• 10. August 2022 – Vancouver, BC, Kanada

    Highlights

    – Bedeutende Entdeckung eines Clusters von Spodumen-Pegmatit-Ausbissen (CV13), ungefähr 4,3 Kilometer entlang des Trends südwestlich des Pegmatit-Korridors CV5-1 und aktuellen Bohrgebiets
    o Insgesamt einunddreißig (31) spodumenhaltige Pegmatit-Ausbisse wurden identifiziert, einschließlich zwanzig (20) Ausbisse mit einem geschätzten modalen Spodumengehalt von mehr als 5 %
    o Die Pegmatit-Ausbisse erstrecken sich über zwei (2) zusammenhängende Trends mit einer kombinierten Streichenlänge von insgesamt ungefähr 2,3 Kilometern und liegen am geologischen Trend zwischen dem Pegmatit-Korridor CV5-1 und dem Pegmatit-Cluster CV8-12
    o Die Pegmatit-Ausbisse liegen im Scheitel einer regionalen Strukturbiegung, was auf ein äußerst günstiges geologisches Umfeld für Lithium-Pegmatit-Einbettung hinweist
    o Ein durchschnittlicher Lithiumgehalt von 0,98 % Li2O wurde bisher in zweiunddreißig (32) Oberflächen-/Gesteins-Pegmatitproben analysiert, bis zu einem Maximalwert von 3,73% Li2O
    § Tantalgehalte reichen von weniger als 10 ppm bis zu 948 ppm Ta2O5 (3,11 % Li2O), mit einem Durchschnittswert von 113 ppm Ta2O5
    o Schlitzproben über insgesamt 121,1 Meter wurden zur genaueren Beurteilung der Lithium-Tantal-Mineralisierung in zehn (10) Ausbissen genommen

    – Weitere Spodumen-Pegmatit-Ausbisse wurden entlang des Streichens an den Pegmatit-Clustern CV8 und CV9 entdeckt
    o Der Pegmatit-Trend CV9 wurde erweitert und enthält jetzt mindestens sechzehn (16) spodumenhaltige Ausbisse über eine Streichenlänge von ungefähr 400 Metern, an der noch keine Bohrprüfungen stattfanden
    o Der Pegmatit-Trend CV8 wurde erweitert und enthält jetzt mindestens fünf (5) spodumenhaltige Ausbisse über eine Streichenlänge von ungefähr 240 Metern, an der noch keine Bohrprüfungen stattfanden

    – In ungefähr 20 Kilometern des aussichtsreichen Lithium-Trends/Korridors CV müssen noch Schürfarbeiten nach Lithium-Pegmatit vorgenommen werden, auch im Großteil der Konzessionsblöcke Felix, Deca-Goose und Corvette East.

    – Bis zum 4. August 2022 identifizierten Schürfarbeiten und geologische Kartierungen mindestens einundsiebzig (71) individuelle Spodumen-Pegmatit-Ausbisse (definiert als weniger als 5 % des visuell geschätzten modalen Spodumengehalts), die bis zu sechs (6) getrennte Cluster in der Liegenschaft bilden – der Pegmatit-Korridor CV5-1 (Schwerpunkt der derzeitigen Bohrarbeiten), CV4, CV8-12, CV9, CV10 und das neu entdeckte Cluster CV13

    – Aufgrund der Pegmatit-Entdeckung CV13 wurde das Oberflächenprogramm bis Mitte Oktober / bis zum ersten Schnellfall erweitert, und weitere Kartierungen, Schlitzproben und Schürfarbeiten werden in der Liegenschaft durchgeführt.

    Patriot Battery Metals Inc. (das Unternehmen oder Patriot) (TSX-V: PMET) (OTCQB: PMETF) (FWB: R9GA) freut sich, ein Update zum Oberflächen-Explorationsprogramm 2022 in der Liegenschaft Corvette (die Liegenschaft) bekanntzugeben. Hervorzuheben ist die Entdeckung eines neuen und bedeutenden Lithium-Pegmatit-Clusters (CV13), weniger als 4,5 Kilometer vom Pegmatit-Korridor CV5-1, auf den sich die derzeitigen Bohrarbeiten konzentrieren, entfernt und am gleichen geologischen Trend gelegen. Die neue Entdeckung liegt im Zentrum der Liegenschaft und etwa 15 Kilometer südlich der Trans-Taiga-Allwetterstraße sowie der Stromleitungsinfrastruktur.

