• – WELL erzielte im Jahr 2023 einen Rekordumsatz von 776,1 Millionen $ – eine Steigerung von 36 % gegenüber dem Vorjahr. WELL erzielte im 4. Quartal 2023 einen Rekordumsatz von 231,2 Millionen $ – eine Steigerung von 48 % gegenüber dem 4. Quartal 2022.
    – Im Geschäftsjahr erzielte WELL ein bereinigtes EBITDA(1) in Rekordhöhe von 113,4 Millionen $ – eine Steigerung von 8 % gegenüber dem Jahr 2022. WELL erzielte im 4. Quartal 2023 ein bereinigtes EBITDA(1) in Rekordhöhe von 30,8 Millionen $ – eine Steigerung von 13 % gegenüber dem 4. Quartal 2022.
    – Die starke Performance von WELL wurde von seinen kanadischen Betrieben angetrieben. Das dem kanadischen Geschäft zurechenbare bereinigte EBITDA belief sich auf 45,2 Millionen $ – eine Steigerung von 39 % gegenüber 2022, wobei die kanadischen Kliniken und die Platform Solutions Groups von WELL starke Performances zeigten.
    – WELL beendete das Jahr mit einem Rekord-Nettogewinn von 33,8 Millionen $ im 4. Quartal 2023 mit einem positiven Gewinn pro Aktie von 0,12 $ und gesamten Nettoeinnahmen von 16,6 Millionen $ im Jahr 2023 mit einem positiven Gewinn pro Aktie von 0,00 $(2).
    – WELL freut sich, einen soliden Ausblick für 2024 mit einer Erhöhung der Prognose für den Jahresumsatz auf 950 bis 970 Millionen $ bereitzustellen. WELL hat auch eine neue Prognosespanne von 125 bis 130 Millionen $ für das bereinigte EBITDA für 2024 eingeführt, die das beschleunigte Wachstum im Jahresvergleich widerspiegelt.

    Vancouver, British Columbia – 21. März 2024 / IRW-Press / – WELL Health Technologies Corp. (TSX: WELL) (das Unternehmen oder WELL), ein Unternehmen der digitalen Gesundheitsversorgung, das sich zum Ziel gesetzt hat, durch den Einsatz von Technologien den Behandlungserfolg von Ärzten und ihren Patienten weltweit positiv zu beeinflussen, freut sich, den konsolidierten Jahresabschluss des Unternehmens für das am 31. Dezember 2023 endende 4. Quartal und Geschäftsjahr bekannt zu geben.

    Hamed Shahbazi, Chairman und CEO von WELL, sagte: Wir blicken auf ein hervorragendes Jahr 2023 mit Rekordwerten bei Umsatz, bereinigtem EBITDA(1), Nettoeinnahmen und Patientenbesuchen zurück. Ich bin stolz bekannt zu geben, dass wir unter Einbeziehung des Wachstums in Zusammenhang mit unserem Klinikabsorptionsprogramm, bei dem WELL Kliniken gegen eine nominale Vergütung in sein Netzwerk aufnimmt, ein organisches Wachstum von 15 % und ein gesamtes Umsatzwachstum von 36 % im Jahr 2023 erzielt haben, was auf starke Betriebsergebnisse in all unseren Geschäftsbereichen zurückzuführen ist. Unsere Rekordergebnisse sind auf die Disziplin und die Schwerpunktlegung des Unternehmens auf die technologische Unterstützung von Gesundheitsdienstleistern zurückzuführen, indem wir ihre Arbeitsabläufe vereinfachen, modernisieren und digitalisieren und sie in die Lage versetzen, die bestmögliche Gesundheitsversorgung zu bieten. Wir haben das Jahr 2024 mit einer intensiven Schwerpunktlegung auf verbesserte Profitabilität und Kapitaleffizienz begonnen und freuen uns, unseren Aktionären eine neue und verbesserte Prognose bereitzustellen, die ein kontinuierliches Wachstum des Bruttogewinns mit einem Umsatz von annähernd 1 Milliarde $ und einem beschleunigten Wachstum des bereinigten EBITDA in unserem Prognosebereich von 125 bis 130 Millionen $ beinhaltet. Das Aufregende an unserem Plan für 2024 besteht darin, dass er weniger Kapitalzuteilung sowie Aktivitäten bei Fusionen und Übernahmen vorsieht und mehr Gewicht auf organisches Wachstum legt, zumal das Unternehmen für Gesundheitsdienstleister in ganz Kanada und den USA immer attraktiver wird.

