• TORONTO, KANADA, Montag, 18. Juli 2022 – GCM Mining Corp. (GCM Mining oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/gran-colombia-gold-corp/) (TSX: GCM, OTCQX: TPRFF) gab heute bekannt, dass das Unternehmen im Juni 2022 in seinem Betrieb Segovia insgesamt 16.370 Unzen Gold produzierte, womit sich die Gesamtproduktion im zweiten Quartal 2022 auf 53.198 Unzen erhöhte, verglichen mit 52.198 Unzen aus Segovia im zweiten Quartal 2021. Im zweiten Quartal 2022 produzierte das Unternehmen außerdem 85.741 Unzen Silber (gegenüber 54.573 Unzen Silber im zweiten Quartal des Vorjahres) sowie etwa 294.000 Pfund Zink und 345.000 Pfund Blei.

    In der ersten Jahreshälfte 2022 produzierte das Unternehmen in seinen Betrieben in Segovia 103.149 Unzen Gold, gegenüber 101.256 Unzen Gold in der ersten Jahreshälfte des Vorjahres. Das Unternehmen meldete in der ersten Hälfte des letzten Jahres eine konsolidierte Goldproduktion von 103.684 Unzen, die bis zum 4. Februar 2021 2.428 Unzen aus Marmato einschloss. Der 4. Februar 2021 ist das Datum des Kontrollverlusts über Aris Gold Corporation.

    Die gesamte Goldproduktion von GCM Mining in den letzten 12 Monaten belief sich Ende Juni 2022 auf 208.282 Unzen, was einem Anstieg von etwa 1 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das Unternehmen ist weiterhin auf dem Weg, seine Jahresproduktionsprognose für 2022 von 210.000 bis 225.000 Unzen Gold zu erreichen, was durch den Abschluss der Erweiterung der Anlage Maria Dama auf 2.000 Tonnen pro Tag (tpd) im dritten Quartal 2022 unterstützt wird.

    GCM Mining bereitete im Juni 2022 in seiner Anlage Maria Dama insgesamt 44.047 Tonnen auf, was einer durchschnittlichen täglichen Aufbereitungsrate von 1.468 tpd entspricht, bei einem durchschnittlichen Gehalt des Fördererzes von 12,8 g/t. Der Betrieb der Anlage im Juni 2022 spiegelte eine geplante 120-stündige Unterbrechung wider, um die Auskleidung der Mühle zu wechseln, zusätzlich zu Routinereparaturen und Verbesserungen. Im zweiten Quartal 2022 wurden in Segovia insgesamt 147.580 Tonnen, das entspricht 1.622 Tagestonnen, bei einem durchschnittlichen Gehalt des Fördererzes von 12,4 g/t aufbereitet, verglichen mit insgesamt 143.910 Tonnen, das entspricht 1.581 Tagestonnen, bei einem durchschnittlichen Gehalt des Fördererzes von 12,6 g/t im zweiten Quartal des Vorjahres. Damit beläuft sich die durchschnittliche tägliche Aufbereitungsrate für das erste Halbjahr 2022 auf 1.604 Tonnen pro Tag bei einem durchschnittlichen Gehalt des Fördererzes von 12,3 g/t, verglichen mit 1.526 Tonnen pro Tag und 12,7 g/t im ersten Halbjahr des Vorjahres.

    Die Polymetallanlage des Unternehmens in Segovia bereitete in der ersten Jahreshälfte 2022 durchschnittlich etwa 97 tpd Tailings (Aufbereitungsrückstände) auf, was zur Produktion von etwa 645 Tonnen Zinkkonzentrat und etwa 547 Tonnen Bleikonzentrat führte, die gelagert wurden und in den nächsten Wochen im Rahmen eines im Juni abgeschlossenen Abnahmevertrags mit einem internationalen Kunden ausgeliefert werden sollen. Die liquidierbare Produktion aus den Konzentraten in der ersten Hälfte des Jahres 2022 wird auf insgesamt etwa 546.000 Pfund Zink, 683.000 Pfund Blei, ca. 57.600 Unzen Silber und ca. 200 Unzen Gold geschätzt. Die tatsächlich liquidierbaren Mengen können sich noch ändern und werden erst nach der Auslieferung der Konzentrate feststehen.

    Monatliche Dividendenerklärung

    GCM Mining gab heute außerdem bekannt, dass der Board of Directors die nächste monatliche Dividendenzahlung von 0,015 CAD pro Stammaktie am 15. August 2022 an die zum Geschäftsschluss am 29. Juli 2022 eingetragenen Aktionäre angekündigt hat.

    Über GCM Mining Corp.

    GCM Mining ist ein mittelgroßer Goldproduzent mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz beim Bau und Betrieb von Minen in Lateinamerika. In Kolumbien ist das Unternehmen derzeit der größte Untertage-Gold- und Silberproduzent mit mehreren Minen in seinen hochgradigen Segovia-Betrieben.. Segovia produzierte 206.000 Unzen Gold im Jahr 2021. In Guyana treibt das Unternehmen sein vollständig finanziertes Projekt Toroparu voran, eines der größten unerschlossenen Gold-/Kupferprojekte in Nord-, Mittel- und Südamerika, das im Jahr 2024 die Produktion von mehr als 200.000 Unzen Gold pro Jahr aufnehmen soll. GCM Mining zahlt eine monatliche Dividende an seine Aktionäre und hält Beteiligungen an Aris Gold Corporation (ca. 44 %; TSX: ARIS; Kolumbien – Marmato, Soto Norte; Kanada – Juby), Denarius Metals Corp. (ca. 32 %; TSX-V: DSLV; Spanien – Lomero-Poyatos und Kolumbien – Guia Antigua, Zancudo) und Western Atlas Resources Inc. (ca. 26 %; TSX-V: WA: Nunavut – Meadowbank).

    Weitere Informationen über GCM Mining finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.gcm-mining.com und in seinem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com.

    Vorsichtserklärung zu zukunftsgerichteten Informationen:

    Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen“, zu denen unter anderem Aussagen über Produktionsprognosen, die Ausschüttung von Dividenden und weitere voraussichtliche Geschäftspläne oder Strategien gehören können. Häufig, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Aussagen an der Verwendung von Wörtern wie „plant“, „erwartet“, „wird erwartet“, „Budget“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „erwartet“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder sie besagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können“, „könnten“, „würden“, „könnten“ oder „werden“, eintreten oder erreicht werden. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von GCM Mining erheblich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwartet werden, sind unter der Überschrift „Risikofaktoren“ im Jahresbericht des Unternehmens vom 31. März 2022 beschrieben, der auf SEDAR unter www.sedar.com abrufbar ist. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen wurden zum Datum dieser Pressemitteilung getätigt, und GCM Mining lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sei es aufgrund neuer Informationen, Ergebnisse, zukünftiger Ereignisse, Umstände oder falls sich die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, oder aus anderen Gründen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend wird der Leser davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Mike Davies
    Chief Financial Officer
    Tel.: (416) 360-4653
    investorrelations@gcm-mining.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GCM Mining Corp.
    Mike Davies
    401 Bay Street, Suite 2400, PO Box 15
    M5H 2Y4 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : mdavies@grancolombiagold.com

    Pressekontakt:

    GCM Mining Corp.
    Mike Davies
    401 Bay Street, Suite 2400, PO Box 15
    M5H 2Y4 Toronto, Ontario

    email : mdavies@grancolombiagold.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    GCM Mining meldet Produktion im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr 2022; beschließt monatliche Dividendenausschüttung am 15. August 2022

    veröffentlicht am 18. Juli 2022 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 81515