• o RFID ist aus der heutigen Industrie nicht mehr wegzudenken.
    o 1973 wurde die Technologie erstmals zur Kennzeichnung von Tieren eingesetzt.
    o DENSO bietet leistungsstarke RFID-Produkte.

    BildDüsseldorf. Seit nunmehr 50 Jahren existiert Radio-Frequency Identification (RFID) – und ist aus der heutigen Industrie nicht mehr wegzudenken. Doch wie gelang der Durchbruch? Noch bevor RFID kommerziell genutzt wurde, kam die Technologie bei der Freund-Feind-Erkennung im Zweiten Weltkrieg zum Einsatz. Doch die Transponder waren koffergroß und sind mit den heutigen RFID-Tags nicht zu vergleichen.

    In den 1970er Jahren wurde RFID erstmals zum Kennzeichnen von Tieren in der Landwirtschaft eingesetzt. Als Erfinder des RFID-Chips gilt heute der US-Amerikaner Mario Cardullo. Er erhielt 1973 das erste Patent für eine passive RFID mit Lese- und Schreibzugriff. Doch auch der damalige RFID-Chip aus den 1970er Jahren hat mit den heutigen hauchdünnen RFID-Tags nichts gemeinsam. 1973 handelte es sich beim RFID-Chip noch um einen Transponder, der aus einer Kombination von Spulen und Schaltkreisen bestand.

    Es vergingen noch Jahre, bis die RFID-Technologie schließlich in den 1990er Jahren der breiten Öffentlichkeit nähergebracht werden konnte – mit Wegfahrsperren, Skipässen und Tankkarten. DENSO, Teil der Toyota Gruppe, brachte zwar in den 1990er Jahren nicht die ersten RFID-Produkte heraus, erfand 1994 mit Masahiro Hara allerdings den QR Code – und verbindet heute leistungsstarke RFID-Lösungen mit jahrzehntewährender Expertise in den Bereichen Transport und Logistik, Fertigung und Lager sowie Einzelhandel. Auch im Gesundheitswesen können die RFID-Produkte eingesetzt werden. Weitere Informationen zu DENSOs Handhelds, Scannern, Auto-ID Lösungen, RFID, QR Code Modellen und Sicherheitslösungen gibt es unter https://www.denso-wave.eu/.

    Zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten von RFID

    Die RFID-Technologie ist, einfach gesagt, eine Weiterentwicklung des klassischen Strichcodes. Durch RFID wird der Informationsaustausch durch den Einsatz von Funkwellen beschleunigt. In der Logistik und im Lager ist diese Beschleunigung zum Beispiel beim Wareneingang und Warenausgang besonders vorteilhaft. DENSO bietet mit dem robusten UR40 ein RFID-Lesegerät, das für diesen Einsatz bestens geeignet ist. Informationen zu allen leistungsstarken RFID-Lösungen von DENSO, Erfinder des QR Codes, gibt es hier.

    Das UR40 von DENSO ist ein fest montierbares, industrielles RFID-Lesegerät mit Antenne für Lageranwendungen. Mit bis zu 700 gelesenen RFID-Tags pro Sekunde gehört es zu den schnellsten der Branche. Das UR40 RFID-Lesegerät ist für Entfernungen von bis zu acht Metern geeignet. Für kürzere Distanzen kann wiederum das UR20 von DENSO eingesetzt werden.

    Das UR20 ist wie das UR40 ein leistungsstarkes RFID-Gerät, das fest montierbar ist. Durch seine kürzere Kommunikationsreichweite von 80 cm ist es allerdings besser für die Anwendung im Einzelhandel, vor allem am POS, geeignet. Besonderer Pluspunkt: Das UR20 RFID Lesegerät kann Warteschlangen eliminieren, da es mehrere Produkte auf einmal erfassen kann, statt jedes Produkt einzeln scannen zu müssen.

    Auch für moderne Self-Checkout Counter ist der UR20 bestens geeignet. Eine reibungslose Integration in bestehende Kassensysteme ist schnell und einfach möglich. Um das Lesen von RFID-Tags an benachbarten Checkouts zu vermeiden, kann die Kommunikationsreichweite ja nach Umgebung frei angepasst werden.

