• 18. Mai 2022 – BRISBANE, QUEENSLAND, AUSTRALIEN – Graphene Manufacturing Group Ltd. (TSX-V:GMG) (GMG oder das Unternehmen) freut sich, die Unterzeichnung einer unverbindlichen Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich Energieersparnis und Speicherlösungen zwischen GMG und Rio Tinto Group (Rio Tinto) bekanntzugeben. GMG und Rio Tinto werden gemeinsam den Einsatz energiesparender Produkte in Rio Tintos Betrieben und die Zusammenarbeit an GMGs Entwicklung von Graphen-Aluminium-Ionen Batterien (G+AI) erforschen sowie im Bereich Bergbau und in anderen industriellen Anwendungen zusammenarbeiten.

    Im Rahmen einer unverbindlichen Absichtserklärung werden GMG und Rio Tinto:

    – Die Durchführung von Versuchen mit GMGs energiesparenden Produkten in bestehenden und neuen industriellen Anwendungen zur Energieersparnis und der damit verbundenen Kohlenstoffreduktion zur Unterstützung von Rio Tintos Entkarbonisierungszielen besprechen;

    – Die Lieferung von Aluminiummaterialien, einer der wichtigsten Komponenten in der G+Al-Batterietechnologie, von Rio Tinto an GMG, mit dem Ziel, die Batterieentwicklung zu optimieren und zu beschleunigen, untersuchen;

    – Den Einsatz von G+AI-Batterien in verschiedenen Bergbau- und industriellen Anwendungen von Rio Tinto untersuchen. Der Erfolg könnte eine beachtliche Leistungssteigerung und Unterstützung in Rio Tintos Übergang zu kohlenstoffarmem Betrieb bedeuten.

    Rio Tintos Chief Scientist, Nigel Steward, kommentierte: Unsere Firmen teilen die Vision einer kohlenstoffarmen Zukunft, und wir sehen großes Potenzial in der Partnerschaft. Wir streben die Entwicklung einer wahrhaft grünen Batterie aus unserem kohlenstoffarmen Aluminium an, die die Art und Weise, wie wir Energie für alles, vom Laubbläser bis zum Transportlaster im Bergbau, liefern und speichern, transformieren könnte. Diese Aussicht ist großartig, und wir freuen uns darauf, den technischen Einfallsreichtum von Rio Tinto und GMG zusammenzubringen.

    GMGs Managing Director und CEO, Craig Nicol, kommentierte: Wir sind von der Zusammenarbeit mit Rio Tinto, einem der größten Bergbauunternehmen der Welt, das sich der Nutzung führender Technologien zu effizientem und kohlenstoffarmem Betrieb verpflichtet hat, begeistert. Die Zusammenarbeit mit Rio Tinto ist ein weiteres wichtiges Element in GMGs führenden Partnerschaften zur Entwicklung unserer G+AI-Batterie, nach vor kurzem abgeschlossenen Vereinbarungen mit Wood zum Ausbau der Graphenproduktion und mit Bosch zur automatisierten Batterieproduktion. Die Lieferung von Aluminium und die Entwicklung wichtiger industrieller Batterieanwendungen durch Rio Tinto unterstützen ebenfalls unsere Pläne zur Batterieentwicklung. Zusammen mit den anderen, bereits abgeschlossenen Partnerschaften, ist dies ein weiterer wichtiger Schritt in GMGs Ziel, ein wichtiger globaler Lieferant von energiesparenden Produkten und G+AI-Batterien zu werden, und wir mindern dadurch das Risiko des kommerziellen Ausbaus dieser Technologie.

    Über Rio Tinto

    Rio Tinto ist ein führendes Bergbau- und Metallunternehmen, das in 35 Ländern tätig ist und qualitativ hochwertiges Eisenerz, Kupfer, Aluminium und andere, für den Übergang zu kohlenstoffarmem Betrieb wichtige Materialien produziert. Rio Tinto hat sich zu Netto-Null bis zum Jahr 2050 verpflichtet und strebt eine Reduzierung von 15 % in Emissionen der Stufe 1 & 2 bis zum Jahr 2025 (gemessen ab der Baseline 2018) und eine Reduzierung von 50 % bis zum Jahr 2030 an. Weitere Informationen sind unter riotinto.com verfügbar.

    Über GMG

    GMG ist ein Unternehmen, das sich auf umweltfreundliche Technologien spezialisiert hat und Energiespar- und Energiespeicherlösungen anbietet, die auf Graphen basieren, unter anderem auf dem mit einem eigentumsrechtlich geschützten Produktionsprozess intern produzierten Graphen.

