• 8. Mai 2023, Vancouver, BC / IRW-Press / – GR Silver Mining Ltd. (GR Silver Mining oder das Unternehmen) (TSXV|GRSL, OTCQB|GRSLF, Frankfurt|GPE) – stellte heute seine Vision vor, die Ressourcenexpansion auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Plomosas-Silberprojekt in Sinaloa, Mexiko, bis Ende 2023 fortzusetzen, einschließlich eines Updates der Explorationspläne und Unternehmensinitiativen.

    Highlights

    – Ein solides geologisches Modell mit nachgewiesener Effektivität, das auf modernen Explorationsmethoden basiert, ist die Grundlage für das Wachstum von GR Silver Mining.
    – Eine der Bohranlagen des Unternehmens wurde bereitgestellt, um den äußerst aussichtsreichen Zielkontakt südöstlich der Entdeckung SE Area kostengünstig zu erproben, um eine zusätzliche Ressourcenerweiterung zu erreichen und gleichzeitig einen kontinuierlichen Nachrichtenfluss zu generieren.
    – Auf der Grundlage des vor kurzem eingereichten technischen Berichts gemäß National Instrument 43-101 wurde ein 12.500 Meter umfassendes Bohrprogramm empfohlen, das noch von der Genehmigung des Boards abhängt und größtenteils in der San Marcial Area durchgeführt werden soll, und zwar entlang des Streichens von der östlichen Grenze der Mineralressourcen in der Entdeckung SE Area, mit dem Ziel einer zunehmenden Erweiterung der Ressourcen.
    – GR Silver besitzt 100 % des Plomosas-Projekts und verfügt über Titel und Betriebsgenehmigungen für die wichtigsten Konzessionen, die unter dem früheren Bergbaurecht erteilt wurden. Wir sehen derzeit keine unmittelbaren Auswirkungen der Änderungen im mexikanischen Bergbaugesetz.
    – Es wurden Cash-Management-Initiativen eingeleitet, um die Fixkosten zu senken und die Mittel vorrangig für Explorationen und Bohrungen in Mexiko zu verwenden.

    Update zum Plomosas-Silberprojekt

    Am 4. Mai meldete GR Silver Mining (Pressemitteilung) die Einreichung des technischen Berichts gemäß National Instrument 43-101 (NI 43-101) für das zu 100 % unternehmenseigene, 432 km2 große Plomosas-Silberprojekt in Sinaloa, Mexiko. Der vollständige NI 43-101-Bericht vom 3. Mai 2023, der am 15. März 2023 in Kraft trat, trägt den Titel Technical Report and Mineral Resource Update for the Plomosas Project [Technischer Bericht und Aktualisierung der Mineralressourcen für das Plomosas-Projekt]. Der Bericht wurde von Dr. Gilles Arseneau, P.Geo. von Arseneau Consulting Services Inc. für GR Silver Mining erstellt. Die Ressourcenaktualisierung ist das Ergebnis des Talents, der Erfahrung und der harten Arbeit unseres Geologen-Teams, das auf diesem aussichtsreichen Projekt in Distriktgröße eine wichtige neue Entdeckung gemacht hat und dabei mit großem Erfolg moderne Explorationsmethoden anwandte. Zu den 52 Bohrlöchern, die bei der vorherigen Ressourcenschätzung herangezogen wurden, kamen insgesamt 75 Bohrlöcher (10.500 Meter) von GR Silver Mining hinzu, sodass sich die Gesamtzahl der Bohrlöcher in der San Marcial Area einschließlich der Entdeckung der SE Area auf 122 Bohrlöcher (19.000 Meter) beläuft. Im Gebiet der Plomosas-Mine wurden in bestimmten Bereichen der bestehenden historischen Untertagemine im Rahmen des Infill-Bohrprogramms insgesamt 223 Bohrlöcher (16.380 Meter) gebohrt.