    Weltbeste Leseleistung durch RFID-Kopplung

    Eine andere Stufe der Prozessbeschleunigung erreichen Unternehmen aus Logistik und Transport, Einzelhandel und Fertigung mit dem SP1 von DENSO. Der High Speed UHF RFID Scanner sorgt für eine Beschleunigung um mehr als 50 Prozent und bietet mit modernem Autopiloten die weltbeste Leseleistung. Der SP1 RFID Scanner schafft 700 Tags pro Sekunde und eine Lesedistanz von bis zum 13 Metern.

    Je nach Situation passt sich der Lesemodus des SP1 RFID Scanners automatisch an: Erst werden die hochempfindlichen und dann die schwierigen Tags gescannt. So erreicht der SP1 RFID Scanner mit Autopiloten die Zeitersparnis von 50 Prozent.

    Der SP1 RFID Scanner kann schnell und einfach mit anderen bestehenden Smartgeräten oder auch Handhelds von DENSO, wie etwa dem BHT-M80 gekoppelt werden. Dafür wird ein QR Code auf dem SP1 gelesen. Anschließend sind beide Geräte automatisch miteinander gepaart.

    Auf weitere Jahrzehnte RFID

    Die RFID-Technologie bietet zweifelsohne klare Vorteile im industriellen Umfeld. Datenerfassungsprozesse und ganze Produktionsprozesse lassen sich automatisieren und sowohl flexibler als auch effizienter gestalten. DENSO WAVE EUROPE bietet neben RFID- Lesegeräten auch praktische Helfer wie das sogenannte Navigation TAG, das aufleuchtet, sobald es erfasst wird. So hilft das semipassive UHF-Band-RFID-Tag bei der Lokalisierung von Waren in Lagern. Auch Jahrzehnte nach dem ersten Einsatz der RFID-Technologie geht die Erfolgsgeschichte folglich weiter – und DENSO ist vorne mit dabei.

    QR Code ist eine eingetragene Marke von DENSO WAVE INCORPORATED.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DENSO WAVE EUROPE
    Frau Merle-Marie Koske
    Parsevalstraße 9 A
    40468 Düsseldorf
    Deutschland

    fon ..: +49 (0) 211 540 138 40
    web ..: http://www.denso-wave.eu
    email : merle.marie.koske@denso-wave.eu

    DENSO WAVE ist ein globaler Anbieter für hochwertige Auto-ID-Lösungen, die Unternehmen in Einzelhandel, Logistik und Gesundheitswesen dabei unterstützen, ihre Lagerverwaltung zu verbessern, vollständige Datentransparenz zu gewährleisten und Prozesse entlang der Lieferkette zu beschleunigen.

    Als Erfinder des QR Code® – einer Technologie, die die Art und Weise, wie Daten gespeichert und abgerufen werden, revolutioniert hat – strebt DENSO nach nichts weniger als Perfektion. DENSO WAVE Hardware- und Softwarelösungen werden daher ausführlich getestet, bevor sie auf dem Markt erhältlich sind. Auf diese Weise stellt das Unternehmen sicher, dass sich Benutzer in Einzelhandel, Logistik und Gesundheitswesen voll und ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren können, ohne sich um die Funktionsweise der Technologien sorgen zu müssen.

    Die Lösungen von DENSO WAVE reichen von Premium-RFID-Lesegeräten, Handheld-Terminals / Mobilen Computern und Barcode Scannern bis hin zu komplexen und Cloud-basierten IoT-Datenmanagementsystemen.

    DENSO WAVE. Driven by quality.

    DENSO ist Mitglied der Toyota Gruppe und wird in Europa exklusiv durch die DENSO WAVE EUROPE GmbH vertreten: www.denso-wave.eu

    Pressekontakt:

    DENSO WAVE EUROPE
    Frau Merle-Marie Koske
    Parsevalstraße 9 A
    40468 Düsseldorf

    fon ..: +49 (0) 211 540 138 40
    web ..: http://www.denso-wave.eu
    email : merle.marie.koske@denso-wave.eu


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    50 Jahre RFID: Wie die Technologie Branchen voranbringt

    veröffentlicht am 14. November 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 38 x angesehen • Content-ID 95332