• Redmond, WA/ACCESSWIRE/28. Februar 2023/ MicroVision, Inc. (NASDAQ:MVIS), ein führender Anbieter von MEMS-basierten Festkörper-Automobil-LiDAR- und modernen Fahrerassistenzsystemen (ADAS), gab heute seine Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2022 bekannt.

    2022 war für MicroVision ein bedeutsames Jahr. Wir haben die Zusammenarbeit mit Ibeo Automotive gemeldet, die im Januar 2023 vereinbart wurde und uns auf dem Markt einzigartig positioniert, so Sumit Sharma, Chief Executive Officer von MicroVision. Unser erweitertes Produktportfolio umfasst jetzt MEMS-basierte LiDAR-Systeme mit dynamischer Ansicht für Autobahnpilot mit großer Reichweite, Flash-basierte LiDAR-Systeme mit kurzer Reichweite für Anwendungen in der Automobilindustrie und anderen Bereichen sowie eine Validierungssoftware für OEMs und Tier 1s.

    Durch die im vierten Quartal ergriffenen Maßnahmen ist das Unternehmen jetzt das einzige LiDAR-Unternehmen auf dem Markt, das Hardware- und Softwarelösungen anbieten kann, die für den ADAS-Markt bereit sind, sowie Sensoren für Nicht-Automobilmärkte, einschließlich Industrie, Robotik und intelligente Infrastruktur ,und eine Software-Suite für Automobilkunden bei der ADAS-Validierung.

    MicroVision setzt weiterhin strategisch Kapital ein und entwickelt sich zu einem der stärksten LiDAR-Unternehmen auf dem Markt, so Sharma weiter. Ich bin begeistert, wie schnell unsere Ingenieurteams in den USA und Deutschland zusammen MAVINTM DR mit ausgereifter Software für die Wahrnehmung integrieren konnten. Diese frühe Demonstration von Synergien, die MAVIN mit Wahrnehmung kombiniert, verbessert unsere Positionierung in bestehenden RFIs und RFQs sowie anderen, die in diesem Jahr und darüber hinaus von mehreren OEMs auf der ganzen Welt erwartet werden. Wir gehen davon aus, dass wir unseren Umsatz im Jahr 2023 mit unserer erweiterten Produktsuite in der Größenordnung von $10-15 Millionen steigern werden. Unsere äußerst wettbewerbsfähige Kostenstruktur in Kombination mit unserem überlegenen Design und unserer überlegenen Technologie bedeutet im Vergleich zu unseren Mitbewerbern einen Vorteil.

    Wichtige finanzielle Highlights für das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2022

    – Der Umsatz für das vierte Quartal 2022 betrug $0 gegenüber $0,6 Mio. im vierten Quartal 2021. Wie in den vorherigen Quartalen angegeben, wurde der Umsatz gegen Barmittel verbucht, die in einer früheren Periode eingegangen waren.
    – Der Nettoverlust für das vierte Quartal 2022 betrug $13,5 Millionen oder $0,08 je Aktie, was $3,5 Millionen an nicht zahlungswirksamen, aktienbasierten Vergütungsaufwendungen beinhaltet, verglichen mit einem Nettoverlust von $12,6 Millionen oder $0,08 je Aktie, worunter nicht zahlungswirksame, aktienbasierte Vergütungsaufwendungen in Höhe von $2,9 Millionen für das vierte Quartal 2021 fallen.
    – Das bereinigte EBITDA für das vierte Quartal 2022 ergab einen Verlust von $9,7 Millionen gegenüber einem Verlust von $9,3 Millionen im vierten Quartal 2021.
    – Die im vierten Quartal 2022 im Betrieb verwendeten Barmittel blieben unverändert bei $8,4 Millionen, verglichen mit den im Betrieb im vierten Quartal 2021 eingesetzten Barmitteln von $8,2 Millionen.
    – Das Unternehmen beendete das vierte Quartal 2022 mit Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten in Höhe von $82,7 Millionen einschließlich Anlagepapieren, verglichen mit $115,4 Millionen am 31. Dezember 2021.