    Herr Shahbazi fügte hinzu: Zur Unterstützung unseres Betriebsplans für 2024 haben wir strategisch umfassende Kostensenkungsmaßnahmen eingeführt, einschließlich eines optimierten Ansatzes zur Personalrestrukturierung, der verstärkten Nutzung von KI und Technologie zur Prozessverbesserung und -optimierung, der Konsolidierung von Lieferanten sowie einer engeren Integration unserer Geschäftsbereiche. Diese Initiativen haben nicht nur unsere betriebliche Effizienz gestärkt, sondern auch zu jährlichen Kosteneinsparungen in Millionenhöhe geführt.

    Eva Fong, CFO von WELL, sagte: Ich bin stolz bekannt zu geben, dass wir für das Geschäftsjahr und das 4. Quartal 2023 einen positiven Gewinn pro Aktie auf bereinigter und nicht bereinigter Basis erzielt haben. Ich bin auch sehr erfreut, dass wir unseren Dispositionskredit in Höhe von 300 Millionen $ mit JP Morgan und einem Investorenkonsortium zu attraktiven Bedingungen refinanzieren konnten. Wir haben im Jahr 2023 einen bereinigten freien Cashflow(1) von 42,4 Millionen $ erwirtschaftet und befinden uns in einer hervorragenden Position, um unser Wachstum weiterhin durch unsere Cashflows aus Betrieben zu finanzieren, und wir gehen davon aus, dass wir unsere gesamte Verschuldung, den Verschuldungsgrad sowie die Zinskosten im Jahr 2024 senken werden.

    Finanzielle Höhepunkte des Geschäftsjahres 2023:

    – Der gesamte Umsatz für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2023 belief sich auf 776,1 Millionen $, gegenüber 569,1 Millionen $ im Vorjahr – eine Steigerung von 36 %, die auf Übernahmen und organisches Wachstum im Vorjahr zurückzuführen ist.
    – Der Umsatz mit kanadischen Patientendiensten belief sich im Jahr 2023 auf 230,4 Millionen $ – eine Steigerung von 27 % gegenüber dem Jahr 2022 (182,0 Millionen $).
    – Der Umsatz mit US-Patientendiensten belief sich im Jahr 2023 auf 476,9 Millionen $ – eine Steigerung von 45 % gegenüber 329,6 Millionen $ im Jahr 2022.
    – Der SaaS- und Technologieumsatz belief sich im Jahr 2023 auf 68,8 Millionen $ – eine Steigerung von 20 % gegenüber 57,5 Millionen $ im Jahr 2022.
    – Der bereinigte Bruttogewinn(1) belief sich im Jahr 2023 auf 372,3 Millionen $ – eine Steigerung von 23 % gegenüber 303,3 Millionen $ im Jahr 2022.
    – Der Prozentsatz der bereinigten Bruttomarge(1) belief sich im Jahr 2023 auf 48,0 %, gegenüber 53,3 % im Jahr 2022. Der Rückgang des Prozentsatzes der bereinigten Bruttomarge ist auf die Steigerung des Umsatzes mit Patientendiensten zurückzuführen, insbesondere auf den Umsatz aus der Personalbeschaffung nach der Übernahme von CarePlus, die im Vergleich zu anderen Umsätzen mit Patientendiensten und virtuellen Dienstleistungen niedrigere Margen aufweisen.
    – Das bereinigte EBITDA(1) belief sich im Jahr 2023 auf 113,4 Millionen $ – eine Steigerung von 8 % gegenüber 104,6 Millionen $ im Jahr 2022.
    – Das bereinigte EBITDA für WELL-Aktionäre belief sich im Jahr 2023 auf 88,4 Millionen $ – eine Steigerung von 15 % gegenüber 76,6 Millionen $ im Jahr 2022.
    – Die bereinigten Nettoeinnahmen(1) beliefen sich im Jahr 2023 auf 52,4 Millionen $ bzw. 0,22 $ pro Aktie – ein Rückgang von 2 % gegenüber 53,7 Millionen $ bzw. 0,24 $ pro Aktie im Jahr 2022.
    – Der bereinigte freie Cashflow belief sich im Jahr 2023 auf 42,4 Millionen $ – ein Rückgang von 13 % gegenüber 48,9 Millionen $ im Jahr 2022. Der Rückgang war vorwiegend auf höhere Steuer- und Zinszahlungen zurückzuführen, die die Steigerung des EBITDA der Aktionäre wettmachten.
    – Die Nettoeinnahmen beliefen sich im Jahr 2023 auf 16,6 Millionen $ bzw. 0,00 $ pro Aktie(2) – ein Rückgang von 11 % gegenüber 18,7 Millionen $ bzw. 0,00 $ pro Aktie im Jahr 2022.

