• Schon jetzt bieten die Auto- und Batteriekonzerne um die besten Lithiumfirmen. Doch auch Branchenführer Albemarle will wachsen und hat nun ein Angebot für die australische Liontown Resources vorgelegt. Im Fokus liegt deren Lithium-Vorkommen Kathleen Valley in West-Australien.

    Der Wettbewerb um Lithium ist intensiv. Auto- und Batteriekonzerne sowie Bergbaugiganten wie Rio Tinto mischen in den Wachstumsmarkt mit. Die einen wollen ihre Versorgung mit dem Material sichern, um Batterien bauen zu können. Andere wollen in diesem wachsenden Segment des Rohstoffmarktes eine starke Position einnehmen.

    Doch auch innerhalb der Lithiumfirmen wird ebenfalls schon auf Wachstum und Konsolidierung geschaltet. So hat Albemarle nun ein Angebot für Liontown Resources vorgelegt. Es umfasst insgesamt 5,5 Mrd. Australische Dollar und könnte der Beginn einer Konsolidierung in der Branche sein, wie einige Analysten bereits spekulieren.

    Klar ist: Albemarle geht von einer Lithium-Knappheit bis zum Ende des Jahrzehnts aus und hat deshalb im Januar seine langfristige Wachstumsprognose angehoben. Man könne sich die Kunden inzwischen aussuchen, hieß es. Hinzu kommt: Nachdem der Lithium-Preis über zwei Jahre um mehr als das Sechsfache gestiegen ist, fallen nun die Preise und der Markt beruhigt sich etwas. Dies könnte die Gelegenheit sein, um anorganisch zu wachsen.

    Doch bei Übernahmen ist es nie einfach. So hat Liontown die Offerte erst einmal abgelehnt. Dabei bietet Albemarle einen Aufschlag von 63,9 Prozent auf den letzten Schlusskurs des an der ASX notierten Unternehmens. Liontown teilte zudem mit, dass es bereits das dritte Angebot von Albemarle sei.

    Die US-Amerikaner dürften es vor allem auf Liontowns Flaggschiffprojekt Kathleen Valley in West-Australien abgesehen haben. Hierfür hat Liontown bereits drei Abnahmeverträge geschlossen, um den Bau zu finanzieren. Die Abnehmer sind Ford, Tesla und die Batterieeinheit der südkoreanischen LG Chem. Allerdings haben sich die Kosten für den Bau der Mine auf inzwischen knapp 900 Mio. Australische Dollar fast verdoppelt. Liontown plant aber weiterhin, im kommenden Jahr die Produktion aufzunehmen, merkte aber an, dass eventuell weitere Finanzmittel nötig seien.

    Klar ist, dass diese Übernahmeofferte dem gesamten Sektor einen Schub gibt. In Australien konnten nach Bekanntgabe des Angebots bereits die Aktien von Patriot Battery Metals in der Spitze um ein Fünftel zulegen. Auch andere Lithium-Aktien gewannen an Wert. Neben Albemarle sind schließlich auch etliche chinesische Unternehmen sowie Rio Tinto mit Übernahmen im Sektor aufgefallen. Gangfeng dürfte der aktivste Player aus Ostasien sein und hält beispielsweise schon eine Beteiligung an SQM in Chile sowie an die in Argentinien und den USA tätige Lithium Americas.

    Aussichtsreiche Lithium-Projekte gibt es aber auch in Afrika. Dort entwickelt Arcadia Minerals das Lithium-Projekt Bitterwasser in Namibia. Hierfür hat das australische Unternehmen bisher erst eine von 14 Lithium-Pfannen erkundet und eine JORC-konforme Mineralressource mit 286.909 Tonnen Lithiumkarbonat bei einem Cut-off-Gehalt von 500 ppm Li definiert. Die anderen 13 Pfannen gilt es aber noch zu explorieren, was das Potenzial von Bitterwasser deutlich macht. Zuletzt legte man im Februar gute Bohrergebnisse vor. Die Arbeiten werden aber laut CEO Philip le Roux im März fortgesetzt, um die Chance auf eine Vergrößerung der Ressource zu erhöhen.

    der Entwicklung des Bitterwasser-Projekts bieten aber auch die Entwicklungen bei dem Swanson-Projekt Chancen für Investoren. Swanson ist das am weitesten entwickelte Projekt von Arcadia Minerals. Bei diesem Tantal-Vorkommen hat das Unternehmen bereits das Interesse der chinesischen HeBei Xinjian Construction-Gruppe auf sich gezogen. Aktuell wird über einen möglichen Abnahmevertrag und/oder eine strategische Partnerschaft verhandelt. Da HeBei bereits bei der benachbarten Homestead Tantal- und Lithium-Mine eingestiegen ist, dürfte man großes Interesse an Swanson haben und selbst ein Kauf des Vorkommens ist nicht auszuschließen. Das Vorkommen gilt als eines der hochgradigsten der Welt und beherbergt wie Homestead neben Tantal auch Lithium.

    Arcadia Minerals
    ISIN: AU0000145815
    WKN: A3C7FG
    www.arcadiaminerals.global
    Land: Australien / Namibia
    Disclaimer/Risikohinweis

    Dieser Artikel beinhaltet Aussagen von Arcadia Minerals bezüglich der Explorationsaktivitäten und der Ressourcen auf den Projekten des Unternehmens. Details dazu finden Sie auf der Webseite des Unternehmens sowie bei den Regeln zu börsennotierten Unternehmen an der ASX sowie den Vorgaben der JORC-Regelung aus 2012.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Arcadia Minerals können auf der Seite: www.arcadiaminerals.global/investors/dashboard/ entnommen werden.

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Arcadia Minerals vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Interessenkonflikte: Mit Arcadia Minerals existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Arcadia Minerals. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Arcadia Minerals können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Dr. Reuter Investor Relations – Übernahmen in der Lithium-Branche: Albemarle bietet für Liontown Resources

    veröffentlicht am 4. April 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 36 x angesehen • Content-ID 88851