• Wie man die Blankoanteile bei Immobilien ausmerzt

    Blankoanteile sind unbesicherte Anteile, die aus Sicht der Bank nicht nachhaltig durch die Immobilie per se abgesichert werden können. Der Anteil des Blankoanteils beträgt üblicherweise 10%, wenn die Bewertung nach dem Vergleichswert-/Sachwertverfahren erfolgt (bei Objekten mit weniger als drei Einheiten) und 30%, wenn die Bewertung nach dem Ertragswertverfahren erfolgt (bei Objekten mit mehr als drei Einheiten). Die Bank muss den Blankoanteil mit Eigenkapital hinterlegen und dieser kann nur auf die persönliche Bonität abgestellt werden, der wiederum intern bei den Banken im Mischzins mit einem höheren Zins versehen wird, um den Teil ohne Sicherheit (Blanko) zu kompensieren. Je höher das Einkommen, desto eher gelingt eine Finanzierung mit hohen Blankoanteilen.

    Um nicht zu viele Blankoanteile bei falschen Banken zu verbrennen, ist es wichtig zu wissen, welche Banken höhere Blankoanteile akzeptieren. Idealerweise werden die Blankoanteile auf mehrere Banken verteilt, damit man wieder einen neuen Blankorahmen hat, den man wieder auf die Bonität ausschöpfen kann.

    Die Zusammenstellung der Modernisierungsmaßnahmen der vergangenen 15 Jahre sowie die beigefügten Bilder tragen dazu bei, eine genauere Einwertung vorzunehmen und möglicherweise ein fiktives Baujahr zu berücksichtigen. Einige Banken ermöglichen es, bei einer Kernsanierung das fiktive Baujahr um zehn Jahre vom Jahr der Kernsanierung abzuziehen. Der Zweck der Modernisierungsaufstellung besteht ergo darin, das tatsächliche Baujahr aufzuheben und ein fiktives Baujahr anzuwenden, um die Immobilienbewertung zu beeinflussen und somit die Blankoanteile zu reduzieren. Es ist nicht erforderlich, dass alle Einzelheiten dargelegt werden, aber je detaillierter und spezifischer die Modernisierungsaufstellung, desto besser.

    Die Begriffe Modernisierung und Renovierung werden oft verwechselt oder im Alltag synonym verwendet. Aus Bankensicht haben diese Begriffe unterschiedliche Bedeutungen, die es zu verstehen gilt.

    Zu den wertsteigernden Modernisierungen gehören:
    – Dach
    – Außenfassade
    – Fenster
    – Türen
    – Heizungsanlagen
    – Bäder und WCs
    – Grundrissänderungen

    Zu den nicht wertsteigernden Renovierungen gehören:
    – Maler- und Bodenbeläge
    – Anstricharbeiten
    – Küche

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fidan GmbH
    Herr Can Fidan
    Duisburger Straße 269
    45478 Mülheim an der Ruhr
    Deutschland

    fon ..: 0208/30994851
    fax ..: 0208/59964940
    web ..: http://www.fidan-immo.de
    email : info@fidan-immo.de

    Pressekontakt:

    Fidan GmbH
    Herr Can Fidan
    Duisburger Straße 269
    45478 Mülheim an der Ruhr

    fon ..: 0208/30994851
    web ..: http://www.fidan-immo.de
    email : info@fidan-immo.de


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Blankoanteile bei Immobilien

    veröffentlicht am 8. März 2024 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 36 x angesehen • Content-ID 98439