    Finanzielle Höhepunkte des 4. Quartals 2023:

    – WELL erzielte im 4. Quartal 2023 einen Rekordumsatz von 231,2 Millionen $ – eine Steigerung von 48 % gegenüber 156,5 Mio. USD im 4. Quartal 2022. Die Steigerung des Umsatzes wurde vorwiegend durch Erwerbe, saisonal starke Patientenbesuche in den Geschäftsbereichen Primärversorgung und WELL Health USA sowie durch ein gesundes organisches Wachstum der virtuellen Dienstleistungen des Unternehmens erzielt.
    – Der Umsatz mit kanadischen Patientendiensten belief sich im 4. Quartal 2023 auf 67,6 Millionen $ – eine Steigerung von 31 % gegenüber dem 4. Quartal 2022 (51,5 Millionen $).
    – Der Umsatz mit US-Patientendiensten belief sich im 4. Quartal 2023 auf 143,5 Millionen $ – eine Steigerung von 55 % gegenüber dem 4. Quartal 2022 (92,3 Millionen $).
    – Der SaaS- und Technologieumsatz belief sich im 4. Quartal 2023 auf 20,2 Millionen $ – eine Steigerung von 60 % gegenüber 57,5 Millionen $ im 4. Quartal 2022.
    – Der bereinigte Bruttogewinn(1) belief sich im 4. Quartal 2023 auf 101,0 Millionen $ – eine Steigerung von 26 % gegenüber 80,2 Millionen $ im 4. Quartal 2022.
    – Der Prozentsatz der bereinigten Bruttomarge(1) belief sich im 4. Quartal 2023 auf 43,7 %, gegenüber 51,3 % im 4. Quartal 2022.
    – Das bereinigte EBITDA(1) belief sich im 4. Quartal 2023 auf 30,8 Millionen $ – eine Steigerung von 13 % gegenüber 27,2 Millionen $ im 4. Quartal 2022.
    – Das bereinigte EBITDA für WELL-Aktionäre belief sich im 4. Quartal 2023 auf 22,6 Millionen $ – eine Steigerung von 7 % gegenüber 21,1 Millionen $ im 4. Quartal 2022.
    – Die bereinigten Nettoeinnahmen(1) beliefen sich im 4. Quartal 2023 auf 11,2 Millionen $ bzw. 0,05 $ pro Aktie, gegenüber 12,5 Millionen $ bzw. 0,05 $ pro Aktie im 4. Quartal 2022.
    – Der bereinigte freie Cashflow(1) belief sich im 4. Quartal 2023 auf 12,7 Millionen $ – eine Steigerung von 23 % gegenüber 10,3 Millionen $ im 4. Quartal 2022.
    – Die Nettoeinnahmen beliefen sich im 4. Quartal 2023 auf 33,8 Millionen $ bzw. 0,12 $ pro Aktie – ein Rückgang von 53 % gegenüber 22,1 Millionen $ bzw. 0,09 $ pro Aktie im 4. Quartal 2022.

    Metriken für Patientenbesuche im 4. Quartal und im Geschäftsjahr 2023:

    Im Geschäftsjahr 2023 erzielte WELL insgesamt über 4,2 Millionen Patientenbesuche und 6,1 Millionen Gesundheitsinteraktionen. Die Zahl der Patientenbesuche stieg im Jahr 2023 gegenüber dem Vorjahr um 22 % und die Zahl der Gesundheitsinteraktionen stieg im selben Zeitraum um 29 %. Dieses Wachstum wurde durch eine Kombination aus Erwerben und organischem Wachstum erzielt.

