• Immer mehr Angestellte im öffentlichen Dienst, wie Polizisten und Lehrer, suchen Lösungen für die Beruf-Familie-Vereinbarkeit. Eine neue Plattform bietet die Möglichkeit, diese in Einklang zu bringen.

    BildEine neue Tauschplattform für Angestellte im öffentlichen Dienst, insbesondere Lehrer und Polizisten, verspricht flexiblere Arbeitszeitmodelle und bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im Gegensatz zu anderen Tauschplattformen auf dem deutschen Markt bietet die neue Plattform einen softwareunterstützten Suchalgorithmus, der die Suche nach einem Tauschpartner vereinfachen und beschleunigen soll. Mit Angabe des gefundenen Tauschpartners bzw. Tauschpartnerin im gestellten Versetzungsantrag, wird die Chance für die Bewilligung der notwendigen Freigabeerklärung vonseiten des Dienstherren enorm gesteigert.

    Laut einer Studie suchen immer mehr Angestellte im öffentlichen Dienst nach besseren Möglichkeiten, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. Um diesen Bedarf zu befriedigen, wurde die Tauschplattform ins Leben gerufen. Die Nutzer haben die Möglichkeit, ihre beruflichen Qualifikationen und Fähigkeiten mit anderen zu vergleichen, um so den perfekten Tauschpartner für sich zu finden und damit ihre beruflichen Ziele zu erreichen sowie ihre Karriere voranzutreiben.

    Das System ist intuitiv zu bedienen und bietet eine einfache Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und Informationen auszutauschen. Laut einer Bestätigung von renommierten Organisationen wie dem Verband Bildung und Erziehung (VBE) und der Gewerkschaft der Polizei (GdP), hat die Plattform das Potenzial, eine verbesserte Zufriedenheit bei Lehrern und Polizisten zu erreichen.

    Um die Vision zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu stärken, startet die Tauschplattform am 17. Februar 2023 eine Crowdfundingkampagne. Mit dem erwarteten Erlös soll eine breite Bekanntheitsaktion sowie die Erweiterung auf andere öffentliche Tätigkeitsbereiche finanziert werden, um noch mehr Angestellte im öffentlichen Dienst von den Vorteilen der Tauschplattform zu überzeugen.

    Zusammenfassend kann man sagen, dass die neue Tauschplattform eine innovative Lösung für Angestellte im öffentlichen Dienst darstellt. Mit ihrem softwareunterstützten Suchalgorithmus und der intuitiven Bedienbarkeit bietet sie eine einzigartige Möglichkeit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern und den Nutzern bei der Verwirklichung ihrer beruflichen Ziele zu unterstützen, ohne dabei die Bedürfnisse der Arbeitgeber zu vernachlässigen. Eine Win-Win-Win-Situation aller Beteiligten.

    www.disteta.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Disteta.de
    Herr Marco Ziemert
    Fleißnerstraße 28
    04157 Leipzig
    Deutschland

    fon ..: 01781963240
    web ..: https://www.disteta.de
    email : info@disteta.de

    Disteta ist ein Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Leipzig, was sich zur Aufgabe gemacht hat, zielbewusst Beamtinnen und Beamten den Weg ihres Dienststellenwechsels zu erleichtern bzw. erst möglich machen zu können.
    Anders, als bisher auf dem deutschen Markt, sorgt Disteta mithilfe eines softwareunterstützten Suchalgorithmus dafür, dass die aufwendige und oftmals aussichtslose Suche in veralteten Blogeinträgen oder Foren der Vergangenheit angehört.

    Pressekontakt:

    Disteta.de
    Herr Marco Ziemert
    Fleißnerstraße 28
    04157 Leipzig

    fon ..: 01781963240
    email : info@disteta.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Unkomplizierte Unterstützung für Beamtinnen und Beamte beim Versetzungswunsch

    veröffentlicht am 10. Februar 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 32 x angesehen • Content-ID 87099