sie in ihrer inneren und äußeren Freiheit einschränkt. Die seit 35 Jahren bewährte Weiss-Methode öffnet Wege zur Aktivierung von Klarheit und Entschiedenheit in allen Lebensbereichen.

    Sein Buch „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ bietet einen ersten Einblick in Ansatz und Hintergründe der Weiss-Methode, aber auch einen praktischen lebensnahen Leitfaden zu einem wachen Selbst-Verständnis und wertvolle Tools, um auf die Herausforderungen dieser Zeit mit Entschiedenheit, Kraft und Lebens-Freude zu antworten.

    Amir Weiss weckt mit seiner bildhaften Sprache Interesse für seinen ungewohnten Ansatz, Gewohnheiten und Süchte aus anderer Perspektive neu zu verstehen. Vor allem aber möchte Amir Weiss mit diesem Buch zu einer selbst gewählten Veränderung ermutigen. Er zeigt einen natürlichen, Stress reduzierenden Weg auf, mit dem es gelingen kann, schädliche Gewohnheiten und Sucht hinter sich zu lassen. Hier geht’s zum Buch.

    Amir Weiss ermutigt dazu, die Kraft zur eigenen Entscheidung und inneren Freiheit gerade jetzt wieder zu entdecken und zu mobilisieren – und das Abenteuer einzugehen, „ohne schädigende Gewohnheiten und Sucht wieder so zu sein, wie wir ursprünglich geschaffen sind, als einzigartige menschliche Wesen. Die Zeit des äußeren Stillstandes kann zu einer Zeit der Suche und der inneren Befreiung werden, um zu verwirklichen, was im eigenen Leben wirklich wichtig ist.“ Hier finden Sie weitere Informationen und Video-Berichte über die Arbeit des Weiss-Instituts.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Weiss Institut GmbH & Co KG
    Herr Amir Weiss
    Zengeröd 7
    92559 Winklarn
    Deutschland

    fon ..: 09676 / 788 4910
    web ..: https://www.weiss-institut.de
    email : suchtfrei@weiss-institut.de

    Das Weiss-Institut bietet an 17 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine nicht invasive, bioenergetische Methode zur Zucker- und Raucherentwöhnung, Rückkehr zu ausgewogenem Essverhalten und Abnehmen von Übergewicht und sein bewährtes mehrteiliges Vorbeugungs-Programm zur Alkoholsucht-Prophylaxe an.

    Ansprechpartnerin für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

    Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

    Pressekontakt:

    Weiss Institut GmbH & Co KG
    Herr Amir Weiss
    Zengeröd 7
    92559 Winklarn

    fon ..: 09676 / 788 4910
    web ..: https://www.weiss-institut.de
    email : suchtfrei@weiss-institut.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Weiss-Institut – Alltags-Stress kann zur Sucht werden! – Einsichten und Auswege

    veröffentlicht am 21. April 2022 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 3 x angesehen • Content-ID 78780