    WELL verzeichnete im 4. Quartal 2023 insgesamt über 1,2 Millionen Patientenbesuche – eine Steigerung von 30 % gegenüber dem 4. Quartal 2022 bzw. von 27 % gegenüber dem dritten Quartal 2023. Darüber hinaus führte WELL im 4. Quartal 2023 über 547.000 Technologieinteraktionen durch und leistete 98.000 abgerechnete Anbieterstunden. Kombiniert man die Patientenbesuche, Technologieinteraktionen und abgerechneten Anbieterstunden von WELL, erzielte WELL im 4. Quartal 2023 insgesamt über 1.769.000 Gesundheitsinteraktionen.

    Geschäftliche Höhepunkte des 4. Quartals 2023:

    Am 1. Oktober 2023 schloss das Unternehmen seine Transaktion mit HEALWELL AI oder HEALWELL ab, wobei das Unternehmen die Kliniken von HEALWELL in Ontario erwarb, einen Sitz im Board of Directors von HEALWELL erhielt, 4,0 Millionen $ im Rahmen eines Wandelschuldverschreibungsangebots von 10 Millionen $ investierte und eine Option auf den Erwerb von bis zu 30,8 Millionen nachrangig stimmberechtigten Aktien der Klasse A und 30,8 Millionen mehrfach stimmberechtigten Aktien der Klasse B von HEALWELL im Laufe der Zeit erwarb, sofern bestimmte Performance-Kennzahlen erreicht werden.

    Am 1. Oktober 2023 erwarb das Unternehmen 100 % der Firmenanteile von Proack Security Inc. (Proack). Proack ist ein führender Anbieter von offensiven Sicherheitsbewertungen, der Dienstleistungen wie Penetrationstests, Red Teaming und Social Engineering anbietet, um Cyberattacken proaktiv zu identifizieren und zu entschärfen. Durch die Übernahme von Proack durch Cycura, der Cybersecurity Business Unit von WELL Health, erweitert Proack die Kompetenzen von Cycura zum Schutz sensibler Daten und zur Aufrechterhaltung hoher Sicherheitsstandards in den Netzwerken des Gesundheitswesens und von Unternehmen.

    Am 18. Oktober 2023 gab das Unternehmen die Lancierung von WELL AI Decision Support bekannt. WELL AI Decision Support ist eine Lösung, die sich der künstlichen Intelligenz bedient, um Gesundheitsdienstleister bei der Früherkennung von Krankheiten und bei der Gesundheitsvorsorge zu unterstützen, insbesondere bei der Diagnose von über 110 komplexen oder seltenen Erkrankungen. Die von HEALWELL entwickelte Technologie wurde sowohl in kanadischen als auch in US-amerikanischen Gesundheitssystemen validiert. Sie zielt darauf ab, die Lücke in der Gesundheitsdiagnostik und Patientenversorgung zu schließen, um präzisere und vor allem rechtzeitige Diagnosen zu gewährleisten, und ist über den digitalen Marktplatz von WELL für EMR-Tools und -Anwendungen verfügbar.

    Am 9. November 2023 gab das Unternehmen die Einführung des Programms WELL Longevity+ bekannt – eine fortschrittliche Erweiterung seiner Sparte für präventive Gesundheit, die die Zukunft des persönlichen und betrieblichen Wohlbefindens neu definieren soll. WELL Longevity+ verbessert die präventive Gesundheit mit moderner Präzisionsdiagnostik und KI-Technologien für die Früherkennung schwerwiegender Gesundheitszustände, um die Frühdiagnose ernster chronischer Krankheiten erheblich zu verbessern und den Weg für frühere Behandlungsmaßnahmen zu ebnen.

    Am 21. November 2023 gab das Unternehmen die Markteinführung von WELL AI Inbox Admin bekannt, einem leistungsstarken KI-gestützten System, das effiziente benutzerdefinierte Arbeitsabläufe erstellt, um die klinischen Abläufe zu optimieren und eingehende Dokumente wie Faxe zu verwalten, die im kanadischen Gesundheitswesen immer noch weit verbreitet sind. WELL AI Inbox Admin lässt sich nahtlos in EMR- (Electronic Medical Records)-Systeme wie OSCARPro EMR von WELL integrieren und ermöglicht so ein schnelles Abrufen von Patienteninformationen sowie eine rasche Triage und Priorisierung dringender Angelegenheiten, während die Funktionen für das Überweisungsmanagement Zeit sparen und die Patientenversorgung verbessern.