    Telefonkonferenz und Webcast: Ergebnisse für das 4. Quartal und das Gesamtjahr 2022

    MicroVision wird am Dienstag, den 28. Februar 2023 um 14:00 PM PT/5:00 PM ET eine Telefonkonferenz und einen Webcast veranstalten, die aus einem vorbereiteten Kommentar des Managements, einer Folienpräsentation und einer Frage-und-Antwort-Runde bestehen, um die Finanzergebnisse zu besprechen und ein Geschäftsupdate zu geben. Analysten und Investoren können während des Live-Webcasts am 28. Februar 2023 Fragen an das Management stellen.

    Der Live-Webcast und die Folienpräsentation können auf der Investor-Relations-Website des Unternehmens unter der Registerkarte Events unter ir.microvision.com/events abgerufen werden. Der Webcast wird auf der Website zur späteren Ansicht archiviert.

    Über MicroVision

    Mit über 350 Mitarbeitern und Niederlassungen in Redmond, Detroit, Hamburg und Nürnberg ist MicroVision ein Vorreiter im Bereich der MEMS-basierten Laserstrahl-Scannertechnologie, bei der MEMS, Laser, Optik, Hardware, Algorithmen und Software für maschinelles Lernen in einer geschützten Technologie zusammengeführt werden, um bestehende und neue Märkte zu bedienen. Mit seinem integrierten Ansatz uns seiner geschützten Technologie entwickelt das Unternehmen heute Lidar-Sensoren für die Automobilindustrie sowie Lösungen für moderne Fahrerassistenzsysteme (ADAS). Dabei kommt dem Unternehmen seine Erfahrung bei der Entwicklung von Augmented-Reality-Mikro-Display-Engines, interaktiven Display-Modulen und Lidar-Modulen für den Verbrauchermarkt zugute.

    Wenn Sie nähere Informationen erhalten möchten, besuchen Sie bitte die Webseite des Unternehmens unter www.microvision.com oder Facebook (www.facebook.com/microvisioninc) bzw. folgen Sie MicroVision auf Twitter (@MicroVision) und auf LinkedIn (www.linkedin.com/company/microvision/).

    MicroVision und MAVIN sind eingetragene Marken von MicroVision, Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle anderen eingetragenen Marken stehen im Eigentum der jeweiligen Inhaber.

    Nicht GAAP-konforme Informationen

    Als Ergänzung zu den nach GAAP erstellten verkürzten Jahresabschlüssen von MicroVision präsentiert das Unternehmen den Investoren die nicht GAAP-konforme Kennzahl des bereinigten EBITDA. Das bereinigte EBITDA wird aus dem GAAP-Nettogewinn (-verlust) errechnet, der um die Auswirkungen der folgenden Faktoren bereinigt wird: Zinserträge und Zinsaufwendungen, Einkommenssteueraufwendungen, Abschreibungen und aktienbasierte Vergütung.

    MicroVision ist der Ansicht, dass die Darstellung des bereinigten EBITDA dem Management und den Investoren wichtige zusätzliche Informationen über Finanz- und Geschäftstrends liefert, die Konsistenz und Vergleichbarkeit mit früheren Finanzberichten von MicroVision gewährleistet und Vergleiche mit anderen Unternehmen der Branche erleichtert, von denen viele ähnliche nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen zur Ergänzung ihrer GAAP-konformen Ergebnisse verwenden. Intern verwendet das Management diese nicht GAAP-konforme Kennzahl bei der Bewertung der Betriebsleistung, da der Ausschluss der oben beschriebenen Posten eine zusätzliche nützliche Kennzahl für die Betriebsergebnisse des Unternehmens darstellt und den Vergleich der Kernbetriebsleistung des Unternehmens mit früheren Zeiträumen und seinen Geschäftszielen erleichtert. Extern ist das Unternehmen der Ansicht, dass das bereinigte EBITDA für Investoren bei der Beurteilung der operativen Leistung von MicroVision und bei der Bewertung des Unternehmens nützlich ist.