    Insgesamt 424 Bohrlöcher (60.020 Meter) bilden die Grundlage für die neue geologische 3D-Modellierung, einschließlich der Entdeckung der SE Area und der Ressourcenschätzung. Die angedeutete Gesamtressource stieg auf 15 Millionen Tonnen mit durchschnittlich 117 g/t Silber (Ag) für 55 Mio. Unzen Ag, oder 179 g/t Silberäquivalent (AgÄq) für 85 Mio. Unzen AgÄq. Die vermutete Gesamtressource stieg auf 9 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 78 g/t Ag für 22 Mio. Unzen Ag, oder 171 g/t AgÄq für 49 Mio. Unzen AgÄq. Im Vergleich zu den vorherigen Ressourcenschätzungen stiegen die angedeuteten Unzen Ag um 72 %, während die Unzen AgÄq um 83 % stiegen. Auf vermuteter Basis stiegen die Unzen Ag um 20 %, während die Unzen AgÄq um 48 % stiegen. Das Plomosas-Projekt unterscheidet sich von vielen anderen Projekten in Mexiko durch das Vorhandensein einer attraktiven Mineralisierung in geringer Tiefe mit außergewöhnlichen Mächtigkeiten: die tatsächlichen Mächtigkeiten der modellierten Bereiche betragen durchschnittlich 20 Meter im Plomosas-Minengebiet und 22 Meter in der San Marcial Area. Im Allgemeinen könnte eine große Mächtigkeit der Mineralisierung in Verbindung mit einer geringen Tiefe auf die Eignung für stärker mechanisierte Abbaumethoden und folglich auf potenziell niedrigere Abbaukosten hindeuten.

    Das Gebiet enthält epithermale Silber- und Goldmineralisierungen mit mittlerer bis geringer Sulfidierung, die in hydrothermalen Brekzien und Adern vorkommen. Die Identifizierung von hochgradigen edelmetallhaltigen Adern, die mit jüngeren, quer verlaufenden Strukturen verbunden sind, stellt eine wichtige Entwicklung im Verständnis der Einflussfaktoren auf die Mineralisierung in diesem Gebiet dar. Die jüngsten Explorations- und Bohrerfolge und die damit verbundene Erhöhung der Trefferquote bei den Bohrungen haben breite, hochgradige, oberflächliche hydrothermale Brekzien in der San Marcial Area einschließlich der Entdeckung in der SE Area definiert. Die Mineralressourcenschätzung, die in der Entdeckungszone SE Area abgeschlossen wurde, deckt nur 300 m einer bekannten Streichenlänge von insgesamt 900 m ab (Abbildung 1), wie im Rahmen des Explorationsprogramms von 2022 von GR Silver Mining definiert. Auf den zusätzlichen 600 m Streichenlänge in südöstlicher Richtung gibt es an der Oberfläche Hinweise auf eine potenzielle Silbermineralisierung in geringer Tiefe, die in breiten hydrothermalen Brekzien enthalten ist, wie sie auch in der Entdeckungszone SE Area angetroffen wurden. Das Unternehmen führt auch umfangreiche detaillierte Kartierungen und Oberflächenprobenahmen in der Nähe der Entdeckung SE Area durch, einschließlich historischer alter Abbaugebiete, um neue Bohrziele zu ermitteln (Abbildung 2).

    Das Unternehmen besitzt derzeit 5 Bohranlagen, die kosteneffizient eingesetzt werden können, um die Bohrungen in der Entdeckung SE Area und ihrer Umgebung fortzusetzen. Das Unternehmen hat bereits eine Bohranlage bereitgestellt, um erste Step-Out-Bohrungen auf dem aussichtsreichen 600 m langen Streichen südöstlich der Entdeckung SE Area durchzuführen, und zwar aufgrund der attraktiven vorläufigen Silber- und Basismetallwerte des Oberflächenexplorationsprogramms für 2023 im Zielgebiet. Die Untersuchungsergebnisse mehrerer Bohrungen stehen noch aus.