    Darren L. Smith, Vice President of Exploration des Unternehmens, kommentiert: Die Liegenschaft Corvette beeindruckt weiterhin mit einem Reichtum an Lithium-Pegmatit und dem Potenzial zu weiterer Entdeckung wie durch die Pegmatite CV13 erwiesen. Die Pegmatite CV13 liegen direkt am Trend zwischen dem Pegmatit-Korridor CV5-1, in dem derzeit aktiv gebohrt wird, und dem Pegmatit CV8, der noch Bohrprüfungen unterzogen werden muss. Wir sehen der genaueren Exploration in diesem Gebiet aufgrund der Ausdehnung der bisher entdeckten Mineralisierung und der Nähe zu einer regionalen Strukturbiegung, die ein äußerst attraktives geologisches Umfeld für Lithium-Pegmatit-Einbettung darstellt, mit Spannung entgegen. Die Entdeckung des Pegmatit-Clusters CV13 ist ein ausgezeichnetes Beispiel dafür, dass grundlegende Exploration und geologische Zielbestimmung dank der Arbeitshaltung eines engagierten und fokussierten Explorationsteams Erfolge erzielen kann.

    Das Lithium-Pegmatit-Cluster CV13 wird durch zwei (2) zusammenhängende Trends mit einer kombinierten Streichenlänge von insgesamt ungefähr 2,3 Kilometern definiert (Abbildung 1). Bisher wird das Cluster durch insgesamt einunddreißig (31) spodumenhaltige (im Feld als Spodumen identifiziert) Pegmatit-Ausbisse charakterisiert, einschließlich zwanzig (20) Ausbisse mit einem visuell geschätzten modalen Spodumengehalt von mehr als 5 %. Die zwei größten Ausbisse (Abbildung 2 und 3) sind ungefähr 70 Meter lang und 12 Meter breit bzw. 100 Meter lang und 15 Meter breit und liegen etwa 300 Meter voneinander entfernt.

    Analyseergebnisse für die erste Serie von Oberflächen-/Gesteinsproben liegen vor und beinhalten insgesamt zweiunddreißig (32), entlang des Trends genommene Pegmatit-Proben mit einem Gehalt von durchschnittlich 0,98 % Li2O bis maximal 3,73 % Li2O (Tabelle 1). Tantalgehalte betragen durchschnittlich 113 ppm Ta2O5 mit einem Maximalwert von 948 ppm Ta2O5. Analyseergebnisse aus weiteren Oberflächen-/Gesteinsproben sowie Analyseergebnisse zu Schlitzproben über insgesamt 121,1 Meter, die zum Zweck einer robusteren Schätzung des Gehaltspotenzials und der Zoneneinteilung in den Ausbissen genommen wurden, stehen noch aus.

    Tabelle 1: Hierin berichtete Analyseergebnisse zu den zehn (10) am stärksten mineralisierten Schürfproben aus den Pegmatiten CV13
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67012/Patriot_100822_DEPRcom.001.png

    Die Lage dieser neuen Lithium-Pegmatit-Entdeckung ist von besonderer Bedeutung. Sie liegt in den zentralen Bereichen des aussichtsreichen Lithium-Trends CV, der sich über die Liegenschaft erstreckt. Im Besonderen liegen die Pegmatite CV13 nur ungefähr 4,3 Kilometer entlang des Trends des Lithium-Pegmatit-Korridors CV5-1 und ungefähr 1,9 Kilometer entlang des Trends der Pegmatite CV8. Die dazwischenliegenden Gebiete sind nur gering exponiert aufgrund einer glazialen Geschiebedeckschicht, und weiteres Lithium-Pegmatit kann daher möglicherweise unter der dünnen Deckschicht verborgen sein. Außerdem liegen die Pegmatite CV13 im Scheitel einer regionalen geologischen Strukturbiegung, wie durch regionale Kartierung und magnetische Untersuchungen nachgewiesen. Diese lokale geologische Struktur ist ein wichtiges Interessengebiet entlang des Lithium-Trends CV, da sie ein äußerst günstiges Umfeld für Lithium-Pegmatit-Einbettung (entlang des Streichens und in die Tiefe) beherbergt, mit einem starken Potenzial zu Dehnungszonen, die die Mächtigkeiten der Mineralisierung erweitern könnten.

