• Vancouver, British Columbia, Kanada, den 12. September 2023 – Defence Therapeutics Inc. (Defence oder das Unternehmen), ein führendes kanadisches Biotech-Unternehmen, freut sich mitzuteilen, dass es weitere innovative Strategien zur Behandlung verschiedener Indikationen im Bereich der Immunonkologie umsetzt.

    Unabhängig davon, ob Antikörper, zellbasierte Vakzine oder kleinmolekuläre Therapeutika eingesetzt werden, ist der gemeinsame Nenner bei allen von Defence entwickelten Produkten die Accum®-Technologie – eine Plattform, die spezifisch dafür konzipiert wurde, die Wirksamkeit aller bestehenden Biopharmaka gegen Krebs strategisch zu verbessern und zu verstärken. Diese AccumTM-Technologie kann eingesetzt werden, um eine Vielzahl von Produkten zu entwickeln, einschließlich: i) Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten (ADCs), ii) Protein-/zellulärer Impfstoffe, und iii) der Entwicklung von kleinen Chemotypen zur Krebsbekämpfung.

    Das Accum®-ADC-Programm
    Das ursprüngliche Haupteinsatzgebiet von ADCs war die Bekämpfung von Brustkrebs. Die Behandlung mit diesen ADCs erfordert üblicherweise hohe Dosen, während die therapeutische Reaktion begrenzt oder schwach ist. Durch die Veränderung dieser ADCs mittels Integration (Biokonjugation) von AccumTM hat Defence gezeigt, dass es in der Tat möglich ist, die Wirksamkeit von kommerziell erhältlichen ADCs um das Zwanzig- bis Hundertfache zu verbessern. Defence verwendet diesen Ansatz zwar, um kommerziell erhältliche ADCs wie Enhertu® zu optimieren, jedoch arbeitet das Unternehmen zusätzlich aktiv an der Entwicklung von zwei unternehmensinternen ADCs unter Verwendung seiner eigenen proprietären monoklonalen Antikörper zum gezielten Einsatz an zwei tumorspezifischen Zellenoberflächenproteinen und Payloads. Zusätzlich ist Defence eine Partnerschaft mit Orano, einem weltbekannten multinationalen Unternehmen, eingegangen, um die Radioimmunkonjugate der nächsten Generation unter Verwendung der intrazellulären Accum®-Technologie von Defence für erstklassige ADC-Therapien zu entwickeln.

    Protein- und zellbasierte Impfstoffe gegen Krebs
    Obwohl ADCs großartige Werkzeuge zur direkten Bekämpfung und Abtötung von Krebszellen sind, können sie nur gegen eine begrenzte Anzahl von Krebsarten wirkungsvoll eingesetzt werden. Außerdem fehlt bei ihnen die Möglichkeit, eine langanhaltende Gedächtnisantwort auszulösen. Dies stellt die Basis für das Impfprogramm von Defence dar. Defence hat einen doppelt wirksamen Impfstoff entwickelt und getestet, der gezielt gegen Gebärmutterhalskrebs eingesetzt wird. In diesem Zusammenhang bezieht sich der Begriff doppelt auf die Fähigkeit des Impfstoffs zum Schutz vor und/oder zur Behandlung von bestehendem Gebärmutterhalskrebs (oder auch ebenfalls durch Humane Papilloviren [HPV] verursachte Tumore im Kopf-/Nackenbereich). Dieser proteinbasierte Impfstoff beruht auf dem Einsatz eines einzigen Proteins (im Gegensatz zu einem Mix von neun viralen Kapsidproteinen). Defence hat in präklinischen Modellen nachgewiesen, dass der Impfstoff einen Synergieeffekt mit verschiedenen Immuncheckpoint-Inhibitoren bewirkt, was eine Überlebensrate zwischen 70 % und 100 % zur Folge hat. Nach Abschluss aller GLP-Studien arbeitet Defence aktiv an der Herstellung des Impfstoffs zur Einleitung einer klinischen Phase I-Studie gegen Tumore im Kopf-/Nackenbereich im Jahr 2024, entweder eigenständig oder zusammen mit einem Partner.

    Ein weiteres Beispiel für einen erfolgreichen Impfstoff von Defence, das erneut die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Accum®-Technologie belegt, ist die Entwicklung des ARM-Impfstoffs, der eine Art Stammzelle einsetzt, die pharmakologisch umprogrammiert wurde, sich als antigenpräsentierende Zelle zu verhalten. Der Einsatz dieses universalen Standardvakzins ergab beeindruckende Heilungsraten (80-100 %) bei Modellen von soliden T-Zell-Lymphomen und Melanomen. Parallel zur Herstellung des Impfstoffs zur Einleitung einer klinischen Phase I-Studie im ersten Quartal 2023 testet Defence den Impfstoff derzeit gegen zwei schwer zu behandelnde Erkrankungen: Bauchspeicheldrüsen- und Eierstockkrebs. Der ARM-Impfstoff weist zwei besondere Eigenschaften auf: i) seine beeindruckende therapeutische Wirksamkeit, und ii) seine Anpassungsfähigkeit zur Behandlung jedes soliden oder hämatologischen Tumors nach Zugang zu Tumorproben von Patienten.

