• Die Stimmungen, wie es mit dem Goldpreis weitergeht, sind gemischt. Langfristig aber wird überwiegend mit einem Anstieg gerechnet.

    Sieht man sich die Äußerungen der Analysten an, so wird für das Jahresende zumindest von den meisten ein starker Goldpreis erwartet. Gegen einen zügigen Preisanstieg beim Edelmetall wirke eine erwartete längerfristige höhere geldpolitische Haltung durch die Fed. Manche Analysten, so etwa Ole Hansen, Head of Commoditiy Strategy bei der Saxo Bank, sind mittelfristig sehr optimistisch für den Goldpreis. Grund sei vor allem, dass die Fed Schwierigkeiten haben wird, die Inflation zu drücken. Auch wird von vielen ein schwächerer US-Dollar erwartet, was sich günstig für den Goldpreis auswirkt. Dazu gesellt sich voraussichtlich die weiterhin starke Goldnachfrage der Zentralbanken. Besonders großen Goldhunger hat hierbei die Türkei. Seit den Aufzeichnungen der Schweiz hat die Türkei im Januar mit einem Goldimport von mehr als 58 Tonnen Gold (ein Wert von rund 3,6 Milliarden US-Dollar) so viel von der Schweiz importiert, wie es nie zuvor in einem Monat aufgezeichnet wurde. Zuvor hatte die Türkei nie mehr als 34 Tonnen Gold aus der Schweiz importiert. Im Vergleich dazu waren es im Jahr 2021 gerade mal 11 Tonnen Gold, die in die Türkei gingen. Im Jahr 2022 hatte die Türkei insgesamt laut dem World Gold Council 148 Tonnen Gold gekauft. Die Inflationsrate in der Türkei war auch 2022 immens hoch, erst 85 Prozent, dann im Dezember immer noch 64 Prozent.

    Auch diverse Hedgefonds-Manager glauben an das Wertsteigerungspotenzial des Goldes. Inflationsängste sind hartnäckig und neue geopolitische Verwerfungen nicht weit. Dazu kommt, dass viele Länder sich mehr und mehr vom US-Dollar abwenden. Als alternative Reservewährung zu Geld ist das Gold für Zentralbanken und Investoren das probate Mittel und eine gute Alternative zum US-Dollar. Goldaktien könnten somit auch eine alternative Chance bieten auf einen steigenden Goldpreis zu setzen. Da gäbe es beispielsweise Osisko Development oder Revival Gold.

    Revival Gold – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/revival-gold-inc/ – kümmert sich um die Wiederbelebung des Beartrack-Arnett-Goldprojektes in Idaho. Die Bohrergebnissen sind sehr gut und die Mineralisierung ist noch in alle Richtungen offen.

    Osisko Development – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/osisko-development-corp/– besitzt in Kanada das Cariboo-Goldprojekt, in den USA das Tintic-Projekt und in Mexiko das San Antonio-Goldprojekt. Ziel ist es ein mittelgroßer Goldproduzent zu werden.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Osisko Development (- https://www.resource-capital.ch/en/companies/osisko-development-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Was den Goldpreis beeinflussen könnte

    veröffentlicht am 25. Februar 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 36 x angesehen • Content-ID 87625