• Die Inflation in der Eurozone geht zurück. Das könnte sich aber ändern.

    Im Euroland lagen im November die Verbraucherpreise nur noch um 2,4 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Im Oktober betrug die Teuerungsrate 2,9 Prozent und ein Jahr zuvor gewaltige 10,1 Prozent. Doch sollte es wieder zu Lieferengpässen kommen, könnte sich das schnell ändern. Lieferengpässe drohen im Roten Meer. Dort beschossen nicht zum ersten Mal Huthi-Rebellen Schiffe, die durch die Meerenge Bab al-Mandab fahren müssen. Es sind Auswirkungen des Gaza-Krieges, die hier zu Problemen führen. Aktuell haben sich zehn Staaten zusammengeschlossen, um die Schifffahrt zu schützen.

    Durch das Rote Meer kommen eine Menge Waren, auch auf deutschen und europäischen Schiffen. Schon meiden große Reedereien das Rote Meer. Der Krieg im Gazastreifen weitet sich also so aus. Wichtige Seewege über den Suezkanal am Nordende des Roten Meeres sind in Mitleidenschaft gezogen. Und diesen Weg nehmen in der Regel rund 30 Prozent aller Frachtschiffe. Für Europa bedeutet dies, dass der komplette Handel mit Asien gestört wird.

    Müssen die Schiffe einen anderen Weg nehmen, nämlich um Afrika herum, sind sie deutlich länger unterwegs, die Waren auf den Handelsschiffen dürften teurer werden. Wohl aufgrund besserer Auslastung sind auch schon Aktien von Reedereien gestiegen. So könnte es also passieren, dass die Inflation wieder an Fahrt aufnimmt. Und das ist ein weiterer Baustein, der zusätzlich den Goldpreis beflügeln könnte. Da sollten auch Werte von Goldunternehmen wie Calibre Mining oder Aurania Resources nicht fehlen.

    Aurania Resources – https://www.rohstoff-tv.com/mediathek/unternehmen/profile/aurania-resources-ltd/ – verfügt in seinem The Lost Cities-Projekt in den Anden in Ecuador über Gold und Kupfer im Boden.

    Calibre Mining – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/calibre-mining-corp/ – gehört zu den Goldproduzenten und besitzt Projekte in Nevada, Washington und Nicaragua.

    Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Aurania Resources (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/aurania-resources-ltd/ -) und Calibre Mining (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/calibre-mining-corp/ -).

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research GmbH
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015155515639
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Das Rote Meer, die Inflation und der Goldpreis

    veröffentlicht am 21. Dezember 2023 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 49 x angesehen • Content-ID 96485