    Ereignisse nach dem 31. Dezember 2023:

    Am 26. Januar 2024 refinanzierte das Unternehmen seinen syndizierten Dispositionskredit in Höhe von 300 Millionen USD mit der JPMorgan Chase Bank, N.A. und einem Konsortium von Bankpartnern durch eine Verlängerung der Laufzeit bis 26. Januar 2027. Diese Fazilität umfasst einen Dispositionskredit in Höhe von 175 Millionen $ und eine zusätzliche Akkordeonfunktion in Höhe von 125 Millionen $ für zukünftiges Wachstum.

    Am 1. Februar 2024 schloss das Unternehmen den Verkauf von Intrahealth, einem EMR-Anbieter der Unternehmensklasse innerhalb des SaaS- und Technologiedienstleistungssegments des Unternehmens, an HEALWELL für eine Vergütung in Höhe von etwa 24,2 Millionen $ ab, die aus Bargeld, Aktien von HEALWELL und zurückgestellten Zahlungen bestand.

    Am 7. Februar 2024 gründete das Unternehmen eine eigens auf den öffentlichen Sektor ausgerichtete Gruppe zur Unterstützung großer Gesundheitssysteme und Versorgungsnetzwerke, die den öffentlichen Sektor unterstützen. Das Ziel dieser Gruppe besteht darin, Produktangebote zu kombinieren und zu liefern, die eigens für die einzigartige Größe und die Anforderungen des öffentlichen Sektors zugeschnitten sind. Weitere Informationen über die Angebote von WELL für den öffentlichen Sektor finden Sie unter www.WELLHealth.solutions.

    Ausblick:

    WELL geht davon aus, dass sich die starke Performance bis 2024 fortsetzen wird, wobei der Schwerpunkt auf der Optimierung seiner Betriebe für organisches Wachstum und Profitabilität liegt. Das Ziel von WELL besteht darin, sein Hauptaugenmerk auf kapitaleffizientere Wachstumsmöglichkeiten zu richten, während es gleichzeitig seine Kosten effektiv verwaltet und den Aktionären einen starken und nachhaltigen Cashflow liefert. Das Management freut sich, das folgende Update seiner Prognose bekannt zu geben, das nur die bekannt gegebenen Erwerbe berücksichtigt:

    – Der Jahresumsatz 2024 wird voraussichtlich zwischen 950 und 970 Millionen $ betragen, was einem jährlichen Umsatzwachstum von bis zu 25 % entspricht.
    – Es ist davon auszugehen, dass das jährliche bereinigte EBITDA im Jahr 2024 zwischen 125 und 130 Millionen $ betragen wird, was einer Steigerung von bis zu 15 % gegenüber dem Jahr 2023 entspricht.

    WELL geht davon aus, dass das Unternehmen sowohl in den USA als auch in Kanada im Bereich der Patientendienste sowohl organisch als auch anorganisch weiter wachsen wird, jedoch mit größerer Schwerpunktlegung auf Kapitaleffizienz, sodass es die Cashflows aus seinen Betrieben zum Schuldenabbau und zur Begrenzung der Aktienverwässerung nutzen kann. In Kanada geht WELL davon aus, seine Marktführerschaft als erstes pan-kanadisches klinisches Netzwerk mit einem hoch integrierten Netzwerk von technologiegestützten Ambulanzen im ganzen Land auszubauen.

    WELL hat ein Kostenoptimierungsprogramm eingeführt, um die Betriebseffizienz und die Profitabilität zu steigern. Dieses Programm umfasst eine Umstrukturierung des Personals und der Führungsebene sowie unterschiedliche andere Initiativen zur Transformation und Optimierung des Unternehmens.

    Als Unternehmen mit Erfahrung und Kompetenz im Bereich Deep Tech räumt WELL den Investitionen in KI-Technologien auch innerhalb des Unternehmens oberste Priorität ein und rechnet mit der kontinuierlichen Entwicklung neuer überzeugender Produkte und Verbesserungen, die dem Netzwerk von Gesundheitsdienstleistern und Kliniken von WELL zugute kommen werden.