    Zusätzlich zu den Explorationsbohrungen entlang des Streichens südöstlich der Entdeckung SE Area empfiehlt der NI 43-101-Bericht, dass GR Silver Mining die Erweiterungen der bekannten Mineralisierung in den Gebieten San Marcial, Plomosas Mine und San Juan-La Colorada, die weiterhin offen sind, durch Bohrungen erprobt. Es wurde ein 12.500 Meter umfassendes Programm empfohlen, das noch der Genehmigung des Boards bedarf. Es umfasst in erster Linie flache Bohrungen zur Ressourcenerweiterung und Exploration mit den folgenden Hauptzielen:

    – San Marcial Area, Südost-Erweiterung
    o 5.000 m Step-Out-Bohrungen entlang des Streichens in südöstlicher Richtung, außerhalb der Mineralressource in der Entdeckungszone SE Area.
    o GR Silver Mining hat eine anomale Silbermineralisierung in einer Umgebung entlang des Zielkontakts identifiziert, die mit dem nachweislich erfolgreichen geologischen Modell übereinstimmt.
    – San Marcial Area, Ressourcenerweiterung und Infill-Bohrungen
    o 5.000 m Infill-Bohrungen mit dem Ziel, die Ressourcen von der vermuteten Kategorie in die angedeutete Kategorie aufzuwerten.
    – Plomosas Mine Area, zusätzliche Infill-Bohrungen
    o 2.500 m kurze Untertagebohrungen in der Plomosas Mine Area mit dem Ziel, die Silbergehalte auf den unteren Ebenen der historischen Mine weiter zu erhöhen.
    – Frühzeitige Exploration und Generierung von Bohrzielen
    o Das Gebiet südlich von San Marcial wurde bisher kaum exploriert, obwohl es Hinweise auf historische und traditionelle Bergbauaktivitäten gibt.
    o Vorantreiben des Oberflächenexplorationsprogramms mit geologischen Kartierungen, lithogeochemischen Probenahmen in der Zielkontaktzone und in der Umgebung von Intrusivkörpern, die nachweislich mit positiven geophysikalischen Anomalien in Zusammenhang stehen. Lithogeochemische und geologische Kartierungsprogramme sind zeit- und kosteneffiziente Mittel, um große unerforschte Gebiete des Plomosas-Projekts effizient zu testen und neue Ziele für zukünftige Explorationsbohrungen zu finden.

    Ziel des Managements ist es, in den nächsten Monaten mehrere kleine, kostengünstige technische Studien durchzuführen, um die wirtschaftlichen Parameter im Vorfeld einer potenziellen vorläufigen wirtschaftlichen Bewertung [Preliminary Economic Assessment] zu ermitteln, die in Zukunft eingeleitet werden könnte. Das Plomosas-Projekt weist mehrere Wettbewerbsvorteile auf, darunter Straßenzugang, Stromversorgung direkt vor Ort, Landbesitz, 7,4 km erschlossener Untertagebau in ausgezeichnetem Zustand sowie bestehende Bergbaugenehmigungen und langfristige Ejido-Vereinbarungen. Diese Merkmale lassen das Potenzial für niedrigere Kosten, kürzere Fristen und geringere Risiken im Vergleich zu vergleichbaren Greenfield-Projekten vermuten.

    Abbildung 1: Blick nach Südwesten auf die San Marcial Area mit der Entdeckung SE Area, dem Zielkontakt, der sich nach Südosten erstreckt, und den Oberflächen-Silberanomalien, die entlang des Kontakts identifiziert wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70421/GRSilver_080523_DEPRCOM.001.png

    Abbildung 2: Blick nach Norden auf das Plomosas-Projekt mit Explorationszielen in der San Marcial Area, die das Potenzial haben, die Ressourcen der Entdeckung SE Area zu erweitern.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70421/GRSilver_080523_DEPRCOM.002.jpeg

