• Auch die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn war eine Lebensstation Helmut Schmidts, Bundeskanzler a.A. Lernen Sie das Wohnhaus Helmut Schmidts während seiner Zeit in Bonn kennen.

    BildAls Lebensmittelpunkt des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt galt die Hansestadt Hamburg. Hier hat er die meiste Zeit seines Lebens mit seiner Ehefrau Loki Schmidt gewirkt und gelebt. Doch zu seinen Lebensstationen zählt eine weitere bedeutende Stadt, die man kaum bis wenig mit dem Altkanzler in Verbindung bringt – die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn. Aus dieser Zeit ist wenig bekannt, wo und wie Helmut Schmidt am Standort Bonn gelebt hat. Möglicherweise lag der Grund auch im Interesse seiner Sicherheit. Denn Helmut Schmidt war nicht nur ein Mann des Volkes, ein nahbarer Mensch, sondern er lebte auch mitten unter den Menschen, als ganz normaler Nachbar. 

    In der Zeit von 1967 bis 1969 war Helmut Schmidt Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion am Hauptsitz Ollenauerstraße in Bonn. Nur wenig später von 1969 bis 1972 hat er als Bundesminister der Verteidigung und 1972 bis 1974 als Bundesminister der Finanzen gewirkt. Dies geschah aus der Bundeshauptstadt Bonn heraus. 

    Seinem Hauptwohnsitz in Hamburg blieb er stets treu, sodass man seinen Wohnsitz in Bonn als zweiten Wohnsitz bezeichnen kann. Trotz der damaligen Krisen war sein Haus in Bonn kein Hochsicherheitstrakt, der Gartenzaun knapp einen Meter hoch. Auch gab es keinen nennenswerten Sichtschutz, Nachbarn hatten ihn im Blick. Dennoch, aus Respekt gegenüber der damaligen Amtsperson Helmut Schmidt und auch seinem politischen, volksnahem Wirken, wurde nie eine große Geschichte um seinen Wohnsitz gemacht. 

    Das eigentliche Wohnhaus des damaligen Bundesministers liegt direkt hinter einem zur Strassenseite gewandten kleinen Bungalow. Es ist davon auszugehen, dass dort im vorgelagerten Bungalow sein Sicherheitspersonal gewacht hat. Bescheiden und volksnah, so war nicht nur die Politik von Helmut Schmidt, sondern auch seine Lebensweise. Dies zeigt sich hier auf bescheidene, eindrucksvolle Weise. Heutige Bundesminister brauchen Villen und Anwesen, damals war es anders. 

    Verfasser / Pressefotografie: Thomas Brandl 
     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hasselblad Fotograf / Pressefotograf
    Herr Thomas Brandl
    Dottendorfer Str. 60
    53129 Bonn
    Deutschland

    fon ..: 0160 434 888 4
    web ..: https://www.hasselblad-fotograf.de
    email : kontakt@hasselblad-fotograf.de

    Der Fuchs hinter der Kamera.
    Professionelle Fotografie mit Hasselblad System.
    Gerne stehe ich für Ihren Fotoauftrag zur Verfügung.

    Pressekontakt:

    Hasselblad Fotograf / Pressefotograf
    Herr Thomas Brandl
    Dottendorfer Str. 60
    53129 Bonn

    fon ..: 0160 434 888 4
    email : kontakt@hasselblad-fotograf.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Der „Bonner“ Helmut Schmidt – ehemaliger Bundeskanzler

    veröffentlicht am 9. November 2022 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 1 x angesehen • Content-ID 84776