    Das bereinigte EBITDA wird nicht in Übereinstimmung mit GAAP berechnet und sollte als Ergänzung zu den nach GAAP berechneten Finanzkennzahlen betrachtet werden, nicht aber als Ersatz für oder besser als diese. Nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen haben insofern ihre Grenzen, als sie nicht alle Kosten widerspiegeln, die mit der Geschäftstätigkeit von MicroVision verbunden sind und gemäß GAAP ermittelt werden. Das Unternehmen geht davon aus, dass auch in Zukunft Ausgaben anfallen werden, die den oben beschriebenen nicht GAAP-konformen Anpassungen ähneln, und der Ausschluss dieser Posten aus den nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen sollte nicht als Hinweis darauf gewertet werden, dass diese Kosten ungewöhnlich oder selten sind. Das Unternehmen kompensiert die Einschränkungen dieser Kennzahl, indem es den GAAP-konformen Nettogewinn (-verlust), der nach Ansicht des Unternehmens die am besten vergleichbare GAAP-konforme Kennzahl ist, an prominenter Stelle ausweist und den Investoren eine Abstimmung des GAAP-konformen Nettogewinns (-verlusts) mit dem bereinigten EBITDA zur Verfügung stellt.

    MicroVision hat eine Abstimmung des GAAP-konformen Nettogewinns (-verlusts) mit dem bereinigten EBITDA für die entsprechenden Zeiträume beigefügt.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, einschließlich der Pläne des Unternehmens in Bezug auf die Vorteile des Erwerbs, die Marktposition, das Produktportfolio, die Produktfunktionen und die erwarteten Umsätze, Ausgabe und den erwarteten Barmitteleinsatz, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen genannten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert werden, gehören: das Risiko mit begrenzten Barmitteln zu operieren oder bei Bedarf zusätzliches Kapital zu beschaffen; die Marktakzeptanz seiner Technologien und Produkte oder für Produkte, die seine Technologien enthalten; das Versagen seiner Geschäftspartner, die im Rahmen seiner Vereinbarungen erwarteten Leistungen zu erbringen, einschließlich der Auswirkungen von COVID-19 (Coronavirus); seine finanziellen und technischen Ressourcen im Vergleich zu denen seiner Konkurrenten; seine Fähigkeit, mit dem raschen technologischen Wandel Schritt zu halten; staatliche Regulierung seiner Technologien; seine Fähigkeit, seine geistigen Eigentumsrechte durchzusetzen und seine geschützten Technologien zu schützen; die Fähigkeit, Kunden zu gewinnen und Partnerschaftsmöglichkeiten zu entwickeln; der Zeitpunkt der Markteinführung von Produkten und Verzögerungen in der Produktentwicklung; die Fähigkeit, wichtige technische Meilensteine bei Schlüsselprodukten zu erreichen; die Abhängigkeit von Dritten bei der Entwicklung, Herstellung, dem Verkauf und der Vermarktung seiner Produkte; mögliche Produkthaftungsansprüche; die Fähigkeit des Unternehmens, seine Notierung an der Nasdaq-Börse aufrechtzuerhalten, und andere Risikofaktoren, die von Zeit zu Zeit in den SEC-Berichten des Unternehmens genannt werden, einschließlich des Jahresberichts auf Formular 10-K, der Quartalsberichte auf Formular 10-Q und anderer bei der SEC eingereichter Berichte. Diese Faktoren sollen keine vollständige Liste der allgemeinen oder spezifischen Faktoren darstellen, die das Unternehmen beeinflussen können. Es ist anzuerkennen, dass andere Faktoren, einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Faktoren und Geschäftsstrategien, jetzt oder in Zukunft von Bedeutung sein können, und dass die in dieser Mitteilung dargelegten Faktoren das Unternehmen in größerem Umfang als angegeben beeinflussen können. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren, es sei denn, dies wird von den Bundeswertpapiergesetzen ausdrücklich verlangt, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse, veränderter Umstände oder aus anderen Gründen.