    Abbildung 3: Kernkonzessionsgebiete des Plomosas-Projekts sowie nicht zum Kerngebiet gehörende Konzessionen, die für eine Partnerschaft oder einen Kauf zur Verfügung stehen
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70421/GRSilver_080523_DEPRCOM.003.png

    Änderungen der Gesetzgebung in Mexiko

    Der mexikanische Senat hat Änderungen des Bergbaugesetzes gebilligt, die in naher Zukunft von den Behörden endgültig genehmigt werden dürften. Die Bergbaureformen werden dann in neue Richtlinien und Vorschriften umgesetzt, deren genaue Auswirkungen derzeit noch nicht absehbar sind. GR Silver Mining befindet sich auch unter der geänderten Gesetzgebung in einer attraktiven Position, da das Unternehmen die Konzessionen im Rosario-Bergbaudistrikt, für die es Titel und operative Betriebsgenehmigungen besitzt, vollständig innehat. GR Silver Mining hat seit seiner Gründung ausgezeichnete Beziehungen zu den Interessengruppen im Land aufgebaut und konnte in letzter Zeit Erfolge bei der Erteilung von Genehmigungen durch die mexikanischen Behörden und bei der Sicherung langfristiger Vereinbarungen mit benachbarten Ejidos verzeichnen. Die Erfolgsgeschichte von GR Silver Mining in Bezug auf die Beschäftigung lokaler Arbeitskräfte und die Einhaltung hoher Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards hat das Unternehmen zu einem angesehenen und etablierten Unternehmen in Sinaloa, Mexiko, gemacht. Das Projekt Plomosas befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium mit historischem Minenbetrieb, einschließlich Genehmigungen und Infrastruktur für die potenzielle Entwicklung eines modernen Bergbaubetriebs. Nichtsdestotrotz erfordern diese Änderungen der Bergbaugesetzgebung Beachtung und das Unternehmen wird die Situation weiterhin genau verfolgen.

    Cash Management

    Im vergangenen Jahr verpflichtete sich GR Silver Mining, bis Ende März ein Ressourcen-Update für das Projekt Plomosas vorzulegen. Das Unternehmen lieferte das Ressourcen-Update (siehe Pressemitteilung vom 20. März 2023) erfolgreich und pünktlich und übertraf die von den Analysten veröffentlichten Erwartungen. Darüber hinaus wurde die Erweiterung der Ressourcenschätzung effizient und kostengünstig zu attraktiven Explorationskosten von 0,23 US$/oz AgÄq. geliefert. Trotz schwieriger Märkte hielt das Management von GR Silver Mining an seiner Verpflichtung fest, eine wichtige Aktualisierung der Ressourcenschätzung rechtzeitig zu liefern, was eine erhebliche Finanzierung und eine entsprechende Verwässerung notwendig machte.

    Trotz der Verpflichtung, das Ressourcen-Update zu liefern, hat das Management von GR Silver Mining im vergangenen Jahr auch ein Kostensenkungsprogramm eingeleitet. Die Zahl der Mitarbeiter in Mexiko wurde seit Beginn des letzten Jahres um 38 % reduziert. Die Anzahl der Fahrzeuge, die zur Unterstützung der Aktivitäten vor Ort eingesetzt werden, wurde im selben Zeitraum um 50 % reduziert. Die Kosten für die Hauptverwaltung und die Gemeinkosten werden gesenkt, indem die Führungskräfte geringere Barbezüge erhalten und die Direktoren auf Barvergütungen verzichten. Das Unternehmen ist bestrebt, die Belastung durch die Konzessionsgebühren im kommenden Jahr zu verringern und gleichzeitig die Explorationsausgaben wie oben beschrieben zu maximieren. Die nicht zum Kerngeschäft gehörenden Konzessionen des Unternehmens mit einer Fläche von mehr als 300 km2 (Abbildung 2) stehen nach wie vor für eine Partnerschaft oder einen direkten Kauf zur Verfügung, und es wurden Gespräche geführt, um eine potenzielle Veräußerung zu unterstützen. Die jüngste nicht vermittelte Privatplatzierung in Höhe von 3,03 Millionen $, die am 16. Februar abgeschlossen wurde (siehe Pressemitteilung), hat dem Unternehmen die Möglichkeit eröffnet, die versprochene Ressource zu liefern und eine gewisse zeitliche Flexibilität für die weitere Finanzierung zu schaffen, um unsere Ziele für den Rest des Jahres 2023 zu erreichen.