    Das AccuTOXTM-Programm: eine neue Art von Therapeutika zur Krebsbekämpfung
    Auch wenn die Zielsetzung bei Accum® hauptsächlich darin lag, die Akkumulation von Biomolekülen in Zielzellen zu verbessern, hat das Defence-Team erkannt, dass der Transport von nicht-konjugiertem Accum® oder seinen Derivativen wirkungsvolle Eigenschaften zur Krebsbekämpfung auslösen konnte. Diese Beobachtung führte zu AccuTOXTM, einem Accum®-Leitkandidaten, der den Fortschritt von bestehenden Lymphomen, Melanomen und von Gebärmutterhalskrebs hemmen kann, wenn er zusammen mit verschiedenen Immuncheckpoint-Inhibitoren eingesetzt wird. Konkret wurde nachgewiesen, dass AccuTOXTM die DNA von Krebszellen schädigt und eine Art von immunogenem Zelltod auslöst, der parallel dazu auch das Immunsystem aktiviert. AccuTOXTM zerstört Tumorzellen von innen nach außen und stimuliert eine Immunantwort, um den Wirt vor einem späteren Nachwachsen des Tumors zu schützen. Nach Abschluss der Herstellungsphase wird die Beantragung der Zulassung für die klinische Prüfung (IND) im vierten Quartal 2023 erwartet, um eine klinische Studie der Phase I bei einer Reihe von soliden Tumoren im City of Hope National Medical Center und dem Beckman Research Institute durchzuführen.

    Accum – Drug the Undruggable®
    Defence Therapeutics® steht kurz vor sehr bedeutenden Wendepunkten. Mit seiner Pipeline ist es gut für die Krebsprävention und/oder die Verbesserung der Wirksamkeit aller Biopharmaka zur Krebsbekämpfung aufgestellt. Mit all diesen Produkten und einem aktiven Programm zu mRNA-Krebsimpfstoffen befindet sich Defence in einer starken Position, um einen Beitrag zur Reduzierung der Todesfälle durch Krebserkrankungen zu bewirken und so wirklich einen Unterschied machen. Defence konzentriert sich auf die führende Position bei der Bekämpfung einer der größten Geißeln der Menschheit: Krebs.

    Laut Market.us wurde der Wert des weltweiten Onkologiemarkts für 2022 auf 208 Milliarden USD geschätzt und soll bis Ende 2032 einen Wert von 628 Milliarden USD erreichen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 12 % über die gesamte Dekade entspricht.
    market.us/report/oncology-market/

    Über Defence:
    Defence Therapeutics ist ein börsennotiertes Biotech-Unternehmen, das unter Einsatz seiner firmeneigenen Plattform daran arbeitet, die nächste Generation von Impfstoffen und ADC-Produkten zu entwickeln. Der Kern der Defence Therapeutics-Plattform besteht in der ACCUM-Technologie, die einen präzisen Transport von Impfantigenen oder ADCs in intakter Form zu den Zielzellen ermöglicht, indem es die Umgehung des endosomalen Einschlusses bewirkt. Als Folge davon kann eine verbesserte Effizienz und Wirksamkeit gegen schwere Erkrankungen wie Krebs und Infektionskrankheiten erreicht werden.

    Weitere Informationen erhalten Sie von:
    Sebastien Plouffe, Präsident, CEO und Direktor
    Tel.: (514) 947-2272
    Splouffe@defencetherapeutics.com
    www.defencetherapeutics.com

    Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

    Diese Mitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen eingestuft werden können. Mit Ausnahme von Angaben über historische Fakten sind alle Aussagen in dieser Mitteilung, die sich auf Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, deren Eintritt vom Unternehmen erwartet wird, zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind im Allgemeinen – jedoch nicht immer – durch Begriffe wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, prognostiziert, möglich und vergleichbare Ausdrücke oder die Aussage, dass bestimmte Ereignisse oder Zustände eintreten werden, würden, könnten oder sollten, gekennzeichnet. Auch wenn das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf angemessenen Annahmen beruhen, stellen diese Erklärungen keine Garantien für die zukünftige Leistung dar, und die tatsächlichen Ergebnisse können wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten Ergebnissen abweichen, gehören Maßnahmen von Aufsichtsbehörden, Marktpreise und die anhaltende Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten sowie allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Anleger werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen keine Garantien für die zukünftige Leistung darstellen und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Angaben abweichen können. Die zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den Überzeugungen, Schätzungen und Ansichten der Geschäftsleitung des Unternehmens zum Datum, an dem die Aussagen vorgenommen werden. Sofern dies nicht durch die einschlägigen Börsengesetze vorgeschrieben ist, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls Änderungen bei den Überzeugungen, Schätzungen oder Ansichten der Geschäftsleitung oder bei anderen Faktoren eintreten.

    Weder die kanadische Wertpapierbörse (CSE) noch deren Aufsichtsbehörde (wie dieser Begriff in den Richtlinien der CSE definiert wird) übernehmen eine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : sebas.plouffe@gmail.com

    Pressekontakt:

    Defence Therapeutics Inc.
    Sébastien Plouffe
    200 Burrard Street, Suite 1680
    V6C 3L6 Vancouver, BC

    email : sebas.plouffe@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Defence Therapeutics Inc.: Umfassende und vielseitig einsetzbare Accum®-Technologieplattform konzentriert sich auf Krebstherapeutika

    veröffentlicht am 12. September 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 85 x angesehen • Content-ID 93430