• Aus dem Nähkästchen geplaudert: Deutschlands berühmter Kirchenkritiker erzählt.

    BildKeiner deckt sowohl die persönlichen Intrigen als auch die raffiniert gesponnenen Strategien hinter den Kulissen kirchlicher Herrschaft so konkret und vielseitig auf wie Hubertus Mynarek. Der Ex-Dekan der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien ist nach seinem Bestseller „Herren und Knechte der Kirche“ wieder fündig geworden bei seiner Spurensuche auf vermintem Gelände.

    Prof. Dr. Hubertus Mynarek, einer der bekanntesten Kritiker des Christentums, berichtet hier aus seinem reichen Erfahrungsschatz. Im ersten Teil widmet er sich vor allem seinen Begegnungen mit Papst Johannes Paul II. und mit Papst Benedikt XVI. Aber Auch Papst Franziskus spielt eine Rolle in seinen Memoiren.

    Im zweiten Teil geht er auf seine Begegnungen mit Kardinälen und Erzbischöfen ein: Kardinal Wyszynski, Primas Polens, Kardinal Hermann Volk, Bischof von Mainz, Kardinal König, Erzbischof von Wien, Kardinal Boleslaw Kominek, Erzbischof von Breslau, Kardinal Döpfner,  Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln, Kardinal Karl Lehmann, Bischof von Mainz und dem evangelischen Bischof von Berlin Kurt Scharf.

    Im dritten Teil berichtet Mynarek über eine Reihe prominenter Theologen, mit denen er im Laufe seines Lebens zu tun hatte, so z.B. Karl Rahner, Hans Küng, Jan Tomaszewski, Professor Klósak, Monsignore Kobierzycki u.a.

    Der Leser erfährt außerdem viel Wissenswertes und eine Reihe von Anekdoten aus dem Alltag des ehemaligen Dekans der katholisch-theologischen Fakultät der Uni Wien. Was bei diesem sehr persönlich gehaltenen Buch natürlich nicht fehlen darf, ist der Bericht „Warum ich die katholische Kirche verließ oder Die alltägliche Inquisition“.

     

    _Hubertus Mynarek_

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Angelika Lenz Verlag
    Frau Ortrun Lenz
    Beethovenstraße 96
    63263 Neu-Isenburg
    Deutschland

    fon ..: 06102-723509
    fax ..: 06102-723513
    web ..: https://www.lenz-verlag.de
    email : info@lenz-verlag.de

    ALV – Das Haus für humanistische Literatur – und mehr. Bücher für Freigeister, Freidenker, Freireligiöse, Humanisten, Atheisten und alle, die gerne gute Bücher lesen und weiterdenken. Gegründet 1990.
    Der Angelika Lenz Verlag arbeitet mit freigeistigen Autoren und Verbänden zusammen und publiziert Bücher für alle, die gerne selber denken. Unser Verlagsprogramm umfasst Themen wie Humanismus, Ethik, Religionskritik, Skeptizismus, Philosophie in der Tradition der Aufklärung, aber auch Belletristik und Kinderbücher.

    Pressekontakt:

    Angelika Lenz Verlag
    Frau Ortrun Lenz
    Beethovenstraße 96
    63263 Neu-Isenburg

    fon ..: 06102-723509
    email : info@lenz-verlag.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Der neue Mynarek: Meine Begegnungen mit Päpsten, Kardinälen, Erzbischöfen, Bischöfen und Prälaten

    veröffentlicht am 8. September 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 30 x angesehen • Content-ID 93346