    Das Unternehmen freut sich, neben der Entdeckung des Lithium-Pegmatit-Clusters CV13, zu berichten, dass geologische Oberflächenkartierung der Lithium-Pegmatite CV8 und CV9 in der Entdeckung weiteren Lithium-Pegmatits in der Nähe der früher entdeckten Ausbisse resultierte. Der Lithium-Pegmatit-Trend CV9 wurde erweitert und enthält jetzt mindestens sechzehn (16) spodumenhaltige Ausbisse über eine Streichenlänge von ungefähr 400 Metern. Der Lithium-Pegmatit-Trend CV8 wurde ebenfalls erweitert und enthält jetzt mindestens fünf (5) spodumenhaltige Ausbisse über eine Streichenlänge von ungefähr 240 Metern. Bohrprüfungen wurden weder an den Lithium-Pegmatiten CV8 noch den Lithium-Pegmatiten CV9 ausgeführt, und Analyseergebnisse aus Schürf- und Schlitzproben aus dem Oberflächenprogramm 2022 stehen noch aus. Geologische Kartierung und Schlitzproben an den anderen bekannten Lithiumlagerstätten CV dauern an.

    Bis zum 4. August 2022 identifizierten Schürfarbeiten und geologische Kartierungen mindestens einundsiebzig (71) individuelle Spodumen-Pegmatit-Ausbisse (definiert als weniger als 5 % des geschätzten modalen Spodumengehalts), die bis zu sechs (6) getrennte Cluster in der Liegenschaft bilden – den Pegmatit-Korridor CV5-1 (Schwerpunkt der derzeitigen Bohrarbeiten), CV4, CV8-12, CV9, CV10 und das neu entdeckte Cluster CV13. Aufgrund der Nähe einiger Pegmatit-Ausbisse zueinander und der geringen Geschiebedeckschicht in dem Gebiet, könnten einige der Ausbisse möglicherweise die nicht durchgängige Oberflächenexposition eines einzigen, größeren Pegmatit-Ausbisses unter der Oberfläche darstellen. In ungefähr 20 Kilometern des aussichtsreichen Lithium-Trends/Korridors CV in der Liegenschaft müssen noch Schürfarbeiten nach Lithium-Pegmatit vorgenommen werden, auch im Großteil der Konzessionsblöcke Felix, Deca-Goose und Corvette East.

    Das Oberflächenprogramm 2022 wird gleichzeitig mit der Bohrphase Sommer/Herbst 2022, die Anfang Juni begann, durchgeführt. Derzeit sind drei Diamantbohranlagen im Pegmatit-Korridor CV5-1 in Betrieb. Aufgrund der Pegmatit-Entdeckung CV13 wurde das Oberflächenprogramm bis Mitte Oktober / bis zum ersten Schnellfall erweitert, und weitere Kartierungen, Schlitzproben und Schürfarbeiten werden in der Liegenschaft durchgeführt. Außerdem arbeitet das Unternehmen aktiv an Genehmigungen für Bohrlöcher zu ersten Bohrprüfungen entlang des Pegmatit-Trends CV13.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67012/Patriot_100822_DEPRcom.002.jpeg

    Abbildung 1: Lage des Lithium-Pegmatit-Clusters CV13, entlang des Trends des Lithium-Pegmatit-Korridors CV5-1 und des Lithium-Pegmatit-Clusters CV8-12
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67012/Patriot_100822_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 2: Zwei der größeren Lithium-Pegmatit-Ausbisse im Cluster CV13, im Scheitel einer regionalen Strukturbiegung
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67012/Patriot_100822_DEPRcom.004.png

    Abbildung 3: Großer (~100 x 15 m) Lithium-Pegmatit-Ausbiss im Cluster CV13. Sechs genommene Oberflächenproben ergaben durchschnittlich 1,96 % Li2O bis zu einem Spitzenwert von 3,11 % Li2O
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67012/Patriot_100822_DEPRcom.005.jpeg

    Abbildung 4: Gesägte Oberflächenprobe aus Spodumen-Pegmatit aus dem nordöstlichen Abschnitt des Trends CV13. Analyseergebnisse stehen noch aus.

    Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle (QA/QC)

    Alle entnommenen Gesteinsproben wurden an das Labor von SGS Canada in Lakefield in Ontario zur Standard-Probenaufbereitung (Code PRP89) gesendet, die eine Trocknung bei 105 °C, eine Zerkleinerung auf 75 % (2 mm), eine Riffelungsteilung von 250 g sowie eine Pulverisierung auf 85 % (75 µm) umfasst. Die Trüben wurden auf dem Luftweg zum Labor von SGS Canada in Burnaby in British Columbia transportiert, wo die Proben homogenisiert und in weiterer Folge mittels Natriumperoxidfusion mit ICP-AES/MS-Abschluss (Code GE_ICM91A50) auf mehrere Elemente (einschließlich Lithium und Tantal) analysiert wurden. Das Unternehmen hat sich bei der Analyse der Oberflächenproben auf die Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle des internen Labors verlassen.

    Das Management weist darauf hin, dass oberirdischen Gesteinsproben und die damit verbundenen Analyseergebnisse, wie hier beschrieben, von Natur aus selektiv sind und einen Punkt darstellen und daher nicht unbedingt vollständig repräsentativ für den beprobten Mineralisierungshorizont sind.

    Über den CV-Lithium-Trend

    Der CV-Lithium-Trend ist ein aufstrebender Spodumen-Pegmatit-Bezirk, den das Unternehmen 2017 entdeckte und der sich über mehr als 25 km auf dem Grundstück Corvette erstreckt. Das Kerngebiet umfasst einen etwa 2 km langen Korridor, der zahlreiche Spodumen-Pegmatite beherbergt, die durch die großen Pegmatitaufschlüsse CV1 und CV5 hervorgehoben werden, und hat Bohrabschnitte von 1,22% Lithiumoxid und 138 ppm Tantalpentoxid über 152,8 m (CV22-030), 1,45% Lithiumoxid und 177 ppm Tantalpentoxid über 84,0 m (CV22-028) und 2,22% Lithiumoxid und 147 ppm Tantalpentoxid über 70,1 m, einschließlich 3,01% Lithiumoxid und 160 ppm Tantalpentoxid über 40,7 m (CV22-017). Die bisherigen Bohrungen deuten auf einen hauptsächlichen spodumenhaltigen Pegmatitkörper von beträchtlicher Größe hin, der durch die Bohrungen über eine Strecke von mindestens 1,4 km verfolgt wurde und daher wesentlich größer ist als der im Aufschluss beobachtete. Die hohe Anzahl stark mineralisierter Pegmatite in diesem Kerngebiet weist auf ein starkes Potenzial für das Vorhandensein einer Serie relativ nahe aneinander liegender, sub-paralleler und großer spodumenhaltiger Pegmatitkörper mit beachtlicher Ausweitung zur Seite und in die Tiefe hin.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Darren L. Smith, M.Sc., P.Geo., Vice President of Exploration des Unternehmens und ein beim LOrdre des Géologues du Québec registrierter Genehmigungsinhaber, hat die technischen Informationen in dieser Pressemeldung in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 geprüft.

    Über Patriot Battery Metals Inc.

    Patriot Battery Metals Inc. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten gerichtet ist, die Batterie-, Basis- und Edelmetalle enthalten.

