• Vancouver, British Columbia, den 16. April 2024 / IRW-Press / – ReGen III Corp. (TSX-V: GIII) (OTCQB: ISRJF) (FWB: PN4) (ReGen III oder das Unternehmen), ein führendes Cleantech-Unternehmen, welches das patentierte ReGen-Verfahren zur Aufbereitung von gebrauchtem Motoröl (UMO) zu hochwertigen Grundölen der Gruppe III vermarktet, freut sich, ein Update hinsichtlich der Pilotversuche des Unternehmens mit Koch Modular Process Systems (Koch Modular), der Verhandlungen zu einem Abnahme- und Liefervertrag (Offtake), des Title 17 Teil-I-Antrags des Unternehmens beim Amt für Darlehensprogramme (LPO) des US-Energieministeriums (DOE), der Berechtigung zur Gewährung von Treibhausgasgutschriften (THG) sowie hinsichtlich Patenten bereitzustellen.

    Unsere jüngsten Fortschritte umfassen die Weiterentwicklung von Kerntechnologien, die Verhandlungen mit mehreren Abnehmern, die Verfolgung einer nicht verwässernden Finanzierung sowie die Stärkung unseres geistigen Eigentums, sagte Greg Clarkes, CEO von ReGen III. Der baldige Abschluss der Pilotversuche wird wertvolle Proben für die weitere Bewertung durch die Abnehmer liefern und gleichzeitig unsere technische Bibliothek erweitern. Während die Pilottests fortschreiten, freuen wir uns, dass wir eine Absichtserklärung im Hinblick auf einen Abnahme- und Liefervertrag (Offtake-Vertrag) erhalten haben. Wir sind auch dankbar, dass wir den Kommerzialisierungsplan von ClearBlue Markets für Treibhausgasgutschriften bekommen haben und dass die Prüfung unseres Teil-I-Antrags durch das LPO gut voranschreitet. Zu guter Letzt ist die Anerkennung eines weiteren ReGen-Prozesspatents ein positiver Meilenstein in einem arbeitsintensiven ersten Quartal. Wir freuen uns darauf, in den kommenden Wochen weitere Updates zu diesen aufregenden Entwicklungen bereitzustellen.

    Pilotstudie

    Wie in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 26. Februar beschrieben, hat die Pilotstudie von Koch Modular in Houston in den vergangenen Wochen beträchtliche Fortschritte verzeichnet, wobei der Pilotversuch positive Zwischenergebnisse im Hinblick auf die Qualität und den Ertrag von Grundöl der Gruppe III lieferte. Die Pilotstudie steht kurz vor dem Abschluss.

    Gespräche im Hinblick auf einen Abnahme- und Liefervertrag (Offtake-Vertrag)

    ReGen III hat eine Absichtserklärung (LOI) hinsichtlich der Abnahme von Grundölen der Gruppe II sowie Gruppe III erhalten und wird die Gespräche mit dem Abnehmer fortsetzen, um den in der Absichtserklärung beschriebene Rahmenplan zu erweitern. Darüber hinaus wird ReGen III nach Abschluss der Pilotstudie Produktproben an die zahlreichen interessierten Abnehmer liefern. Das Unternehmen geht davon aus, dass es nach dem Abschluss der Probentests durch diese Schmierstoffhersteller, Händler sowie sehr großen und großen Öl- und Gaskonzernen weitere Absichtserklärungen erhalten wird.

    Title 17-Antrag beim Amt für Darlehensprogramme des US-Energieministeriums

    Anfang März reichte ReGen III im Namen seiner Tochtergesellschaft RG3 Texas LLC einen Title 17, Teil-I-Antrag beim Amt für Darlehensprogramme (LPO) des US-Energieministeriums ein. Nach der Einreichung von Teil I erhielt das Unternehmen mehrere Runden von Folgefragen des LPO und beantwortete diese. Die Prüfung durch das LPO ist im Gange.

    Machbarkeit von Treibhausgasgutschriften

    Im Februar 2024 beauftragte ReGen III ClearBlue Markets (ClearBlue), ein preisgekröntes Umweltberatungsunternehmen, mit der Durchführung einer anfänglichen Machbarkeitsstudie über die Eignung von ReGen III für freiwillige Treibhausgasemissions-Ausgleichsgutschriften. Im Rahmen der Machbarkeitsstudie bewertete ClearBlue die anwendbaren Methoden, führte anspruchsvolle Zusätzlichkeitstests durch und schätzte das potenzielle Volumen der THG-Zertifikate mit unterschiedlichen Methoden.

    Auf Grundlage der von ClearBlue durchgeführten Analyse relevanter Methoden, einschließlich inaktiver und in Entwicklung befindlicher Methoden, Industrie- und Marktdaten sowie der von GHD Services durchgeführten Lebenszyklusanalyse (LCA) für ReGen III, kam ClearBlue zur Schlussfolgerung, dass die Monetarisierung von THG-Gutschriften machbar ist. ClearBlue hat einen Rahmenplan erstellt und präsentiert, in dem die wesentlichen Schritte beschrieben werden, die ReGen III umsetzen muss, um die Monetarisierung der freiwilligen Treibhausgasgutschriften abzuschließen.

    Patentierung

    Der Patentantrag von ReGen III aus dem Jahr 2021 beim saudi-arabischen Patentamt für das Verfahren und das System zur Wiederaufbereitung sowie die Veredelung von Altöl wurde am 15. Februar 2024 zur Erteilung angenommen. Die Erteilung der Patenturkunde wird zu gegebener Zeit erfolgen. Dies ist das erste Patent von ReGen III, das in Saudi-Arabien erteilt wird – einem Land, das eine der höchsten Altöl-Raffinationsraten der Welt aufweist (Quelle: US-Energieministerium).