    GMG hat einen eigentumsrechtlich geschützten Produktionsprozess entwickelt, bei dem Erdgas (d. h. Methan) in seine Elemente Kohlenstoff (als Graphen), Wasserstoff und einige zurückbleibende Kohlenwasserstoffgase zersetzt wird. Mit diesem Prozess wird hochwertiges, kostengünstiges, skalierbares, abstimmbares Graphen mit geringen/keinen Verunreinigungen produziert, das in umweltfreundlichen und anderen Anwendungen eingesetzt werden kann. Das Unternehmen konzentriert sich momentan darauf, die kommerziellen Skalierungskapazitäten auszubauen und deren Risiken zu minimieren sowie Marktanwendungen zu sichern.

    Im Segment Energieeinsparung legt GMG den Fokus auf mit Graphen optimierte Beschichtungen für Heizungen, Belüftungen und Klimaanlagen (HVAC-R) (oder energiesparende Lacke), Schmierstoffe und Flüssigkeiten. Im Segment Energiespeicherung arbeiten GMG und die University of Queensland mit finanzieller Unterstützung durch die australische Regierung an der weiteren F&E und Vermarktung von Graphen-Aluminium-Ionen-Batterien (G+AI Batterien).

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    – Craig Nicol, Chief Executive Officer und Managing Director des Unternehmens unter craig.nicol@graphenemg.com, +61 415 445 223

    – Leo Karabelas von Focus Communications, info@fcir.ca , +1 647 689 6041

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen und Informationen, die im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze zukunftsgerichtete Informationen darstellen können. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen und spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse wider. Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie beabsichtigt, erwartet oder antizipiert oder Abwandlungen solcher Wörter und Sätze oder an Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse möglicherweise oder wahrscheinlich eintreten könnten, sollten, würden oder werden, erkennbar. Diese Informationen und Aussagen, die hier als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet werden, sind keine historischen Tatsachen, werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und beinhalten ohne Einschränkung Aussagen über den Zeitplan, den Abschluss und die endgültigen Bedingungen von verbindlichen Vereinbarungen, die zwischen Rio Tinto und dem Unternehmen abgeschlossen werden sollen; Rio Tintos Rolle als technischer Entwicklungspartner und Lieferant von Aluminium sowie die Auswirkungen und Vorteile, die sich daraus ergeben; GMGs Fähigkeit, seine Produkte zu produzieren und die Vorteile, die sich aus diesen Produkten ergeben; und den kommerziellen Fortschritt und die technischen Eigenschaften bestimmter Produkte; die Fähigkeit der Produkte von GMG, die Leistung von Rio Tinto bei bestimmten industriellen Anwendungen zu verbessern und die Kohlenstoffemissionen zu verringern.

    Diese zukunftsgerichteten Aussagen sind mit zahlreichen Risiken und Ungewissheiten verbunden, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem Risiken im Zusammenhang mit dem Einsatz der Ressourcen des Unternehmens, einschließlich des Risikos, dass GMG und Rio Tinto sich nicht auf Bedingungen für verbindliche Vereinbarungen einigen können, dass solche Bedingungen von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, dass die Ergebnisse und Auswirkungen jeglicher verbindlicher Vereinbarungen zwischen GMG und Rio Tinto von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, dass sich regionale und globale Markttrends ändern und dass das Unternehmen nicht in der Lage sein wird, bestimmte Produkte und Technologien zu erforschen, zu entwickeln und zu produzieren.

    Bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung hat das Unternehmen mehrere wesentliche Annahmen zugrunde gelegt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Annahmen bezüglich der Fähigkeit des Unternehmens, verbindliche Vereinbarungen mit Rio Tinto zu Bedingungen abzuschließen, die den Erwartungen des Unternehmens entsprechen; dass die Vorteile und Auswirkungen, die sich aus verbindlichen Vereinbarungen zwischen dem Unternehmen und Rio Tinto ergeben, den Erwartungen des Unternehmens entsprechen werden; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Produkte innerhalb des erwarteten Zeitrahmens zu erforschen, zu entwickeln und zu testen; und die Marktnachfrage nach den Produkten des Unternehmens.

    Obwohl das Management des Unternehmens versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen enthaltenen abweichen, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass man sich für andere Zwecke möglicherweise nicht auf diese Informationen verlassen kann. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen, zukunftsgerichtete Informationen oder Finanzausblicke zu aktualisieren, die durch Verweis hierin enthalten sind, es sei denn, dies geschieht in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen. Wir bemühen uns um das Safe-Harbor-Zertifikat.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Graphene Manufacturing Group Ltd.
    craig Nicol
    Unit 5, 18 Spine Street
    4074 Sumner, Queensland
    Australien

    email : craig.nicol@graphenemg.com

    Pressekontakt:

    Graphene Manufacturing Group Ltd.
    craig Nicol
    Unit 5, 18 Spine Street
    4074 Sumner, Queensland

    email : craig.nicol@graphenemg.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Graphene Manufacturing Group und Rio Tinto untersuchen den Einsatz und die Entwicklung von GMGs energiesparenden Produkten und der Graphen-Aluminium-Ionen-Batterie

    veröffentlicht am 18. Mai 2022 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 79657