    Das Vorzeigeprojekt des Unternehmens ist das zu 100% im Unternehmensbesitz befindliche Konzessionsgebiet Corvette, das sich in der Nähe der Trans-Taiga-Straße und des Stromleitungskorridors in der Region James Bay in Québec befindet. Das Landpaket beherbergt ein beträchtliches Lithiumpotenzial, das durch den Spodumen-Pegmatitkorridor CV5-1 mit Bohrabschnitten von 1,22 % Lithiumoxid und 138 ppm Tantalpentoxid über 152,8 m (CV22-030) und 2,22 % Lithiumoxid und 147 ppm Tantalpentoxid über 70,1 m, einschließlich 3,01 % Lithiumoxid und 160 ppm Tantalpentoxid über 40,7 m (CV22-017), hervorgehoben wird. Außerdem beherbergt das Konzessionsgebiet den Trend Golden Gap mit Stichproben von 3,1 bis 108,9 g/t Au aus Ausbissen und 10,5 g/t Au über 7 m im Bohrloch, sowie den Trend Maven mit 8,15 % Cu, 1,33 g/t Au und 171 g/t Ag in Ausbissen.

    Das Unternehmen besitzt außerdem sämtliche Eigentumsanteile am Goldkonzessionsgebiet Freeman Creek in Idaho (USA), das zwei aussichtsreiche Goldprospektionsgebiete beherbergt – das Prospektionsgebiet Gold Dyke mit einem Bohrlochabschnitt aus dem Jahr 2020 von 4,11 g/t Au und 33,0 g/t Ag über 12 m sowie das Prospektionsgebiet Carmen Creek mit Oberflächenergebnissen einschließlich 25,5 g/t Au, 159 g/t Ag und 9,75% Cu.

    Zu den weiteren Liegenschaften des Unternehmens zählen das Lithium-Gold-Konzessionsgebiet Pontax (QC) und das Lithiumkonzessionsgebiet Hidden Lake (Northwest Territories), an dem das Unternehmen eine 40-%-Beteiligung besitzt, sowie mehrere andere Aktiva in Kanada.

    Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an uns unter info@patriotbatterymetals.com oder unter der Telefonnummer +1 (778) 945-2950 oder besuchen Sie unsere Webseite unter www.patriotbatterymetals.com.

    Für das Board of Directors

    BLAIR WAY
    Blair Way, President, CEO & Director

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und andere Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Begriffe wie wird, kann, sollte, antizipiert, erwartet und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen des Unternehmens abweichen, sind die Ergebnisse weiterer Explorationen und Tests sowie andere Risiken, die von Zeit zu Zeit in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden, die unter www.sedar.com abrufbar sind. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass sich die bei der Erstellung von zukunftsgerichteten Informationen verwendeten Annahmen als falsch erweisen können. Ereignisse oder Umstände können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund zahlreicher bekannter und unbekannter Risiken, Ungewissheiten und anderer Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen, erheblich von den vorhergesagten abweichen. Der Leser wird davor gewarnt, sich in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Solche Informationen können sich, auch wenn sie vom Management des Unternehmens zum Zeitpunkt ihrer Erstellung als angemessen erachtet wurden, als falsch erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den erwarteten abweichen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen werden durch diesen Warnhinweis ausdrücklich eingeschränkt. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich auf das Datum dieser Pressemitteilung, und das Unternehmen wird alle darin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen aktualisieren oder öffentlich revidieren, sofern dies nach geltendem Recht ausdrücklich erforderlich ist.

    Keine Wertpapieraufsichtsbehörde oder Börse hat die Angemessenheit oder Richtigkeit des Inhalts dieser Pressemitteilung überprüft und übernimmt keine Verantwortung dafür.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Patriot Battery Metals Inc.
    Adrian Lamoureux
    838 W Hastings Street, Suite 700
    V6C 0A6 Vancouver
    Kanada

    email : adrian@gaiametalscorp.com

    Pressekontakt:

    Patriot Battery Metals Inc.
    Adrian Lamoureux
    838 W Hastings Street, Suite 700
    V6C 0A6 Vancouver

    email : adrian@gaiametalscorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Patriot entdeckt neues Lithium-Pegmatit-Cluster am Trend mit dem Pegmatit CV5 und erzielt Proben von 3,73 % Li2O in der Liegenschaft Corvette, Quebec

    veröffentlicht am 10. August 2022 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 82166