    Nach der Annahme dieses Antrags verfügt ReGen III nun über 19 erteilte, genehmigte oder angenommene Patente für das unternehmenseigene ReGen-Verfahren – zusätzlich zu 13 weltweiten Patentanmeldungen.

    Über ClearBlue Markets

    ClearBlue Markets ist ein preisgekröntes Beratungsunternehmen, das auf die Einhaltung von Vorschriften sowie freiwillige Kohlenstoffmärkte spezialisiert ist und die KI-gestützte Plattform ClearBlue Vantage entwickelt hat. Die Dienstleistungen und Technologien von ClearBlue ermöglichen es Unternehmen, ihre Emissionsreduktionsziele zu erreichen, strategische Maßnahmen zu ergreifen, Risiken zu managen und durch die effektive Nutzung der Kohlenstoffmärkte Werte zu erschließen. Hunderte von Unternehmen in allen Teilen der Welt vertrauen ClearBlue, wenn es darum geht, Emissionsreduktionsziele zu erreichen und gleichzeitig die finanziellen Ergebnisse zu maximieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.clearbluemarkets.com.

    Über ReGen III

    ReGen III ist ein Cleantech-Unternehmen, das seine patentierte ReGen-Technologie vermarktet, um Altöl (UMO) in hochwertige Grundöle der Gruppe III umzuwandeln. Das ReGen-Verfahren des Unternehmens, das sich auf die Entwicklung nachhaltiger Lösungen konzentriert, die bessere Umweltergebnisse und eine überzeugende Wirtschaftlichkeit bieten, dürfte die CO2e-Emissionen im Vergleich zu Grundölen aus Rohöl, die am Ende ihres Lebenszyklus verbrannt werden, um 82 Prozent senken.

    Im Jahr 2022 schloss ReGen III eine FEL2-Studie und das Value Engineering für eine Altöl-Recyclinganlage des Unternehmens in Texas mit einer Verarbeitungskapazität von 5.600 Barrel Altöl pro Tag ab, unterstützt von erstklassigen Teams aus Ingenieuren, Bauingenieuren und lizenzierten Zulieferern. Dazu zählen Koch Project Solutions, LLC, PCL Industrial Management Ltd., Studi Tecnologie Progetti S.p.A., Koch Modular Process Systems and Duke Technologies.

    ReGen III ist in einem unterversorgten Segment des Grundölmarktes tätig und hat sich zum Ziel gesetzt, der weltweit größte Hersteller von nachhaltigem Grundöl der Gruppe III zu werden.

    Weitere Informationen über ReGen III und die Möglichkeit, sich in die Mailingliste des Unternehmens einzutragen, finden Sie unter: www.regeniii.com/investors/corporate-presentations und www.regeniii.com/newsletter-subscription.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    Investor & Medienanfragen:
    Jamie Frawley
    E-Mail: investors@regeniii.com

    Firmenanfragen:
    Kimberly Hedlin
    Vice President, Corporate Finance
    Tel.: +1 (403) 921-9012
    E-Mail: info@regeniii.com

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (entsprechend der Definition in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

    Bestimmte in dieser Pressemitteilung enthaltene Informationen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, stellen zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (zusammen zukunftsgerichtete Informationen) dar. Ohne das Vorstehende einzuschränken, beinhalten solche zukunftsgerichteten Informationen Aussagen über die Geschäftspläne, Erwartungen, Kapitalkosten und Ziele des Unternehmens. In dieser Pressemitteilung werden zukunftsgerichtete Informationen mit Begriffen wie kann, würde, könnte, wird, wahrscheinlich, glauben, erwarten, antizipieren, beabsichtigen, planen, schätzen und ähnlichen Wörtern und ihren negativen Formen gekennzeichnet. Zukunftsgerichtete Informationen sollten nicht als Garantien für künftige Leistungen oder Ergebnisse verstanden werden und geben auch nicht unbedingt genaue Hinweise darauf, ob, wann oder wodurch solche künftigen Leistungen erreicht werden. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Informationen, die zu dem Zeitpunkt bzw. nach Treu und Glauben der Unternehmensleitung in Bezug auf künftige Ereignisse vorliegen, und unterliegen bekannten oder unbekannten Risiken, Unsicherheiten, Annahmen und anderen unvorhersehbaren Faktoren, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren und Annahmen, die den in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zugrunde liegen, entnehmen Sie der jüngsten Diskussion und Analyse des Managements (MD&A) sowie den Finanzberichten und anderen Dokumenten, die das Unternehmen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereicht hat, sowie der darin dargelegten Erörterung der Risikofaktoren. Diese Dokumente sind unter www.sedarplus.ca im Unternehmensprofil und auf der Website des Unternehmens unter www.ReGenIII.com verfügbar. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen spiegeln die Erwartungen des Unternehmens zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wider und können sich im weiteren Verlauf ändern. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.com oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ReGen III Corp.
    Larry Van Hatten
    1750 – 400 Burrard St.
    V6C 3A6 Vancouver
    Kanada

    email : larryvh@me.com

    Pressekontakt:

    ReGen III Corp.
    Larry Van Hatten
    1750 – 400 Burrard St.
    V6C 3A6 Vancouver

    email : larryvh@me.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von News-Ablage.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    ReGen III gibt positives Update hinsichtlich Pilotversuchen, Abnahmeverhandlungen, LPO-Antrag, Anspruchsberechtigung für Treibhausgasgutschriften und Patentierung

    veröffentlicht am 16. April 2024 in der Rubrik Allgemein
    News wurden 19 x angesehen • Content-ID 99427