    Telefonkonferenz:

    WELL wird am Donnerstag, den 21. März 2024 um 12:30 Uhr ET (9:30 Uhr PT / 17:30 Uhr MEZ) eine Telekonferenz zur Erörterung seiner Finanzergebnisse des 4. Quartals und des Geschäftsjahres 2023 abhalten. Bitte wählen Sie sich übe eine der folgenden Einwahlnummern ein: 416-764-8650 (lokal aus Toronto), 778-383-7413 (lokal aus Vancouver), 1-888-664-6383 (gebührenfrei) oder +1-416-764-8650 (international). Die Konferenz-ID lautet: 2519 7474.

    Die Telefonkonferenz wird gleichzeitig auch als Webcast ausgestrahlt, der über den folgenden Link abgerufen werden kann: www.well.company/events

    Ausgewählte untestierte finanzielle Höhepunkte:

    Vollständige Kopien des konsolidierten Jahresabschlusses und der jährlichen MD&A (Management Discussion & Analysis) des Unternehmens für das am 31. Dezember 2023 zu Ende gegangene Jahr finden Sie auf SEDAR.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74021/WellHealth_210324_DEPRCOM.001.png

    Fußnoten:

    (1) Nicht GAAP-konforme Finanzkennzahlen und Verhältniswerte

    Zusätzlich zu den nach IFRS ausgewiesenen Ergebnissen verwendet das Unternehmen bestimmte nicht GAAP-konforme Kennzahlen als ergänzende Indikatoren für seine finanzielle und operative Leistung. Zu diesen nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen gehören der bereinigte Bruttogewinn, die bereinigte Bruttomarge, das bereinigte EBITDA, der bereinigte Nettogewinn, der bereinigte Nettogewinn pro Aktie, und der bereinigte freie Cashflow. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese zusätzlichen Finanzkennzahlen das laufende Geschäft des Unternehmens in einer Weise widerspiegeln, die aussagekräftige Vergleiche zwischen den einzelnen Zeiträumen und die Analyse von Trends in seinem Geschäft ermöglicht.

    Bereinigter Bruttogewinn und Bereinigte Bruttomarge

    Das Unternehmen definiert den bereinigten Bruttogewinn als Umsatz abzüglich Umsatzkosten (ohne Abschreibungen) und die bereinigte Bruttomarge als bereinigten Bruttogewinn in Prozent des Umsatzes. Das bereinigte Bruttoergebnis und die bereinigte Bruttomarge sollten nicht als Alternative zu den nach IFRS ermittelten Umsatzerlösen oder dem Jahresüberschuss (-fehlbetrag) verstanden werden. Das Unternehmen weist in seinem Konzernabschluss keinen Bruttogewinn aus, da es sich hierbei um eine Nicht-GAAP-Kennzahl handelt. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass der bereinigte Bruttogewinn und die bereinigte Bruttomarge aussagekräftige Kennzahlen sind, die von den Lesern häufig verwendet werden, um die Effizienz des Unternehmens beim Verkauf seiner Produkte und Dienstleistungen zu messen.

    Bereinigtes EBITDA

    Das Unternehmen definiert das bereinigte EBITDA als Nettogewinn (-verlust) vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen abzüglich (i) Nettomietaufwendungen für Raummietverträge, die nach IFRS als Finanzierungsleasing gelten, und vor (ii) Transaktions-, Restrukturierungs- und Integrationskosten, zeitbasierten Earn-Out-Aufwendungen, Veränderungen des Marktwerts von Beteiligungen, Anteilen am Gewinn (Verlust) von assoziierten Unternehmen, Wechselkursgewinnen/-verlusten und aktienbasierten Vergütungsaufwendungen sowie (iii) Gewinnen/Verlusten, die nicht die laufende Betriebsleistung widerspiegeln. Das Unternehmen betrachtet das bereinigte EBITDA als eine Finanzkennzahl, die den Cashflow misst, den das Unternehmen zur Deckung des Betriebskapitalbedarfs, zur Bedienung künftiger Zins- und Tilgungszahlungen und zur Finanzierung künftiger Wachstumsinitiativen verwenden kann. Das bereinigte EBITDA sollte nicht als Alternative zum Nettogewinn (-verlust), zum Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit oder zu anderen nach IFRS definierten Kennzahlen für die Finanzleistung betrachtet werden.