    Das Unternehmen hat mehrere Anfragen von unabhängigen Parteien erhalten, die daran interessiert sind, den Kleinbergbau in der ehemaligen Plomosas-Mine ohne Kosten für das Unternehmen zu ermöglichen, wobei das abgebaute Material in Mühlen Dritter in der Region verarbeitet werden soll. In Anbetracht der derzeitigen Lage auf den Kapitalmärkten hat das Board of Directors des Unternehmens die Geschäftsleitung angewiesen, diese Option auf der Grundlage einer Risikominimierung in Bezug auf finanzielle, technische, ökologische, gesundheitliche und sicherheitstechnische Aspekte zu prüfen. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Gespräche mit diesen Parteien, vorbehaltlich der Aushandlung akzeptabler Bedingungen und Konditionen sowie des Abschlusses einer endgültigen Dokumentation, zum Erfolg führen werden.

    Über das Plomosas-Projekt

    Das Plomosas-Projekt, einschließlich der jüngsten hochgradigen Silberentdeckung SE Area im Gebiet San Marcial, ist ein neu entstehender hochgradiger Silberbezirk im Süden von Sinaloa, Mexiko. Das 43.187 ha große Plomosas-Projekt umfasst in der Vergangenheit produzierende historische Abbaustätten, die von früherer Mineninfrastruktur, Straßenzugang und bestehenden Genehmigungen profitieren. Das Gebiet enthält epithermale Silber- und Goldmineralisierungen mit mittlerer bis geringer Sulfidierung, die in hydrothermalen Brekzien und Adern vorkommen. Jüngste Explorations- und Bohrerfolge haben breite, hochgradige, hydrothermale Brekzien in geringer Tiefe in der San Marcial Area beschrieben, einschließlich der Entdeckung SE Area, wo erste Bohrungen, die in die aktualisierte Ressourcenschätzung für das Plomosas-Projekt eingeflossen sind, eine Explorationsmöglichkeit für ein kontinuierliches Ressourcenwachstum aufzeigen.

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Das Unternehmen hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. im mexikanischen Bundesstaat Durango geschickt werden. Proben mit Ergebnissen von über 100 Teilen Silber pro Million (über dem Messwert) werden von SGS de Mexico direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby in British Columbia übermittelt. Die Analysemethoden sind ein Aufschluss aus vier Säuren sowie eine optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma mit Bleifusionsbrandprobe mit gravimetrischem Abschluss für Silber oberhalb der Grenzwerte. Bei der Goldanalyse sind die Analysemethoden eine Bleifusions- und Atomabsorptionsspektrometrie-Bleifusionsbrandprobe sowie ein gravimetrischer Abschluss für Gold oberhalb der Grenzwerte (>10 ppm).

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der qualifizierte Sachverständige gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects für diese Pressemitteilung ist Marcio Fonseca, P. Geo, President & COO von GR Silver Mining, der den Inhalt dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt hat.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 734 km2 an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 km enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Eric Zaunscherb
    Chairman & CEO

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Eric Zaunscherb
    Telefon: +1.647.293.8457
    Email: eric@grsilvermining.com

    GR Silver Mining Ltd.
    Suite 1050 – 400 Burrard Street
    Vancouver, BC V6C 3A6
    info@grsilvermining.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    GR Silver Mining stellt seine Vision für 2023 vor

    veröffentlicht am 8. Mai 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 4 x angesehen • Content-ID 89884