    MicroVision, Inc.
    Konsolidierte Konzernbilanz
    (in Tausend)
    (nicht geprüft)
    31. Dezember 31. Dezember
    2022 2021
    Aktiva
    Umlaufaktiva
    Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente $ 20.536 $ 82.647
    Wertpapieranlagen, zur Veräußerung verfügbar 62.173 32.720
    Inventar 1.861 1.780
    Vorleistung an IBEO 4.132 –
    Sonstige Umlaufaktiva 2.306 2.283
    Umlaufaktiva insgesamt 91.008 119.430

    Sachanlagen, netto 6.830 3.026
    Nutzungsrecht für Leasinganlagen 14.579 5.577
    Verfügungsbeschränktes Bargeld 1.418 1.092
    Immaterielle Vermögenswerte, netto 75 115
    Sonstige Vermögenswerte 1.086 985
    Gesamtvermögen $ 114.996 $ 130.225

    Passiva und Eigenkapital
    Kurzfristige Verbindlichkeiten
    Kreditorenkonten $ 2.061 $ 3.584
    Aufgelaufene Verbindlichkeiten 2.058 1.170
    Vertragsverbindlichkeiten 4.601 5.265
    Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 839 1.181
    Kurzfristiger Anteil langfristiger Schulden – 392
    Kurzfristiger Anteil der Operating-Leasingverbindlichkeit 1.846 849
    Kurzfristiger Anteil der Verpflichtungen aus Finanzierungsleasingverhältnissen 21 21
    Kurzfristige Verbindlichkeiten insgesamt 11.426 12.462

    Verbindlichkeiten aus Operating-Leasingverhältnissen, abzüglich des kurzfristigen Anteils 13.829 4.983
    Verpflichtungen aus Finanzierungsleasingverhältnissen, abzüglich des kurzfristigen Anteils – 26
    Gesamtverbindlichkeiten 25.255 17.471

    Verpflichtungen und Eventualverbindlichkeiten

    Eigenkapital
    Stammaktien zum Nennwert 171 164
    Zusätzliches eingezahltes Kapital 772.221 742.042
    Kumulierter sonstiger Gesamtverlust (127 ) (19 )
    Kumuliertes Defizit (682.524 ) (629.433 )
    Eigenkapital gesamt 89.741 112.754
    Gesamtverbindlichkeiten und Eigenkapital $ 114.996 $ 130.225

    MicroVision, Inc.
    Konsolidierte Betriebsrechnung
    (in Tausend, außer Angaben je Aktie)
    (nicht geprüft)
    Drei Monate bis 31. Dezember Zwölf Monate bis 31.
    Dezember
    2022 2021 2022 2021

    Produktumsatz $ – $ – $ – $ –
    Einnahmen aus Lizenzen und Lizenzgebühren – 557 664 2.500
    Gesamtumsatz – 557 664 2.500

    Kosten des Produktumsatzes 33 48 100 2
    Gesamtkosten des Umsatzes 33 48 100 2

    Bruttomarge (33 ) 509 564 2.498

    Ausgaben für Forschung und Entwicklung 7.585 6.482 30.413 24.111
    Vertriebs-, Marketing-, Verwaltungs- und Gemeinkosten 6.377 6.648 24.041 22.256
    Gesamtbetriebskosten 13.962 13.130 54.454 46.367

    Betriebsverluste (13.995 ) (12.621 ) (53.890 ) (43.869 )

    Gewinn durch Schuldenerlass – – – 692
    Sonstige Erträge (Aufwendungen), netto 520 (4 ) 799 (23 )

    Nettoertrag (Verlust) $ (13.475 ) $ (12.625 ) $ (53.091 ) $ (43.200 )

    Nettoertrag (Verlust) je Aktie – unverwässert und verwässert $ (0,08 ) $ (0,08 ) $ (0,32 ) $ (0,27 )

    Gewichteter Durchschnitt der im Umlauf befindlichen Aktien – 168.308 164.220 165.958 160.662
    unverwässert und
    verwässert

    Microvision, Inc.
    Konsolidierte Kapitalflussrechnung (in Tausend)
    (nicht geprüft)
    Zwölf Monate bis 31. Dezember
    2022 2021

    Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit
    Nettoverlust $ (53.091 ) $ (43.200 )
    Anpassungen zur Abstimmung des Nettoverlusts mit den bei Geschäftsvorgängen verwendeten
    Netto-Zahlungsmitteln:
    Abschreibung und Amortisierung 2.246 1.464
    Wertminderung von Sachanlagen 64 882
    Aktienbasierter Vergütungsaufwand 15.461 15.284
    Nicht zahlungswirksame Zinsaufwendungen – (10 )
    Abschreibungen von Lagerbeständen 87 48
    Nettoaufschlag der Prämie auf kurzfristige Anlagen 21 86
    Gewinn durch Schuldenerlass – (692 )
    Änderung in
    Lagerbeständen (168 ) (1.828 )
    Sonstige kurzfristige und langfristige Vermögenswerte (217 ) (2.552 )
    Kreditorenkonten (1.737 ) 2.520
    Aufgelaufene Verbindlichkeiten 888 675
    Vertragsverbindlichkeiten und sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten (293 ) (1.319 )
    Verbindlichkeiten aus Operating-Leasingverhältnissen (1.280 ) (762 )
    Nettobarmittel, die in betrieblicher Tätigkeit verwendet werden (38.019 ) (29.404 )

    Cashflows aus Investitionstätigkeiten
    Veräußerung von Anlagepapieren 60.576 –
    Erwerb von Anlagepapieren (90.158 ) (32.825 )
    Vorleistung an IBEO (4.132 ) –
    Erwerb von Sachanlagen (4.359 ) (2.493 )
    Nettomittel aus Investitionstätigkeiten (darin verwendet) (38.073 ) (35.318 )

    Cashflows aus Finanzierungstätigkeiten
    Kapitalzahlungen im Rahmen von Finanzierungsleasingverhältnissen (26 ) (28 )
    Kapitalzahlungen unter langfristigen Schulden (392 ) (488 )
    Zahlungen aus Zeichnungsforderungen – 6.135
    Erlöse aus der Ausübung von Aktienoptionen 726 2.654
    Nettoerlös aus der Ausgabe von Stammaktien 13.999 122.891
    Nettobarmittel aus Finanzierungstätigkeiten 14.307 131.164

    Änderung von Zahlungsmitteln, Zahlungsmitteläquivalenten und beschränkten Zahlungsmitteln (61.785 ) 66.442
    Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und beschränkte Zahlungsmittel zu Beginn des 83.739 17.297
    Zeitraums

    Zahlungsmittel, Zahlungsmitteläquivalente und eingeschränkte Zahlungsmittel am Ende des $ 21.954 $ 83.739
    Zeitraums

    MicroVision, Inc.
    Abstimmung des GAAP-konformen Nettoverlusts mit der nicht GAAP-konformen Kennzahl
    (in Tausend, außer Angaben zum Ergebnis je Aktie)
    (nicht geprüft)
    Drei Monate bis 31. Dezember Zwölf Monate bis 31. Dezember
    2022 2021 2022 2021

    GAAP-konformer Nettoverlust $ (13.475 ) $ (12.625 ) $ (53.091 ) $ (43.200 )
    Zinsen hinzufügen (netto) (554 ) (2 ) (954 ) 7
    Ertragsteuern hinzufügen – – – –
    Abschreibung und Amortisierung hinzufügen 821 424 2246 1464
    Aktienbasierte Vergütung hinzufügen 3526 2939 15461 15284
    Bereinigtes EBITDA $ (9.682 ) $ (9.264 ) $ (36.338 ) $ (26.445 )

    Ansprechpartner für Investoren

    Jeff Christensen
    Darrow Associates Investor Relations
    MVIS@darrowir.com

    Mediensprecher

    Robyn Komachi
    Marketing@MicroVision.com

    QUELLE: MicroVision, Inc.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MicroVision, Inc.
    Robyn Komachi
    6244 185th Avenue NE, Suite 100
    98052 Redmond, WA
    USA

    email : marketing@microvision.com

    Pressekontakt:

    MicroVision, Inc.
    Robyn Komachi
    6244 185th Avenue NE, Suite 100
    98052 Redmond, WA

    email : marketing@microvision.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    MicroVision meldet Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2022

    veröffentlicht am 1. März 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 32 x angesehen • Content-ID 87735