    Bereinigter Nettogewinn und bereinigter Nettogewinn pro Aktie

    Das Unternehmen definiert den bereinigten Jahresüberschuss als den Jahresüberschuss (-fehlbetrag) nach Ausschluss der Auswirkungen von aktienbasierten Vergütungsaufwendungen, Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte, zeitbasierten Earnout-Aufwendungen, Änderungen des beizulegenden Zeitwerts von Beteiligungen, und ohne Minderheitsanteilen. Der bereinigte Jahresüberschuss je Aktie ist der bereinigte Jahresüberschuss geteilt durch die gewichtete durchschnittliche Anzahl der ausstehenden Aktien. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese nicht GAAP-konformen Finanzkennzahlen nützliche Informationen zur Analyse unserer Ergebnisse liefern, das Verständnis des Lesers für die vergangene Finanzleistung verbessern und ein besseres Verständnis für die von der Geschäftsleitung bei der Entscheidungsfindung verwendeten Schlüsselkennzahlen ermöglichen. Insbesondere ist das Unternehmen der Ansicht, dass der bereinigte Nettogewinn eine Finanzkennzahl ist, die die Ertragskraft des Unternehmens widerspiegelt, die den WELL-Aktionären zur Verfügung steht.

    Bereinigter freier Cashflow

    Das Unternehmen definiert den bereinigten freien Cashflow als den Anteilseignern zurechenbares bereinigtes EBITDA, abzüglich Bargeldzinsen, abzüglich Bargeldsteuern und abzüglich Kapitalausgaben. Der bereinigte Nettogewinn, der bereinigte Nettogewinn pro Aktie, das bereinigte EBITDA, der bereinigte Bruttogewinn, die bereinigte Bruttomarge und der bereinigte freie Cashflow sind keine anerkannten Kennzahlen für die Darstellung von Jahresabschlüssen nach IFRS und haben keine standardisierte Bedeutung. Daher sind diese Kennzahlen unter Umständen nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar und sollten als Ergänzung zu den entsprechenden, nach IFRS berechneten Kennzahlen betrachtet werden, nicht aber als Ersatz dafür oder besser als diese angesehen werden.
    (2) Der Gewinn pro Aktie wird anhand des WELL zurechenbaren Nettogewinns berechnet, der den Minderheitsanteilen zurechenbaren Nettogewinn (NCI) ausschließt.

    WELL HEALTH TECHNOLOGIES CORP.

    Per: Hamed Shahbazi
    Hamed Shahbazi
    Chief Executive Officer, Chairman und Direktor

    Über WELL Health Technologies Corp.

    WELL hat sich zum Ziel gesetzt, die Branche der Gesundheitsdienstleister technikfit zu machen. Dies erreichen wir über die Entwicklung der besten verfügbaren Technologien, Dienstleistungen und Supportleistungen, mit denen wir Gesundheitsdienstleister dazu befähigen, den Behandlungserfolg im Sinne der Patienten positiv zu beeinflussen. Die umfassende Gesundheits- und Digitalplattform von WELL beinhaltet umfangreiche Front- und Back-Office-Management-Softwareanwendungen, welche die Ärzte bei einer sicheren Praxisführung unterstützen. Die Lösungen von WELL stärken die Kompetenzen von mehr als 34.000 Gesundheitsdienstleistern in den USA und Kanada und ermöglichen den Betrieb des größten eigenen Gesundheitssystems in Kanada mit mehr als 165 Kliniken für Primärversorgung, fachärztliche Versorgung und diagnostische Dienstleistungen. In den Vereinigten Staaten sind die Lösungen von WELL vor allem auf spezialisierte Märkte zugeschnitten, wie etwa den gastrointestinalen Bereich, Frauengesundheit, Primärversorgung und psychische Gesundheit. WELL notiert unter dem Börsensymbol WELL an der Toronto Stock Exchange und unter dem Börsenkürzel WHTCF an der OTC Exchange. Nähere Informationen über WELL erhalten Sie unter www.well.company.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Tyler Baba
    Investor Relations, Manager
    investor@well.company
    604-628-7266

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze enthalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Informationen zu den Zielen, Strategien und Wachstumsplänen des Unternehmens; Erwartungen hinsichtlich eines anhaltenden Umsatz- und EBITDA-Wachstums und erwarteten Run-Rate im Jahr 2024; die erwarteten Vorteile und Synergien abgeschlossener Übernahmen und Kostensenkungsmaßnahmen; Pläne zur Kapitalallokation in Form von weiteren Übernahmen oder Aktienrückkäufen; die erwartete finanzielle Performance sowie Informationen im Abschnitt „Ausblick“. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar von der Geschäftsleitung als vernünftig erachtet werden, aber naturgemäß erheblichen geschäftlichen, wirtschaftlichen und wettbewerblichen Unwägbarkeiten und Eventualitäten unterliegen. Zukunftsgerichtete Informationen sind im Allgemeinen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie kann, sollte, wird, könnte, beabsichtigen, schätzen, planen, antizipieren, erwarten, glauben oder fortsetzen bzw. deren Verneinung oder ähnlichen Varianten zu erkennen. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den geschätzten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, und die zukunftsgerichteten Informationen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen. Die Kommentare von WELL, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, unterliegen einer Reihe von Risiken, Ungewissheiten und Bedingungen, von denen viele außerhalb der Kontrolle von WELL liegen, und es sollte kein unangemessenes Vertrauen in solche Informationen gesetzt werden. Zukunftsgerichtete Informationen sind in ihrer Gesamtheit durch inhärente Risiken und Ungewissheiten eingeschränkt, darunter: direkte und indirekte wesentliche negative Auswirkungen durch ungünstige Marktbedingungen; Risiken, die dem primären Gesundheitssektor im Allgemeinen inhärent sind; regulatorische und gesetzgeberische Änderungen; die Tatsache, dass künftige Ergebnisse von historischen Ergebnissen abweichen können; die Unfähigkeit, erforderliche künftige Finanzierungen zu angemessenen Bedingungen zu erhalten; die Unfähigkeit, die erwarteten Vorteile und Synergien von Akquisitionen zu realisieren; die Tatsache, dass der Marktwettbewerb das Geschäft, die Ergebnisse und die finanzielle Lage von WELL beeinträchtigen kann, sowie andere Risikofaktoren, die in den von WELL unter seinem Profil auf www.sedarplus.ca eingereichten Unterlagen, einschließlich dem jüngsten Jahresbericht und in der bevorstehenden MD&A einzusehen sind. Sofern nicht durch Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt WELL keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, Ereignisse oder aus anderen Gründen.

    Diese Pressemitteilung enthält Finanzprognosen über geschätzte jährliche Run-Rate-Umsätze, erwartete Verbesserungen in der Rentabilität, erwartete Einsparungen durch Kostenoptimierungsmaßnahmen, erwarteten Cashflow und das bereinigte jährliche EBIDTA, die alle denselben Annahmen, Risikofaktoren, Einschränkungen und Qualifikationen unterliegen, wie sie im obigen Absatz dargelegt sind. Die tatsächlichen Finanzergebnisse von WELL können von den hier dargelegten Beträgen abweichen, und diese Abweichungen können wesentlich sein. WELL und sein Management sind der Ansicht, dass die Finanzprognosen auf einer angemessenen Grundlage erstellt wurden und die besten Schätzungen und Beurteilungen des Managements widerspiegeln. Da diese Informationen jedoch subjektiv sind und zahlreichen Risiken unterliegen, sollten sie nicht unbedingt als Indikator für künftige Ergebnisse herangezogen werden. Sofern nicht durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben, übernimmt WELL keine Verpflichtung, diese Finanzprognosen zu aktualisieren. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Finanzprognosen wurden zum Datum dieser Mitteilung erstellt und dienen dem Zweck, weitere Informationen über die erwartete künftige Geschäftstätigkeit von WELL auf jährlicher Basis bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Finanzprognosen nicht für andere Zwecke verwendet werden sollte als für die, für die sie hier offengelegt wird.

    Weder die TSX noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    WELL Health Technologies Corp.
    Hamed Shahbazi
    Suite 200, 322 Water Street
    V6B 1B6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : hamed@well.company

    Pressekontakt:

    WELL Health Technologies Corp.
    Hamed Shahbazi
    Suite 200, 322 Water Street
    V6B 1B6 Vancouver, BC

    email : hamed@well.company


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    WELL Health gibt Rekordwerte bei Umsatz, bereinigtem EBITDA und Nettoeinnahmen für 4. Quartal und Geschäftsjahr 2023 bekannt und erhöht Umsatzprognose

    veröffentlicht am 21. März 2024 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 15 x angesehen • Content-ID 98795